DTAD

Ausschreibung - Rechnungslegung und -prüfung in Mainz (ID:6120611)

Auftragsdaten
Titel:
Rechnungslegung und -prüfung
DTAD-ID:
6120611
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
06.06.2011
Frist Angebotsabgabe:
09.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Durchführung von Jahresabschlußprüfungen für die Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH. Jahresabschlußprüfung der Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH.
Kategorien:
Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung
CPV-Codes:
Rechnungslegung und -prüfung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  139388-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH Jockel-Fuchs-Platz 1 Kontakt: Stadtwerke Mainz AG z. H. Walter Naumann 55128 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131126234 E-Mail: walter.naumann@stadtwerke-mainz.de Fax +49 6131126023 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadtwerke Mainz AG Rheinallee 41 Kontakt: Stadtwerke Mainz AG z. H. Walter Naumann 55118 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131-126234 E-Mail: walter.naumann@stadtwerke-mainz.de Fax +49 6131-126023 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtwerke Mainz AG Rheinallee 41 Kontakt: Stadtwerke Mainz AG z. H. Walter Naumann 55118 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131-126234 E-Mail: walter.naumann@stadtwerke-mainz.de Fax +49 6131-126023
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Juristische Person des privaten Rechts Sonstiges Gegenstand: Der Erwerb, die Errichtung von, die Beteiligung an, die Veräußerung und die Verwaltung von Unternehmen und Beteiligungen, deren Gesellschaftszweck die Erfüllung öffentlicher Aufgaben der Stadt Mainz ist. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Ja ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Durchführung von Jahresabschlußprüfungen für die Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 9 Hauptort der Dienstleistung Mainz. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Jahresabschlußprüfung der Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79210000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Prüfung des Jahresabschlusses der ZBM und deren Gesellschaften: 1. Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH 2. Congress Centrum Mainz GmbH 3. Frankfurter Hof Verwaltungs- GmbH 4. Stadtwerke Mainz AG und Töchter mit EAV (Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH mit Citybus Mainz GmbH und Mainzer Verkehrs Service GmbH, EnRM- Energienetze Rhein Main GmbH, Stadt-. Werke Mainz Netze GmbH, Überlandwerk Groß- Gerau GmbH, Heizkraftwerk GmbH Mainz). 5. Konzernabschluss Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH 6. Konzernabschluss Stadtwerke Mainz AG (als Option)
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Als Prüfungszeitraum sind 5 zu prüfende Jahre vorgesehen, d.h. die Geschäftsjahre 2011 bis 2015. Die Beauftragung erfolgt allerdings jeweils nur für ein Geschäftsjahr und steht unter dem Zustimmungsvorbehalt der Gesellschafterversammlung/ Hauptversammlung der jeweiligen Gesellschaft. Die Prüfung des Konzernabschlusses der Stadtwerke Mainz AG gilt nur als Option. Zahl der möglichen Verlängerungen 4 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Allgemeine Auftragsbedingungen für Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in der aktuell geltenden Fassung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Nachweis über die Bestellung zum Wirtschaftsprüfer bzw. Anerkennung als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, — Eigenerklärung, dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist, — Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (Nachweis über Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben), — Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung in der Sozialversicherung, — Eigenerklärung, dass keine Ausschlußgründe gem. § 6 EG Abs. 6 VOL/A bestehen. Bewerber aus EU-Ländern, in denen die Nachweise nicht erteilt werden, haben gleichwertige Nachweise zu führen bzw. gleichwertige Erklärungen abzugeben und eine anerkannte Übersetzung in Deutsch hierfür beizufügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angabe von Unternehmenskennzahlen der vergangenen 3 Jahre: — Bilanzsumme, — Umsatzerlöse, — Anzahl der Mitarbeiter.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Anzahl der durchschnittlich beschäftigten Mitarbeiter als. a) Wirtschaftsprüfer b) Rechtsanwälte c) Steuerberater Sowie Erfahrungen mit der Prüfung öffentlicher Unternehmen nach HGB und der Vorschriften des § 53 Abs. 1, Nr. 1 und 2 HGrG mit Referenzliste (gem. der einzureichenden Unterlagen Punkte h und i).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Ja Wirtschaftsprüfer nach Wirtschaftsprüferordnung.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
010N11AE_ZBM_Jahresabschlußprüfung
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 6.6.2011
Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
9.6.2011 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.8.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21.6.2011 - 14:00 Ort Stadtwerke Mainz AG, Abteilung Verdingung/Einkauf, Rheinallee 41, 55118 Mainz, DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Beauftragung der angefragten Leistungen erfolgt dabei zunächst für die Jahresabschlüsse der ZBM sowie der genannten Gesellschaften zum 31.12.2011. — Ausschlusskriterien -. Das Fehlen der nachfolgend genannten formalen Erfordernisse/ Eigenschaften/ Kriterien bzw. Erklärungen/ Nachweise führt, unabhängig von sonstigen evtl. Mängeln und Beanstandungen bzgl. des Inhalts der Angebote, in der Regel zum sofortigen Ausschluss aus dem Verfahren. Ein Verweis auf im Rahmen früherer Bewerbungen vorgelegten Unterlagen wird nicht berücksichtigt: (1) Das nicht fristgerechte Vorliegen der Angebotsleistungsverzeichnisses bzw. der Erklärungen und Nachweise. (2) Das Fehlen der rechtsverbindlichen Unterschriften an den geforderten Stellen des Angebots einschl. aller evtl. Vertragsbedingungen bzw. der Erklärungen und Nachweise. (3) Das Fehlen der nachstehend genannten Verdingungsunterlagen, Erklärungen und Nachweise: — Hauptangebot, — Nachweis über die Bestellung zum Wirtschaftsprüfer bzw. Anerkennung als Wirtschaftprüfungsgesellschaft, — Erklärung zu Insolvenz- oder Liquidationsverfahren, — Erklärung über Ausschlußgründe gem. § 6 EG Abs. 6 VOL/A, — Referenzen im geforderten Umfang.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.4.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen