DTAD

Vergebener Auftrag - Recycling von Siedlungsabfällen in Bad Salzdetfurth (ID:12088823)

Übersicht
DTAD-ID:
12088823
Region:
31162 Bad Salzdetfurth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sonstige Dienstleistungen, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen , Recycling von Siedlungsabfällen , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH) erbringt im Stadtgebiet Hildesheim und im Landkreis Hildesheim abfallwirtschaftliche Leistungen. Hierzu gehört u. a. die Sammlung der Abfälle in...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim
Bahnhofsallee 36
31162 Bad Salzdetfurth-OT Groß Düngen
Herrn Jens Krüger
Fax: +49 506490599
E-Mail: j.krueger@zah-hildesheim.de
http://www.zah-hildesheim.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: 1
Bietergemeinschaft Bioenergiezentrum Hildesheim Tönsmeier Entsorgung Niedersachsen GmbH & Co. KG / Kommunalservice Hans Vornkahl GmbH
Kreisstraße 30
DE-30629 Hannover

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ausschreibung der Verwertung von Bio- und Grünabfall.
Der Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH) erbringt im Stadtgebiet Hildesheim und im Landkreis Hildesheim abfallwirtschaftliche Leistungen. Hierzu gehört u. a. die Sammlung der Abfälle in privaten Haushalten. Leistungen, die der ZAH nicht selbst erbringt, werden regelmäßig an Dritte vergeben.
Hierzu gehört auch die Verwertung von Bio- und Grünabfall in der Kompostierungsanlage in Hildesheim(Ruschenplatenstraße 25, 31137 Hildesheim). Der Betrieb der Kompostierungsanlage Hildesheim erfolgt aktuell durch einen beauftragten Dritten. Das Gelände befindet sich im Eigentum der Stadt und ist von ZAH gepachtet. Der Vertrag über diese Leistungen läuft zum 31.12.2017 aus. Aufgrund des auslaufenden Vertrages sollen u. a. die Leistungen zur Bio- und Grünabfallverwertung neu vergeben werden.
Für das Angebot besteht die Möglichkeit, dass die Bieter Angebote für zwei verschiedene Angebotsalternativen abgegeben können. Der Leistungsumfang je Angebotsalternative ergibt sich wie folgt:
Angebotsalternative A: Betrieb der Kompostierungsanlage:
— Betrieb der Annahmestelle für Bio- und Grünabfall auf der Kompostierungsanlage Hildesheim. Auf der Annahmestelle erfolgt die Anlieferung der Bio- und Grünabfälle durch Fahrzeuge des ZAH sowie private und gewerbliche Nutzer. Zu den Leistungen gehört auch der Betrieb der Kompostierungsanlage Hildesheim zur Verwertung des angelieferten Bio- und Grünabfalls aus dem Entsorgungsgebiet des ZAH. Fremdmengen von Dritten dürfen vom Auftragnehmer auf eigene Rechnung und Verantwortung angenommen werden, wenn und soweit dadurch die Hauptleistungserbringung nicht beeinträchtigt wird.
Angebotsalternative B: Kein Betrieb der Kompostierungsanlage:
— Übernahme und Abholung von Bio- und Grünabfall an der Umladeanlage auf dem Gelände der Kompostierungsanlage Hildesheim sowie Transport des Bio- und Grünabfalls mit anschließender Verwertung.
— In der Angebotsalternative B betreibt der Auftraggeber selbst die Annahmestelle für den Bio- und Grünabfall und führt selbst den Betrieb einer Umladeanlage für Bio- und Grünabfall durch. Die Umladung erfolgt in Transportfahrzeuge des Auftragnehmers für die Angebotsalternative B. Da die gegenständliche Kompostierungsanlage in Hildesheim in der Angebotsalternative B nicht mehr genutzt wird, wird die Anlage zurück gebaut und ein Wertstoffhof auf dem Gelände eingerichtet.

CPV-Codes: 90514000, 90510000, 90512000

Erfüllungsort:
Stadt und Landkreis Hildesheim (ZAH-Gebiet).
Nuts-Code: DE925

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
236643-2016

Auftragswert:
23 232 000 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Informationen zur Auftragsvergabe

Auftragsnummer: 1
Bezeichnung: Ausschreibung der Verwertung von Bio- und Grünabfall.
Tag der Zuschlagsentscheidung: 02.07.2016
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Bietergemeinschaft Bioenergiezentrum Hildesheim Tönsmeier Entsorgung Niedersachsen GmbH & Co. KG / Kommunalservice Hans Vornkahl GmbH
Kreisstraße 30
DE-30629 Hannover

Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: 23 232 000 EUR ohne MwSt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
09.03.2016
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen