DTAD

Ausschreibung - Reinigungsdienste in Erlangen (ID:10523704)

Übersicht
DTAD-ID:
10523704
Region:
91058 Erlangen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Desinfektion und Schädlingsbekämpfung , Fensterreinigung , Gebäudereinigung , Reinigungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Gebäudeunterhalts- und Glasreinigung sowie Sonderarbeiten auf Anforderung in verschiedenen Dienststellen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Los 1:...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
28.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Sachgebiet K1, Vergabestelle, Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen
Kontaktstelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Sachgebiet K1-Vergabestelle, Eggenreuther Weg 43, 91058 Erlangen

Telefon: +49 913168082403
Fax: +49 913168082119
E-Mail: vergabe@lgl.bayern.de
http://www.lgl.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gebäudeunterhalts- und Glasreinigung der Dienststellen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.
Gebäudeunterhalts- und Glasreinigung sowie Sonderarbeiten auf Anforderung in verschiedenen Dienststellen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Los 1: Unterhaltsreinigung in 2 Dienststellen Südbayern
Los 2: Unterhaltsreinigung in 4 Dienststellen Nordbayern
Los 3: Glasreinigung in 2 Dienststellen Südbayern
Los 4: Glasreinigung in 4 Dienststellen Nordbayern.
Ca. 26.204 m² Gesamtreinigungsfläche.

CPV-Codes: 90910000, 90911200, 90911300, 90921000

Erfüllungsort:
Los 1 (Unterhaltsreinigung Süd): Oberschleißheim, MünchenLos 2 (Unterhaltsreinigung Nord):Erlangen, Würzburg, Nürnberg, SchwabachLos 3 (Glasreinigung Süd): Oberschleißheim, MünchenLos 4 (Glasreinigung Nord):Erlangen, Würzburg, Nürnberg, Schwabach.
Nuts-Code: DE2

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Unterhaltsreinigung Süd

Kurze Beschreibung
Gebäudeunterhaltsreinigung für das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in den Dienststellen Oberschleißheim und München.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90910000

Menge oder Umfang
Ca. 26.204 m² Gesamtreinigungsfläche.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Unterhaltsreinigung Nord

Kurze Beschreibung
Gebäudeunterhaltsreinigung für das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in den Dienststellen Erlangen, Würzburg, Nürnberg und Schwabach.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90910000

Menge oder Umfang
Ca 29.103 m² Gesamtreinigungsfläche.

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Glasreinigung Süd

Kurze Beschreibung
Glasreinigung für das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in den Dienststellen Oberschleißheim und München.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90910000

Menge oder Umfang
Ca. 7.221 m² Gesamtreinigungsfläche zweimal jährlich reinigen.

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Glasreinigung Nord

Kurze Beschreibung
Glasreinigung für das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in den Dienststellen in Erlangen, Würzburg, Nürnberg und Schwabach.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90910000

Menge oder Umfang
Ca. 10.013 m² Gesamtreinigungsfläche zweimal jährlich reinigen.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
85787-2015

Aktenzeichen:
K1-116-03-2015

Vergabeunterlagen:
Der Versand der Vergabeunterlagen und die Angebotseinreichung sind nur auf dem Postweg möglich.
Mit Anforderung der Unterlagen ist neben der Postzustelladresse zwingend eine E-Mail-Adresse anzugeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
28.04.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.09.2015 - 31.08.2019

Bindefrist:
17.07.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
28.04.2015

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Aa) Allgemeine Eigenerklärung zur Eignung:
a) Erklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet
b) Erklärung, dass in eigener Person bzw. durch einen verantwortlich Handelnden im Rahmen der wirtschaftlichen Betätigung kein Ausschluss von der Vergabe öffentlicher Aufträge nach § 21 Abs. 1 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (AEntG) oder nach § 16 MiArbG erfolgte und/oder nach § 23 AEntG, nach § 18 MiArbG, nach §§ 15, 15a oder 16 AÜG oder nach § 404 SGB III oder § 266a StGB mit einer Geldbuße von wenigstens 2.500,00 EUR oder einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen belegt wurde oder, falls dies geschehen ist, in einer Anlage geeignete und vollständige Erklärungen/Nachweise zur Wiederherstellung der Zuverlässigkeit beifügt werden
c) Erklärung, dass in eigener Person bzw. durch einen verantwortlich Handelnden im Rahmen der wirtschaftlichen Betätigung keine wegen eines Verstoßes gegen die in § 6 EG Abs. 4 VOL/A 2009 genannten Strafbestimmungen rechtkräftige Verurteilung erfolgte und kein Berufsverbot ausgesprochen wurde oder, falls davon etwas geschehen ist, in einer Anlage geeignete und vollständige Erklärungen/Nachweise zur Wiederherstellung der Zuverlässigkeit beifügt werden
d) Erklärung, dass der Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen wurde
e) Erklärung, dass die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung selbst erfüllt werden oder durch Dritte; Falls diese Voraussetzungen nicht selbst erfüllt werden, ist dies auf einem Beiblatt zu erläutern.
f) Erklärung, dass bekannt ist, dass wesentliche Leistungen, die auf eigenen Betrieb und die als Nachunternehmer/Subunternehmer benannten Unternehmen eingerichtet sind, nur mit schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers an Unterauftragnehmer übertragen werden dürfen und kein Anspruch auf eine Zustimmung des Auftraggebers hierzu nach Vertragsschluss besteht
g) Erklärung, dass keine wettbewerbswidrigen Absprachen mit anderen Bietern getroffen wurden, keine Kenntnis der Inhalte anderer Angebote vorliegt oder anderen Bietern keine Kenntnis über Inhalte des eigenen Angebots gegeben wurden
h) Verpflichtungserklärung, den beschäftigten Arbeitnehmern mindestens die in einem für das Unternehmen verpflichtenden Tarifvertrag für den Beschäftigungsort vorgegebenen Arbeitsbedingungen zu gewähren, unabhängig davon, ob die entsprechende Verpflichtung kraft Tarifbindung nach § 3 des Tarifvertragsgesetzes (TVG), kraft Allgemeinverbindlicherklärung nach § 5 TVG oder aufgrund einer Rechtsverordnung nach § 7 AEntG besteht (§ 8 AEntG)
i) Erklärung, dass unverzüglich weitere gewünschte Angaben gemacht werden bzw. Nachweise vorgelegt werden, falls der Auftraggeber Rückfragen oder weiteren Klärungsbedarf, insbesondere zur Eignung, äußert oder Erläuterungen oder Nachweise wünscht (z. B. die Bescheinigung eines Sozialversicherungsträgers, einen Gewerbezentralregister- oder Handelsregisterauszug)
j) Erklärung, dass der Auftraggeber unverzüglich informiert wird und gegebenenfalls aktualisierte Eigenerklärungen sowie ggf. Nachweise abgegeben werden, falls sich während des weiteren Verfahrens (vor oder nach Angebotsabgabe) Änderungen an den vorstehend erklärten Sachverhalten oder anderen für den Bieter erkennbar relevanten Voraussetzungen für eine Zuschlagserteilung ergeben
k) Erklärung, über das Vorhandensein einer gültigen Betriebshaftpflichtversicherung, wonach der Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft mindestens in folgender Höhe versichert ist bzw. sind oder das verbindlich zugesichert wird, dass im Falle der Beauftragung eine entsprechende Erhöhung der genannten Haftungssummen bzw. der Abschluss einer entsprechenden Versicherung vorgenommen wird:
aa) Personenschäden bis mind. 5 000 000 EUR
bb) Sach- und Vermögensschäden sowie Umweltschäden bis mind.1 500 000 EUR
cc) Bearbeitungsschäden bis mind. 1 000 000 EUR
dd) Schlüsselverlust bis mind. 250 000 EUR
Die genannten Risiken zu dem jeweiligen Buchstaben aa) - dd) werden in der jeweils genannten Höhe nebeneinander abgedeckt, wobei eine Versicherungsdeckung pro Versicherungsjahr jeweils bis zum zweifachen der oben genannten Deckungssummen ausreicht. Die Bestätigung des Versicherers über die gültige vorgenannte Versicherung wird dem Auftraggeber unaufgefordert unverzüglich nach Vertragsschluss übersendet.
l) Erklärung über den Eintrag in einem Berufs- oder Handelsregister im Sinne von § 7 EG Abs. 8 VOL/A 2009 unter Angabe von Registergericht, Ort und Nummer
Hinweise:
Bei Bietergemeinschaften sind die obigen Angaben (Allgemeine Eigenerklärung zur Eignung) von jedem Mitglied abzugeben.
Bei einem vorgesehenen Einsatz von Nachunternehmern bzw. verbundenen Unternehmen, die wesentliche Leistungsanteile erbringen sollen, sind von diesen ebenfalls die Angaben (Allgemeine Eigenerklärung zur Eignung) abzugeben. Dabei sind alle Bezugnahmen auf den Bieter bzw. die Bietergemeinschaft als Bezugnahmen auf den jeweiligen Nachunternehmer bzw. das verbundene Unternehmen zu verstehen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bb) Angabe des Umsatzes der vergangenen drei Geschäftsjahre
Der Umsatz muss sich auf die Niederlassung beziehen, die den Auftrag ausführen soll.
Hinweise:
Bei Bietergemeinschaften sind die Umsatzangaben für jedes einzelne Mitglied (nicht Bietergemeinschaft oder Unternehmensgruppe) anzugeben.
Bei einem vorgesehenen Einsatz von Nachunternehmern bzw. verbundenen Unternehmen, die wesentliche Leistungsanteile erbringen sollen, sind von diesen ebenfalls die entsprechenden Umsatzangaben anzugeben. Dabei sind alle Bezugnahmen auf den Bieter bzw. die Bietergemeinschaft als Bezugnahme auf den jeweiligen Nachunternehmer bzw. das verbundene Unternehmen zu verstehen.

Technische Leistungsfähigkeit
Cc) Angaben zum vorgesehenen Objektleiter:
— Name und Qualifikation/Ausbildung des vorgesehenen Objektleiters,
— Darlegung der Erfahrung des vorgesehenen Objektleiters mit Projekten, die nach Art und Umfang mit dem zu vergebenden Auftrag vergleichbar sind.
dd) Angaben zur Leitung, zur Qualitätssicherung und zum Umweltschutz:
— Benennung der technischen Leitung des Unternehmens und insbesondere der zuständigen Niederlassung,
— Maßnahmen zur Qualitätssicherung (z.B. Zertifizierungen),
— Benennung der Maschinen, Reinigungsmittel und Geräte zur umweltfreundlichen und nachhaltigen Leistungserbringung (jeweils mit Erläuterung, z. B. Klassifizierung, Umweltzeichen),
— Benennung weiterer Maßnahmen (z. B. Prozesse, Zertifizierungen) zur umweltfreundlichen und nachhaltigen Leistungserbringung.
ee) Referenzen Los 1:
— Angabe von mindestens 1 Referenz, die nach Art und Umfang vergleichbar ist (siehe Tabelle in Vergabeunterlagen),
ff) Referenzen Los 2:
— Angabe von mindestens 1 Referenz, die nach Art und Umfang vergleichbar ist (siehe Tabelle in Vergabeunterlagen),
gg) Referenzen Los 3:
— Angabe von mindestens 1 Referenz, die nach Art und Umfang vergleichbar ist (siehe Tabelle in Vergabeunterlagen),
hh) Referenzen Los 4:
— Angabe von mindestens 1 Referenz, die nach Art und Umfang vergleichbar ist (siehe Tabelle in Vergabeunterlagen),
ii) Weitere Angaben zum Bieter:
Die Angaben müssen sich auf die Niederlassung beziehen, die den Auftrag ausführen soll.
— Name des Geschäftsführers,
— Anzahl der in dem ausführenden Betrieb im Bereich Unterhalts- und Glasreinigung tätigen und hierfür ausgebildetenFachkräfte (z. B. Gebäudereinigermeister oder Gesellen des Gebäudereinigerhandwerks),
— zuständige Niederlassung für die Erfüllung des Auftrags.
Hinweise:
Bei Bietergemeinschaften sind die Angaben und Referenz(en) für jedes einzelne Mitglied anzugeben. Die für das jeweilige Mitglied der Bietergemeinschaft angegebenen Referenz(en) sollten zu den Aufgaben des Mitglieds passen, d. h. das für eine bestimmte Teilaufgabe vorgesehene Mitglied sollte nach Art und Umfang geeignete Referenz(en) für diese Teilaufgabe vorweisen können. Umgekehrt müssen nicht alle Mitglieder umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen aufweisen, in denen jeweils ein anderes Mitglied tätig werden soll.
Bei einem vorgesehenen Einsatz von Nachunternehmern bzw. verbundenen Unternehmen, die wesentliche Leistungsanteile erbringen sollen, sind von diesen ebenfalls die entsprechenden Angaben und Referenz(en) anzugeben. Dabei sind alle Bezugnahmen auf den Bieter bzw. die Bietergemeinschaft als Bezugnahme auf den jeweiligen Nachunternehmer bzw. das verbundene Unternehmen zu verstehen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen