DTAD

Vergebener Auftrag - Rechnungslegung und -prüfung in München (ID:10895062)

Auftragsdaten
Titel:
Rechnungslegung und -prüfung
DTAD-ID:
10895062
Region:
80538 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die FMS Wertmanagement AöR (FMS-WM) ist eine organisatorisch und wirtschaftlich selbstständige, teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts innerhalb der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA). Mit Beschluss vom 8. Juli 2010 hat der Lenkungsausschuss der FMSA die FMS-WM formal gemäß § 8a FMStFG gegründet und deren Statut erlassen. Die FMS-WM übernahm zum 1. Oktober 2010 von der Hypo Real Estate Holding AG und deren unmittelbaren und mittelbaren Tochterunternehmen und Zweckgesellschaften im In- und Ausland (zusammen die HREGruppe) zum Zwecke der Stabilisierung der HRE-Gruppe und des Finanzmarkts insgesamt Risikopositionen und nicht strategienotwendige Geschäftsbereiche und wird diese nach wirtschaftlichen Grundsätzen abwickeln. Dabei minimiert sie Verluste und nimmt Ertragschancen wahr. Gemäß § 12 Abs. 3 des Statuts der FMS-WM stellt der Vorstand für die FMS-WM innerhalb der ersten 3 Monate nach Abschluss eines Geschäftsjahres einen Jahresabschluss und einen Lagebericht nach den für große Kapitalgesellschaften sowie den ergänzend für Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den Vorschriften der Kreditinstitute-Rechnungslegungsverordnung auf (siehe hierzu auch http://www.fms-wm.de/de/investoren/materialien-downloads/cat_view/28-deutsch/3-investoren/7-berichte). Der Jahresabschluss und der Lagebericht sind nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches zu prüfen. § 29 Abs. 1 des Kreditwesengesetzes und die Vorschriften der Prüfberichtsverordnung finden entsprechende Anwendung; die Beachtung der vorgenannten Vorschriften ist vom Auftragnehmer zu berücksichtigen. Die Ausschreibung erfolgt mit dem Ziel, eine Rahmenvereinbarung über die Durchführung der Jahresabschlussprüfung sowie im Zusammenhang damit stehende Neben- und weitere Bestätigungsleistungen mit einer geeigneten Prüfungsgesellschaft abzuschließen. Hierdurch soll die Erfüllung der bezeichneten Pflichten sichergestellt werden. Die zu erbringenden Dienstleistungen umfassen insbesondere, aber nicht ausschließlich: — Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der FMS-WM nach Maßgabe der für große Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften (einschließlich der ggf. vom Vorstand oder Verwaltungsrat der FMS-WM vorgegebenen Prüfungsschwerpunkte), — auf gesonderte Anforderung Durchführung von Sonderprüfungen, — Vorstellung der Prüfungsergebnisse in den Gremien der FMS-WM (Vorstand, Verwaltungsrat), — Erstellung der Prüfberichte nach Maßgabe des Prüfungsstandards PS 450 des Institutes der Wirtschaftsprüfer (IDW PS 450), — optional: prüferische Durchsicht der Halbjahres- und Quartalsabschlüsse unter Beachtung der vom IDW herausgegebenen Grundsätze für die prüferische Durchsicht von Abschlüssen (IDW PS 900), — Prüfung nach HGrG (Haushaltsgrundsätzegesetz), — optional: Prüfung des dienstleistungsbezogenen Internen Kontrollsystems hinsichtlich der ausgelagerten Dienstleistungen bei den entsprechenden Dienstleistern der FMS-WM (insbesondere FMS Wertmanagement Service GmbH), — Regelmäßige Erbringung weiterer Bestätigungsleistungen im Rahmen der bestehenden Emissionsprogramme (Wertpapierprospekte) der FMS-WM (siehe auch http://www.fms-wm.de/de/investoren/anleihebedingungen): (i) Euro Debt Issuance Programme: — Comfort Letter im Rahmen eines Programmupdates gem. IDW PS/AuS 910 (Standards for Issuance of a Comfort Letter), — Comfort Letter im Rahmen einer Benchmarkemission (Platzierung durch ein Bankenkonsortium) gemäß IDW PS/AuS 910 (ii) SEC Registered Global Debt Shelf under Schedule B: — Comfort Letter im Rahmen des Updates des Registration Statements gem. SAS 72, — Comfort Letter im Rahmen einer Benchmarkemission (Platzierung durch ein Bankenkonsortium) gemäß SAS 72 (Möglichkeit der Weitergabe an einen Versicherer im Rahmen eines Versicherungsvertrages muss gegeben sein). Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Auftragnehmern der FMS-WM ist vorgesehen. Die Steuerung und Koordinierung der Aufträge erfolgt ausschließlich durch die FMS-WM. Der Ort der Leistungserbringung ist München als Hauptstandort.
Kategorien:
Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung
CPV-Codes:
Rechnungslegung und -prüfung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  221170-2015

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
FMS Wertmanagement AöR
Prinzregentenstraße 56
Zu Händen von: Herrn Eric Heil
80538 München
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 899547627698
E-Mail: jahresabschlusspruefung@fms-wm.de
Fax: +49 899547627892
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.fms-wm.de

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrages
Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts für die Geschäftsjahre 2015 bis 2018.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: München, Deutschland. NUTS-Code DE212
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die FMS Wertmanagement AöR (FMS-WM) ist eine organisatorisch und wirtschaftlich selbstständige, teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts innerhalb der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA). Mit Beschluss vom 8. Juli 2010 hat der Lenkungsausschuss der FMSA die FMS-WM formal gemäß § 8a FMStFG gegründet und deren Statut erlassen. Die FMS-WM übernahm zum 1. Oktober 2010 von der Hypo Real Estate Holding AG und deren unmittelbaren und mittelbaren Tochterunternehmen und Zweckgesellschaften im In- und Ausland (zusammen die HREGruppe) zum Zwecke der Stabilisierung der HRE-Gruppe und des Finanzmarkts insgesamt Risikopositionen und nicht strategienotwendige Geschäftsbereiche und wird diese nach wirtschaftlichen Grundsätzen abwickeln. Dabei minimiert sie Verluste und nimmt Ertragschancen wahr. Gemäß § 12 Abs. 3 des Statuts der FMS-WM stellt der Vorstand für die FMS-WM innerhalb der ersten 3 Monate nach Abschluss eines Geschäftsjahres einen Jahresabschluss und einen Lagebericht nach den für große Kapitalgesellschaften sowie den ergänzend für Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den Vorschriften der Kreditinstitute-Rechnungslegungsverordnung auf (siehe hierzu auch http://www.fms-wm.de/de/investoren/materialien-downloads/cat_view/28-deutsch/3-investoren/7-berichte). Der Jahresabschluss und der Lagebericht sind nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches zu prüfen. § 29 Abs. 1 des Kreditwesengesetzes und die Vorschriften der Prüfberichtsverordnung finden entsprechende Anwendung; die Beachtung der vorgenannten Vorschriften ist vom Auftragnehmer zu berücksichtigen. Die Ausschreibung erfolgt mit dem Ziel, eine Rahmenvereinbarung über die Durchführung der Jahresabschlussprüfung sowie im Zusammenhang damit stehende Neben- und weitere Bestätigungsleistungen mit einer geeigneten Prüfungsgesellschaft abzuschließen. Hierdurch soll die Erfüllung der bezeichneten Pflichten sichergestellt werden. Die zu erbringenden Dienstleistungen umfassen insbesondere, aber nicht ausschließlich: — Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der FMS-WM nach Maßgabe der für große Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften (einschließlich der ggf. vom Vorstand oder Verwaltungsrat der FMS-WM vorgegebenen Prüfungsschwerpunkte), — auf gesonderte Anforderung Durchführung von Sonderprüfungen, — Vorstellung der Prüfungsergebnisse in den Gremien der FMS-WM (Vorstand, Verwaltungsrat), — Erstellung der Prüfberichte nach Maßgabe des Prüfungsstandards PS 450 des Institutes der Wirtschaftsprüfer (IDW PS 450), — optional: prüferische Durchsicht der Halbjahres- und Quartalsabschlüsse unter Beachtung der vom IDW herausgegebenen Grundsätze für die prüferische Durchsicht von Abschlüssen (IDW PS 900), — Prüfung nach HGrG (Haushaltsgrundsätzegesetz), — optional: Prüfung des dienstleistungsbezogenen Internen Kontrollsystems hinsichtlich der ausgelagerten Dienstleistungen bei den entsprechenden Dienstleistern der FMS-WM (insbesondere FMS Wertmanagement Service GmbH), — Regelmäßige Erbringung weiterer Bestätigungsleistungen im Rahmen der bestehenden Emissionsprogramme (Wertpapierprospekte) der FMS-WM (siehe auch http://www.fms-wm.de/de/investoren/anleihebedingungen): (i) Euro Debt Issuance Programme: — Comfort Letter im Rahmen eines Programmupdates gem. IDW PS/AuS 910 (Standards for Issuance of a Comfort Letter), — Comfort Letter im Rahmen einer Benchmarkemission (Platzierung durch ein Bankenkonsortium) gemäß IDW PS/AuS 910 (ii) SEC Registered Global Debt Shelf under Schedule B: — Comfort Letter im Rahmen des Updates des Registration Statements gem. SAS 72, — Comfort Letter im Rahmen einer Benchmarkemission (Platzierung durch ein Bankenkonsortium) gemäß SAS 72 (Möglichkeit der Weitergabe an einen Versicherer im Rahmen eines Versicherungsvertrages muss gegeben sein). Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Auftragnehmern der FMS-WM ist vorgesehen. Die Steuerung und Koordinierung der Aufträge erfolgt ausschließlich durch die FMS-WM. Der Ort der Leistungserbringung ist München als Hauptstandort.
II.5) Common procurement vocabulary (CPV)
79210000 Beschreibung: Rechnungslegung und -prüfung.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind 1. Preis Gewichtung 35 2. Erläuterung der Prüfungsstrategie Gewichtung 25 3. Erläuterung der Prüfungsplanung Gewichtung 30 4. Präsentation von Vorgehen und Team Gewichtung 10
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts für die Geschäftsjahre 2015 bis 2018
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 203-359772 vom 22.10.2014
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung: 15.06.2015 Angaben zu den Angeboten Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ganghoferstraße 29 80339 München Deutschland
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.1) Zusätzliche Angaben:
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt – Vergabekammern des Bundes Villemombler Straße 76 53123 Bonn Deutschland Telefon: +49 22894990 Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de Fax: +49 2289499163
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Bundeskartellamt – Vergabekammern des Bundes Villemombler Straße 76 53123 Bonn Deutschland Telefon: +49 22894990 Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de Fax: +49 2289499163
VI.4) Date of dispatch of this notice:
23.06.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen