DTAD

Ausschreibung - Reinigungsdienste in Frankfurt am Main (ID:2441005)

Auftragsdaten
Titel:
Reinigungsdienste
DTAD-ID:
2441005
Region:
60325 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.02.2008
Frist Angebotsabgabe:
04.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die KfW beabsichtigt die losweise Neuvergabe ihrer Reinigungsleistungen (Unterhaltsreinigung Gebäude, Unterhaltsreinigung Glas, Außen- und Verkehrsfl?chenreinigung und Winterdienst, Tagesdienste und diverse Abrufleistungen) für die Standorte der KfW in Berlin (Los 1: 6 Objekte mit insg. ca. 27 200 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 19 810 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung und ca. 2 750 m? Außen- und Verkehrsfl?chen), Bonn (Los 2: 3 Objekte mit insg. ca. 26 000 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 30 000 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung) und Frankfurt am Main (Los 3: 13 Objekte mit insg. ca. 113 500 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 52 000 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung, Außen- und Verkehrsfl?chen mit ca. 11 000 m?). Für ihren Standort Frankfurt am Main beabsichtigt die KfW als separates Los 4 außerdem die Vergabe von Sp?l- und Reinigungsleistungen (K?che) (ca. 1 200 Essensteilnehmer täglich, ca. 2 500 m? Reinigungsfl?che und anteilige Glasreinigung).
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Büroreinigung , Fassadenreinigungsarbeiten , Gebäudereinigung , Reinigungsdienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  45878-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
KfW, Palmengartenstra?e 5-9 (Zur Abgabe der Angebote und Teilnahmeanträge wird auf die Ausführungen unter VI.3 "Sonstige Informationen" verwiesen), Kontakt Vergabestelle, z. Hd. von Herrn Weber, D-60325 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 74 31 18 33. E-Mail: Vergabestelle@kfw.de. Fax (49-69) 74 31 31 06. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.kfw.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Reinigungsleistungen für die Standorte der KfW in Berlin, Bonn und Frankfurt am Main.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main (DE 712), Berlin (DE 300), Bonn (DEA 22).
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die KfW beabsichtigt die losweise Neuvergabe ihrer Reinigungsleistungen (Unterhaltsreinigung Gebäude, Unterhaltsreinigung Glas, Außen- und Verkehrsfl?chenreinigung und Winterdienst, Tagesdienste und diverse Abrufleistungen) für die Standorte der KfW in Berlin (Los 1: 6 Objekte mit insg. ca. 27 200 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 19 810 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung und ca. 2 750 m? Außen- und Verkehrsfl?chen), Bonn (Los 2: 3 Objekte mit insg. ca. 26 000 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 30 000 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung) und Frankfurt am Main (Los 3: 13 Objekte mit insg. ca. 113 500 m? Reinigungsfl?chen für Gebäudeunterhaltsreinigung, ca. 52 000 m? Reinigungsfl?chen für Glasunterhaltsreinigung, Außen- und Verkehrsfl?chen mit ca. 11 000 m?). Für ihren Standort Frankfurt am Main beabsichtigt die KfW als separates Los 4 außerdem die Vergabe von Sp?l- und Reinigungsleistungen (K?che) (ca. 1 200 Essensteilnehmer täglich, ca. 2 500 m? Reinigungsfl?che und anteilige Glasreinigung).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
74700000, 74750000, 74731000, 45452000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Möglichkeit zu einmaliger Vertragsverlängerung um 2 Jahre. Zahl der möglichen Verlängerungen: 1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.7.2008. Ende: 30.6.2014. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Berlin. 1) KURZE BESCHREIBUNG: S.o., Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Berlin. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74700000, 74750000, 74731000, 45452000. 3) MENGE ODER UMFANG: S.o. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Bonn. 1) KURZE BESCHREIBUNG: S.o., Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Bonn. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74700000, 74750000, 74731000, 45452000. 3) MENGE ODER UMFANG: S.o. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Frankfurt am Main. 1) KURZE BESCHREIBUNG: S.o., Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Frankfurt am Main. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74700000, 74750000, 74731000, 45452000. 3) MENGE ODER UMFANG: S.o. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG: Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Frankfurt am Main (Sp?l- und Reinigungsleistungen). 1) KURZE BESCHREIBUNG: S.o., Reinigungsleistungen für den Standort der KfW in Frankfurt am Main (Sp?l- und Reinigungsleistungen in der K?che der KfW am Standort Frankfurt am Main (ca. 1 200 tägliche Essensteilnehmer und 2 500 m? Reinigungsfl?che)). 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74700000, 74731000, 74750000, 45452000. 3) MENGE ODER UMFANG: S.o. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Haftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungssummen, jeweils pro Kalenderjahr/Versicherungsjahr zweifach maximiert und im Auftragsfall nachzuweisen: - Personensch?den: 5 000 000,00 EUR - Sach- und Umweltschäden: 5 000 000,00 EUR - Bearbeitungssch?den: 500 000,00 EUR - Vermögensschäden: 100 000,00 EUR - Abhandenkommen von Schlüsseln: 200 000,00 EUR. Der Bieter/die Bietergemeinschaft ist im Auftragsfall verpflichtet, zur Sicherung der Vertragserf?llungs- und M?ngelanspr?che eine zeitlich unbefristete Vertragserf?llungs- und M?ngelgew?hrleistungsb?rgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft zum Geschäftsbetrieb befugten Kreditinstituts oder Kreditversicherers über 10 % der jährlichen Bruttoauftragssumme zu stellen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Monatliche Abschlagszahlungen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaften sind vor Angebotsabgabe nicht verpflichtet, eine bestimmte Rechtsform anzunehmen. Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben, - in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, - in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, - dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber der KfW rechtsverbindlich vertritt, - dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften, ansonsten wird die Bietergemeinschaft zwingend ausgeschlossen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Folgende aktuelle Nachweise/Erklärungen ? bei Bietergemeinschaften von bzw. für alle Mitglieder ? sind zwingend gefordert; bei Nichtvorlage/Nichtabgabe oder unvollständiger Angabe mit dem Angebot wird der Bieter/die Bietergemeinschaft zwingend ausgeschlossen. 1. Soweit der Bieter eintragungspflichtig ist, Auszug aus dem Handelsregister oder dem vergleichbaren Register des Heimatlandes des Bieters (gegebenenfalls in Kopie). 2. Eigenerkl?rung, dass - der dem Angebot zwingend beizuf?gende Auszug aus dem Handelsregister oder dem vergleichbaren Register des Heimatlandes des Bieters (gegebenenfalls in Kopie), den aktuellen Eintragungsstand wiedergibt, - er/sie alle gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt/erfüllen, - über sein/ihr Vermögen weder das Insolvenzverfahren noch ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, - er/sie sich nicht in Liquidation befindet/befinden, - er/sie im Rahmen seiner/ihrer beruflichen Tätigkeit keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine/ihre Zuverlässigkeit als möglichen Erbringer der ausgeschriebenen Leistungen entfallen lassen würde, - er/sie seine/ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Auftraggebers ordnungsgemäß erfüllt hat/haben, - keine der Personen, deren Verhalten ihm/ihr zuzurechnen ist/sind, aus einem der in ? 7a Nr. 1 Abs. 1 VOL/A genannten Gründe rechtskräftig verurteilt worden ist, - er/sie sich bewusst ist/sind, dass eine falsche Angabe den Ausschluss aus dem Bieterkreis zur Folge hat, 3. Eigenerkl?rung, dass der Bieter/die Bietergemeinschaft er/sie im Auftragsfall eine Bürgschaft mit den in Ziff. III.1.1) der Bekanntmachung genannten Bedingungen stellen wird/werden und 4. Eigenerkl?rung, dass der Bieter/die Bietergemeinschaft im Falle der Auftragserteilung spätestens binnen zehn Arbeitstagen nach Erteilung des Zuschlags die gemäß Ziffer III.1.1) der Bekanntmachung geforderte Versicherung mit den dort verlangten Deckungssummen nachweist und er/sie diese Versicherungen für die gesamte Laufzeit des Auftrags vorhält.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Folgende aktuelle Nachweise / Erklärungen ? bei Bietergemeinschaften von allen Mitgliedern ? sind zwingend gefordert; bei Nichtvorlage/Nichtabgabe oder unvollständiger Angabe mit dem Angebot wird der Bieter zwingend ausgeschlossen. - Eigenerkl?rung zum Nettojahresumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, der Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. - Eigenerkl?rung zur Anzahl der festangestellten Ganztagskr?fte im Reinigungsbereich, (Teilzeitkräfte sind auf Vollzeitkr?fte umzurechnen) Kann ein Bieter oder ein oder mehrere Mitglieder einer Bietergemeinschaft die vorgenannten Erklärungen nicht abgeben, so hat/haben er/sie dies mit dem Angebot schriftlich zu begründen. In diesem Fall kann die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit durch Vorlage anderer, vom Auftraggeber für geeignet erachteter Belege und Eigenerklärungen nachgewiesen werden. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Der Bieter/die Bietergemeinschaft hat zu erklären, daß er/sie im Auftragsfall dem AG je Los mindestens zwei Objektleiter zum Einsatz vorschlagen wird, die er/sie außerdem im Auftragsfall vor Beginn der Leistungserbringung namentlich benennt, mittels Lebenslauf ausweist und dem AG in Person vorstellt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Folgende aktuelle Nachweise/Erklärungen sind zwingend gefordert: - Angaben zu Zertifizierungen (ohne DIN EN ISO 9001 und 14001) - Angaben zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 (Qualitätsmanagement) - Angaben zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001:2005-06 bzw. ISO 14001:2004 (Umweltmanage-ment) - Angaben zu Qualifizierungsmaßnahmen für das Reinigungspersonal - Angaben zu Qualifizierungsmaßnahmen für das Führungspersonal - Angaben über die Beschäftigung eines staatlich geprüften Desinfektors - Angabe von maximal 4 vergleichbaren Referenzobjekten des Bieters, der Mitglieder der Bietergemeinschaft oder der Bietergemeinschaft. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Es werden ausschließlich Referenzen gewertet, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. (Los 1-3: Vergleichbar ist eine Referenzleistung dann, wenn die Leistung in Bankgeb?uden, Versicherungsgeb?uden, Gebäuden von Finanzdienstleistern oder Verwaltungsgeb?uden, jeweils Büronutzung, erbracht werden/wurden, die zu reinigende Grundfläche mind. 26 000 m? und die zu reinigende Glasfläche mind. 20.000 qm betragen hat. Es werden außerdem nur Referenzen gewertet, deren Leistungsende nicht vor dem Jahr 2005 liegt. Auf gesonderte Anforderung hat der Bieter den Ansprechpartner des AG des Bieters bei dem jeweiligen Referenzobjekt zu benennen. Los 4: Vergleichbar ist eine Referenzleistung dann, wenn die Sp?l- und Reinigungsleistungen für eine K?che/Kasino mit mindestens 500 Essenteilnehmer/Tag erbracht wurden und die Spülküche eine zu reinigende Grundfläche von mind. 500 qm aufwies. Es werden nur Referenzen gewertet, deren Leistungsende nicht vor dem Jahr 2005 liegt. Auf gesonderte Anforderung hat der Bieter den Ansprechpartner des AG des Bieters bei dem jeweiligen Referenzobjekt zu benennen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VgSt. 27/07.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 4.4.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.9.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 4.4.2008 - 12:00. Ort: S.o., I.1). Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die in
Abschnitt III. geforderten Erklärungen und Angaben werden mit Ausnahme des von eintragungspflichtigen Bietern/Mitgliedern von Bietergemeinschaften vorzulegenden Handelsregisterauszuges bzw. Auszuges aus dem Berufsregister des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem er/sie ansässig ist/sind, u.a. im Rahmen der zu verwendenden Formblätter präzisiert und abgefordert und sind nicht separat zu erklären/abzugeben. Die Vergabeunterlagen sind bei der oben unter Punkt I. 1. genannten Adresse anzufordern. Die Formblätter sind unter Beachtung der Ma?gaben dieser Bekanntmachung zwingend zu verwenden und vollständig auszufüllen, ansonsten wird der Bieter/die Bietergemeinschaft zwingend ausgeschlossen. Zur Abgabe des Angebotes ist zwingend ein Exemplar der Formblätter an allen dafür vorgesehenen Stellen in deutscher Sprache auszufüllen und zu unterzeichnen und einschließlich der zusätzlich geforderten Nachweise einzureichen. Mindestens die Formb?tter des Teils D (D 02 ? D 04) der Vergabeunterlagen sind außerdem zusätzlich auf CD-Rom gebrannt dem Angebot beizufügen. Die Nichtvorlage bzw. die Vorlage nicht vollständiger Unterlagen, Erklärungen und Nachweise hat den zwingenden Ausschluss des Bieters vom weiteren Verfahren zur Folge. Beabsichtigt der Bieter/die Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer Eignung auf die Ressourcen/Mittel von Nachunternehmern zu verweisen, so gelten hierfür die im Formblatt Angebot niedergelegten Voraussetzungen. Sofern die Bieter beabsichtigen, die Angebote nicht postalisch an die KfW zu senden, sondern persönlich oder per Kurier abzugeben, sind die Angebote an folgende Adresse zu richten: KfW, Warenannahme, Bockenheimer Landstr. 124, 60325 Frankfurt am Main.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vgl. ?? 107 ff. GWB.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.2.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen