DTAD

Ausschreibung - Reinigungs- und Hygienedienste in Rheinfelden (ID:10833905)

Übersicht
DTAD-ID:
10833905
Region:
79618 Rheinfelden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Büroreinigung , Fensterreinigung , Gebäudereinigung , Reinigung von Schulen , Reinigungs- und Hygienedienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Gebäudeinnenreinigung (Unterhaltsreinigung) in den Objekten der Stadt Rheinfelden (Baden) und Ortsteile, Unterhaltsreinigung 53 Objekte aufgeteilt in 4 Lose, Glasreinigung 44 Objekte in einem...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.06.2015
Frist Vergabeunterlagen:
21.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Rheinfelden
Kirchplatz 2
79618 Rheinfelden (Baden)
Kontaktstelle: Stadt Rheinfelden
Frau Susanne Gehringer
Telefon: +49 762395701
E-Mail: s.gehringer@rheinfelden-baden.de
http://www.rheinfelden.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gebäudeinnenreinigung als Unterhaltsreinigung und Glasreinigung.
Gebäudeinnenreinigung (Unterhaltsreinigung) in den Objekten der Stadt Rheinfelden (Baden) und Ortsteile, Unterhaltsreinigung 53 Objekte aufgeteilt in 4 Lose, Glasreinigung 44 Objekte in einem Los, Loslimitierung auf max. 2 Lose der Unterhaltsreinigung zzgl. dem Los 5 Glasreinigung.
13 Objekte mit insgesamt ca. 1,789 Mio. m² Jahresreinigungsfläche.

CPV-Codes: 90900000, 90911200, 90919300, 90919200, 90911300

Erfüllungsort:
Stadt Rheinfelden und Ortsteile, Gemeinde Schwörstadt.
Nuts-Code: DE147

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Gebäudeinnenreinigung als Unterhaltsreinigung

Kurze Beschreibung
Unterhaltsreinigung von Schulen, Veranstaltungshallen und Verwaltungsgebäuden der Stadt Rheinfelden (Baden).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90900000

Menge oder Umfang
13 Objekte mit insgesamt ca. 1,789 Mio. m² Jahresreinigungsfläche.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Gebäudeinnenreinigung als Unterhaltsreinigung

Kurze Beschreibung
Unterhaltsreinigung von Schulen, Kindergärten, Veranstaltungshallen und Verwaltungsgebäuden der Stadt Rheinfelden (Baden).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90900000

Menge oder Umfang
8 Objekte mit insgesamt ca. 2,138 Mio. m² Jahresreinigungsfläche.

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Gebäudeinnenreinigung als Unterhaltsreinigung

Kurze Beschreibung
Unterhaltsreinigung von Schulen, Kindergärten, Veranstaltungshallen und Verwaltungsgebäuden der Stadt Rheinfelden (Baden).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90900000

Menge oder Umfang
13 Objekte mit insgesamt ca. 1,962 Mio. m² Jahresreinigungsfläche.

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Gebäudeinnenreinigung als Unterhaltsreinigung

Kurze Beschreibung
Unterhaltsreinigung von Schulen, Kindergärten, Veranstaltungshallen und Verwaltungsgebäuden der Stadt Rheinfelden (Baden).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90900000

Menge oder Umfang
19 Objekte mit insgesamt ca. 2,568 Mio. m² Jahresreinigungsfläche.

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Glasreinigung

Kurze Beschreibung
Glasreinigung in Schulen, Kindergärten, Veranstaltungshallen und Verwaltungsgebäuden der Stadt Rheinfelden (Baden).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90900000

Menge oder Umfang
44 Objekte mit insgesamt ca. 36 260 m² Jahresreinigungsfläche.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
200041-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 25 EUR
Die Schutzgebühr für die Vergabeunterlagen in Höhe von 25 EUR ist per Scheck vor der Ausgabe bzw. dem Versand der Vergabeunterlagen zu entrichten.
a) Bietergemeinschaften:
Die unter Ziffer III.2.1) bis Ziffer III.2.2) c) der vorliegenden Bekanntmachung benannten Nachweise und Erklärungen zur Beurteilung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignungsvoraussetzungen) sind bei Vorliegen einer Bietergemeinschaft für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen; die unter Ziffer III.2.3) d) der vorliegenden Bekanntmachung genannten Eignungsvoraussetzungen sind bei Vorliegen einer Bietergemeinschaft von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft bezogen auf dasjenige Gewerk, welches dieses Mitglied im Auftragsfall innerhalb der Bewerbergemeinschaft ausführen wird, vorzulegen.
Für Bietergemeinschaften wird auf die Notwendigkeit der Vorlage einer Bietergemeinschaftserklärung gem.Ziffer III.1.3) der vorliegenden Bekanntmachung hingewiesen.
b) Rückgriff auf Ressourcen Dritter:
Beabsichtigt der Bieter (Einzelanbieter oder Bietergemeinschaften) oder ein Mitglied einer Bietergemeinschaft, sich zum Nachweis seiner finanziellen, wirtschaftlichen oder technischen Leistungsfähigkeit auf Dritte zuberufen, so muss er mit seinem Angebot die entsprechende Verpflichtungserklärung des Dritten vorlegen, nachderen Inhalt die rechtlich und tatsächlich abgesicherte Verfügbarkeit über die entsprechenden Ressourcen des Dritten nachgewiesen wird.
Die unter Ziffer III.2.1) bis III.2.3) der vorliegenden Bekanntmachung benannten Nachweise und Erklärungenzur Beurteilung der finanziellen, wirtschaftlichen oder technischen Leistungsfähigkeit müssen für die Dritten insoweit vorgelegt werden, als sich ein Bieter (Einzelanbieter oder Bietergemeinschaften) oder Mitglied einer Bietergemeinschaft, zum Nachweis der Eignung auf diese Ressourcen des Dritten beruft.
c) Subunternehmer:
Beabsichtigt der Bieter im Auftragsfall die Hinzuziehung von Subunternehmern und möchte sich der Bieter zum Nachweis der eigenen Leistungsfähigkeit auf die Leistungsfähigkeit dieser Subplaner berufen (vgl.Ziffer VI.3) b) der vorliegenden Bekanntmachung), so hat er bereits in seinem Angebot anzugeben, welche Leistungsbereiche von diesen Subunternehmern übernommen werden sollen; ferner sind die vorgesehenen Subunternehmer zu benennen und für diese die Eignungsnachweise entsprechend oben Ziffer VI.3) b) bereits mit dem Angebot vorzulegen. Vorzulegen ist ferner die rechtsverbindliche Erklärung der benannten Subunternehmer über deren Zusicherung, im Fall der Beauftragung des Bieters die erklärten Subunternehmerleistungen als Subunternehmer zu erbringen.
d) Die Angebote sind in allen Bestandteilen in deutscher Sprache einzureichen; bei fremdsprachigen Dokumenten in deutscher Übersetzung.
e) Der Auftraggeber behält sich vor nach VOL/A EG § 19 Abs. 2 fehlende Nachweise und Erklärungen nachzufordern. Verzichtet der Auftraggeber auf das Nachfordern von Nachweisen und Erklärungen, werden unvollständige Angebote nicht berücksichtigt.
f) Die in Ziffer II.3) enthaltenen Zeitangaben stehen unter dem Vorbehalt und Anpassung und Aktualisierung.
g) Die Angebote werden nicht zurückgesandt und verbleiben im Besitz des Auftraggebers.
h) Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt der vorliegenden EU-weiten Veröffentlichung maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlich wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben wiedergegeben wird.
i) Der Auftraggeber behält sich vor, bei Unterschreitung der Mindestzahl von 3 zulassungsfähigen Angeboten das vorliegende Vergabeverfahren einzustellen. Der Auftraggeber behält sich zudem vor, bei einer Unterschreitung der Mindestzahl von 3 wertungsfähigen Angeboten das vorliegende Vergabeverfahren einzustellen.
j) Erläuterung zum Ablauf des Vergabeverfahrens:
Der Auftraggeber wird die Angebote zunächst in formeller Hinsicht prüfen. Der Auftraggeber wird die Angebote zwingend ausschließen, die die in der Aufforderung zur Angebotsabgabe ausdrücklich aufgeführten Mindestbedingungen nicht erfüllen. In allen anderen Fällen, in denen geforderte Erklärungen, Angaben oder Unterlagen, nicht, nicht ordnungsgemäß oder ausschließlich in digitaler Form dem Angebot beigefügt sind, behält sich der Auftraggeber einen Ausschluss nach pflichtgemäßem Ermessen vor. Darüber hinaus behält sich der Auftraggeber vor, anstelle eines möglichen Ausschlusses unter Beachtung des vergaberechtlichen Grundsatzes der Gleichbehandlung fehlende Unterlagen nachzufordern oder eine Aufklärung über aufklärungsbedürftige Inhalte der Angebote, ggf. auch mehrfach, zu betreiben. Der Auftraggeber behält sich im Rahmen der Angebotsprüfung und -wertung die Durchführung von Probereinigungen vor.
k) Eine Objektbesichtigung ist zwingend erforderlich.
l) Vorbehalt für Beauftragung von mehreren Losen: Bewerbungen sind möglich für ein Los, mehrere Lose oder alle Lose. Die Bewerber haben mit dem Angebot ausdrücklich zu erklären, auf welches Los sich das Angebot bezieht. Es ist eine Loslimitierung vorgesehen. Die Limitierung bezieht sich auf maximal 2 Lose der Unterhaltsreinigung zzgl. dem Los 5 der Glasreinigung, d. h. ein Bieter kann maximal den Zuschlag für 2 Lose der Unterhaltsreinigung zzgl. dem Los der Glasreinigung erhalten. Sofern bei einem Bieter bei mehr als 2 Losen der Unterhaltsreinigung das jeweils losbezogene Angebot als das wirtschaftlichste Angebot ermittelt wird, wird dem Bieter auf maximal 2 Lose der Unterhaltsreinigung der Zuschlag erteilt. Der Bieter muss für diesen Fall bereits mit der Angebotsabgabe seine Rangfolge der Priorität für die Zuschlagserteilung angeben.
m) Die Anforderung der Vergabeunterlagen ist ausschließlich schriftlich, per E-Mail oder Fax entsprechend der Angaben der Ziffer I.1) vorzunehmen.
n) Die Angebote müssen in Schriftform bis zum Schlusstermin für deren Eingang gemäß Ziffer IV.3.4) im verschlossenen Umschlag unter Angabe der Kontaktstelle gemäß Ziffer I.1) eingehen. Der Umschlag ist mit dem Hinweis „Angebot für Reinigungsdienstleistungen – Stadt Rheinfelden (Baden)“ zu versehen. Eine Verweisung auf etwaige frühere Bewerbungen des Bewerbers beim Auftraggeber ist unzulässig.

Termine & Fristen
Unterlagen:
21.07.2015

Angebotsfrist:
27.07.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
11.01.2016 - 10.01.2018

Bindefrist:
27.12.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
27.07.2015

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Eintragung in das Handelsregister oder einem anderen vergleichbaren Register eines anderen EU-Staates. Beim Angebot ist dazu eine Eigenerklärung abzugeben.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
1. Eigenerklärung des Bieters, dass:
a) über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder mangels Masse abgelehnt worden ist, vgl. § 6 EG Abs. 6 Ziffer a) VOL/A;
b) er sich nicht in Liquidation befindet; vgl. § 6 EG Abs. 6 Ziffer b) VOL/A;
c) er keine schwere Verfehlung begangen hat, durch die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage gestellt wird, vgl. § 6 EG Abs. 6 Ziffer c) VOL/A.
d) er die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträge zur Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat, vgl. § 6 EG Abs. 6 Ziffer d) VOL/A;
e) er im Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffende Erklärungen in Bezug auf seine Eig-nung abgegeben hat, vgl. § 6 EG Abs. 6 Ziffer e) VOL/A;
3. Eigenerklärung des Bieters, dass er seinen Beschäftigten den jeweils gültigen Mindesttariflohn gemäß dem Mindestlohntarifvertrag vergütet.
4. Eigenerklärung, dass er die Regelungen des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz) einhält;
5. Eigenerklärung über die Eintragung in das Handelsregister oder vergleichbarem Register eines anderen EU28-Mitgliedstaats unter Nennung der Registernummer;
6. Eigenerklärung über den Umsatz, der auf Leistungen entfällt, die mit den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind, unter Angabe des Eigenleistungsanteils, aufgeteilt für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre;
7. Eigenerklärung darüber, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung mit den geforderten Mindestdeckungssummen besteht bzw. im Auftragsfall erhöht oder abgeschlossen wird, die mindestens den nachfolgenden Deckungssummen entsprechen (vgl. § 15 des Vertrages – Teil 3):
— Personenschaden 2 500 000 EUR,
— Sachschäden 2 500 000 EUR,
— Schlüsselverlustschaden 100 000 EUR,
— Bearbeitungsschaden 100 000 EUR,
— Vermögensschaden 100 000 EUR.
8. Benennung der Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurch-schnittlich beschäftigten Arbeitskräfte – aufgeschlüsselt in festangestellte Arbeitskräfte und geringfügig Beschäftigte – (für jedes Geschäftsjahr getrennt), gegliedert nach Berufsgruppen sowie nach Anzahl der Beschäftigten, die im Geschäftsbereich tätig sind, in den die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen fällt;

Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Angaben zu Referenzprojekten aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, bei denen in Art und Umfang mit der vorliegend ausgeschriebenen Leistung (vgl. Ziffer II.1.5) und II.2) der Bekanntmachung) vergleichbare Leistungen durchgeführt wurden:
— Name und Adresse des Auftraggebers sowie Benennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
— Bezeichnung und Standort des Referenzprojekts mit Kurzbeschreibung der erbrachten Leistungen und Angaben zur Projektgröße;
— Benennung der Auftragssumme;
— Zeitraum der Leistungserbringung;
— Angabe, ob die Leistungen als vollständige Eigenleistung oder mit Nachunternehmern erbracht wurden, ggf.mit Angabe des Eigenleistungsanteils.
Folgende Referenzen müssen zum Nachweis der Eignung zwingend vorgelegt werden:
— mindestens 2 vom Auftragnehmer im oben genannten Zeitraum erbrachten vergleichbaren Leistungen. Als vergleichbar gelten Referenzen, bei denen mindestens 50 % des Umsatzes des jeweils vom Bieter angebotenen Loses der vorliegend ausgeschriebenen Leistungen nachgewiesen werden.
Folgende Konzepte sind vorzulegen:
— Auftragsbezogenes Deeskalationskonzept in der Unterhaltsreinigung mit Darstellung von Maßnahmen bei Reklamationen (Beschwerdemanagement);Vorgehensweise bei Akut- und Spontanverschmutzungen; Sicherstellung der Erbringung der vertraglichen Leistungen bei akuten Personalausfällen (Maßnahmen zur Deeskalation, Reaktionszeiten);
— Auftragsbezogenes Konzept zur Objektorganisation in der Unterhaltsreinigung mit Darstellung der Struktur der Objektbetreuung (Organigramm) sowie der wesentlichen Aspekte der personellen Absicherung des Leitungspersonals (Objektleiter, Stellvertreter sowie ggf. weiteres Leitungspersonal); Angaben zum geplanten objektbezogenen Zeitaufwand für die Objektbetreuung durch nicht mit Reinigungstätigkeiten beauftragten Objektleitungen mit Angabe der konkreten wöchentlichen Anwesenheitszeit in den Objekten vor Ort; Darstellung der Personaleinsatzplanung und -steuerung bei Ausfallzeiten durch Urlaub etc.; Vorlage eines Personaleinsatzplanes mit Angaben zur Anzahl und zur Einsatzintensität vorgesehener Mitarbeiter/-innen; Angaben zur telefonischen Erreichbarkeit der Objektleitung;
— Auftragsbezogenes Konzept zum Maschinen- und Geräteeinsatz in der Unterhaltsreinigung mit Angaben über technische Parameter und die geplanten Einsatzmöglichkeiten der Maschinentechnik sowie Art und Umfang der zum Einsatz kommenden Geräte;
— Auftragsbezogenes Konzept zur Organisation der Leistungserbringung inklusive Maschinen- und Geräteeinsatz für die Glasreinigung.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen