DTAD

Ausschreibung - Regelung für die Heizungs- Sanitär- und Lüftungsanlagen in Fürth (ID:10890933)

Übersicht
DTAD-ID:
10890933
Region:
90762 Fürth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Elektroinstallationsarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Regelungstechnische Anlage für die Gewerke Heizung, Sanitär, Lüftung mit Anbindung an die bestehende Gebäudeleittechnik (Produkt Neuberger)
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Fürth, Baureferat, Hirschenstraße 2, 90762
Fürth, Telefon (0911) 974-3106/-3107, Fax (0911) 974-3108

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Regelung für die Heizungs- Sanitär- und Lüftungsanlagen
Regelungstechnische Anlage für die Gewerke Heizung, Sanitär, Lüftung mit Anbindung an die bestehende Gebäudeleittechnik (Produkt Neuberger)

Erfüllungsort:
Neubau Sportzentrum Kapellenstraße 39-41, 90762 Fürth

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
LV-Kosten: 40 Euro;
Anforderung der Vergabeunterlagen bei: Stadt Fürth, Rf. V/ZSt – Zentrale Stabseinheit, Submissionsstelle, Zimmer 002, Hirschenstraße 2, 90762 Fürth, Telefon
(0911) 974-3106/-3107, Fax (0911) 974-3108. Verdingungsunterlagen werden bei o.g.
Stelle ab dem 6. Juli 2015 in der Zeit von 8 bis 13 Uhr ausgegeben.

Die Verdingungsunterlagen können gegen Bezahlung eines Betrages gemäß der Aufstellung unter

f) abgeholt werden. Bei Anforderung der Verdingungsunterlagen ist der Nachweis der Einzahlung des vorgenannten Betrages auf das Konto der

Sparkasse Fürth IBAN: DE93 7625 0000 0000 0000 18, BIC: BYLADEM1SFU oder
Postbank Nürnberg IBAN: DE60 7601 0085 0002 6768 59, BIC: PBNKDEFFXXX beizufügen. Der Betrag wird nicht zurückerstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21. Juli 2015, 11 Uhr
Schlusstermin Angebotseingang: siehe f)

Anschrift: Stadt Fürth, Rf. V/ZSt – Zentrale Stabseinheit, Submissionsstelle, Zimmer 002, Hirschenstraße 2, 90762 Fürth

Eröffnungstermin: siehe f) und o), bei Eröffnung zugelassen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
7. September 2015 bis einschl. 31. Dezember 2015

Bindefrist:
20. August 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Für die Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen aus dem Vertrag ist eine
Sicherheit in Höhe von 5%, bei einer Auftragssumme größer 250.000 € (netto), durch
selbstschuldnerische Bürgschaft zu leisten. Es werden nur Bürgschaften eines in der
Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers
angenommen.

Zahlung:
Abschlags- und Schlusszahlungen erfolgen nach VOB/B
in Verbindung mit den ZVB

Geforderte Nachweise:
Nachweis zur Beurteilung der Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den
Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz
Seite 3 von 3
von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) durch Vorlage der im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben
gemäß § 6 Abs. 3 Nr.3 VOB/A zu machen: keine

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfungsstelle nach § 21 VOB/A: Regierung von Mittelfranken, VOB-Stelle,
Promenade 27, 91522 Ansbach

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen