DTAD

Ausschreibung - Recycling von Siedlungsabfällen in Soltau (ID:11658834)

Übersicht
DTAD-ID:
11658834
Region:
29614 Soltau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Recycling von Siedlungsabfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Übernahme und Verwertung der erfassten PPK aus den Gebieten der Landkreise Lüneburg (inkl. Hansestadt Lüneburg) und Heidekreis.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
19.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
19.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Abfallwirtschaft Heidekreis
Winsener Straße 17
29614 Soltau
Herrn Jäger
Telefon: +49 051919281210
Fax: +49 051919281224
E-Mail: rainer.jaeger@ahk-heidekreis.de
http://www.ahk-heidekreis.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.dtvp.de/Center/

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Landkreis Heidekreis
Harburger Straße 2
29614 Soltau
Kontaktstelle: Submissionsstelle

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
DTVP Deutsches Vergabeportal



http://www.dtvp.de/Center/

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Landkreise Lüneburg und Heidekreis: Verwertung von Altpapier.
Übernahme und Verwertung der erfassten PPK aus den Gebieten der Landkreise Lüneburg (inkl. Hansestadt Lüneburg) und Heidekreis.
Übernahme und Verwertung von ca. 15.000 t PPK pro Jahr aus dem Landkreis und der Hansestadt Lüneburg.
Jahresmengen PPK Landkreis und Hansestadt Lüneburg:
2013 = 14 567 Tonnen,
2014 = 14 783 Tonnen,
2015 = 14 843 Tonnen.

CPV-Codes: 90514000

Erfüllungsort:
Landkreis Lüneburg, Heidekreis.
Nuts-Code: DE935
Nuts-Code: DE938

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Übernahme und Verwertung von PPK aus dem Landkreis und der Hansestadt Lüneburg

Kurze Beschreibung
Übernahme und Verwertung von PPK aus dem Landkreis und der Hansestadt Lüneburg.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90514000

Menge oder Umfang
Übernahme und Verwertung von ca. 15.000 t PPK pro Jahr aus dem Landkreis und der Hansestadt Lüneburg.Jahresmengen PPK Landkreis und Hansestadt Lüneburg:2013 = 14 567 Tonnen,2014 = 14 783 Tonnen,2015 = 14 843 Tonnen.


Zusätzliche Angaben zu den Losen
Es sind Nebenangebote zu Los 1 in Bezug auf die Verladung möglich (Näheres siehe Vergabeunterlagen).

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Übernahme und Verwertung von PPK aus dem Heidekreis

Kurze Beschreibung
Übernahme und Verwertung von PPK aus dem Heidekreis.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90514000

Menge oder Umfang
Übernahme und Verwertung von ca. 10 000 t PPK pro Jahr aus dem Heidekreis.Jahresmengen PPK Heidekreis:2013: 9 551,68 t,2014: 9 830,90 t,2015: 9 848,04 t.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
76327-2016

Aktenzeichen:
18-2016

Vergabeunterlagen:
Zu I.4) die Submissionsstelle des Landkreises Heidekreis fungiert als Einreichungsadresse der Angebote, gleichwohl beschafft jeder Auftraggeber (AHK und GfA) die Leistung für sich selbst.
Zu II.1.9) Nebenangebote zu Los 1 sind in folgender Form zugelassen:
Alternativ dazu, dass der Auftraggeber die Verladung der PPK durchführt, kann der Auftragnehmer dies übernehmen. Hierzu hat der Auftragnehmer eine geeignete Umschlagstation in einem Radius von maximal 5 km um den Standort des Auftraggebers (Zentraldeponie in Badowick) zu benennen. Weitergehende Nebenangebote und Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen. Näheres siehe Vergabeunterlagen.
Zu IV.3.3) Verzögert sich die Zuschlagserteilung wegen eines Nachprüfungsverfahrens, so sind die am Nachprüfungsverfahren beteiligten Bieter bis 4 Wochen nach Rechtskraft des letztinstanzlichen Beschlusses an ihr Angebot gebunden.
Hinweis: Alle Bieter sowie ihre Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften (soweit bei Angebotsabgabe bereits bekannt) sind verpflichtet, mit dem Angebot die nach § 4 Abs. 6 NTVergG gesetzlich geforderten Verpflichtungserklärungen zu Einhaltung der Mindestarbeitsbedingungen, Tariflohn bzw. Mindestlohn einzureichen. Das bei den Vergabeunterlagen befindliche Formblatt ist zu verwenden. Eine Nichteinreichung führt, wenn auch eine Nachforderung erfolglos bleib, zum Ausschluss. Diese Pflichten beziehen sich nicht auf Beschäftigte, die bei einem Bieter oder Nachunternehmer im EU-Ausland tätig sind und die Leistung ausschließlich im EU-Ausland erbringen.
Bekanntmachungs-ID: CXP4YDJYDTA.

Termine & Fristen
Unterlagen:
19.04.2016 - 22:00 Uhr

Angebotsfrist:
19.04.2016 - 23:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2017 - 31.12.2018

Bindefrist:
30.07.2016

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
a) Angaben zur Unternehmensstruktur (z. B. Muttergesellschaften, Konzernzugehörigkeit) sowie ggf. zur zuständigen Niederlassung.
b) Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe des Landes, in dem der Bieter ansässig ist.
c) Bietererklärung (Kap. 5.2 der Vergabeunterlagen), mit Unterschrift/Firmenstempel.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
A) für die letzten 3 Geschäftsjahre: Erklärungen über den jeweiligen jährlichen Gesamtumsatz des Unternehmens.

Technische Leistungsfähigkeit
a) für die letzten 3 Geschäftsjahre: Erklärungen über den Umsatz des Unternehmens mit ähnlichen Leistungen, hier sämtliche Umsätze, die der Bieter im Bereich PPK erzielt: Übernahme, Logistik, Verkaufserlöse aus privaten, gewerblichen oder kommunalen Quellen.
b) Anerkennung als Entsorgungsfachbetrieb (Efb) für die Tätigkeit Befördern oder Verwerten sowie ggf. weitere von ihm durchzuführende Tätigkeiten, Abfallschlüssel 200101. Ausländische Bieter haben eine vergleichbare Qualifikation nachzuweisen.
c) Nachweis, dass der Bieter ähnliche Leistungen (siehe Punkt a) bereits durchgeführt hat (Referenz) mit Angabe
— des Auftragsgegenstandes,
— des Auftraggebers und
— der Leistungszeit.
d) Angaben zur im Auftragsfall vorgesehenen Logistik und zur vorgesehenen Papierverwertungskette:
— Transportsysteme (Typ, Anzahl Fahrzeuge),
— etwaige Behandlungsanlagen und Logistikkette bis zur Papierfabrik,
— Angabe der Papierfabrik.
e) Nur für Bieter, die ein Nebenangebot zu Los 1 legen: Im Falle eines Nebenangebotes zu Los 1 (Umschlagleistungen werden in einem Radius von maximal 5 km um die Zentraldeponie Bardowick mit eigenem Personal/Geräte durchgeführt):
— Angaben zum Umschlagort (Adresse, kurze Beschreibung).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
28.05.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen