DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Reinigungsmittel in Frankenthal (ID:13284206)

DTAD-ID:
13284206
Region:
67227 Frankenthal
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Wasch-, Reinigungsmittel
CPV-Codes:
Reinigungsmittel
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Beschaffung Reinigungsmittel- und Hygienebedarf.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
05.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Frankenthal (Pfalz): Reinigungsmittel
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Frankenthal (Pfalz)
Rathausplatz 2-7
Frankenthal (Pfalz)
67227
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Zentrale Vergabe
Telefon: +49 623389391
E-Mail: vergabe@frankenthal.de
Fax: +49 623389720
NUTS-Code: DEB31
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.frankenthal.de

Auftragnehmer:
Kammerer Gmbh & Co. KG
John-Deere-Straße 13
Bruchsal
76646
Deutschland
NUTS-Code: DE123
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beschaffung Reinigungsmittel- und Hygienebedarf.
Beschaffung Reinigungsmittel- und Hygienebedarf.

CPV-Codes:
39830000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB31
Hauptort der Ausführung
Stadt Frankenthal (Pfalz), Postleitzahl: 67227, Deutschland.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
308340-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 149-308340

Aktenzeichen:
6159

Auftragswert:
ohne MwSt.: 0,01 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmen über die Beschaffungsleistung des Jahresbedarfs an Reinigungsmitteln, Hygiene- und Verbrauchsmaterialien.Weiterhin umfasst die Leistung, eine Einweisung und Belehrung einmal im Jahr der ca. 200 städtischen Reinigungskräfte in der Anwendung der Reinigungsmittel in den Objekten vor Ort.
Während der Laufzeit der Rahmenvereinbarung kann der Auftraggeber Einzelaufträge an das Unternehmen erteilen. Leistungen und Lieferungen werden nur aufgrund von Einzelaufträgen des zuständigen Bereichs erbracht.
Gegenstand der Einzelaufträge ist die quartalsweise Beschaffung des Bedarfs an Reinigungsmitteln, Hygiene-und Verbrauchsmaterialien inkl. Lieferung an die jeweiligen Dienststellen. Es sind 71 Dienststellen wie Verwaltungsgebäude, Schulen, Kindertagesstätten und sonstige Objekte zu beliefern.
Das Warensortiment umfasst die im Leistungsverzeichnis näher bezeichneten Artikel. Der Jahresbedarf wurde auf Grundlage von Erfahrungswerten ermittelt. Die Mengen verstehen sich nicht als eine Abnahmeverpflichtungseitens des Auftraggebers.
Die Rahmenvereinbarung wird zunächst über eine Laufzeit von 18 Monaten geschlossen. Aufgrund der Vorlaufzeit für die vierte Quartalsbestellung, beginnt die Rahmenvereinbarung bereits zum 10.7.2017 und endet mit Ablauf des 31.12.2018. Die Erstbestellung erfolgt zum 1.10.17 für das vierte Quartal des Jahres 2017. Es besteht die Option auf Verlängerung der Rahmenvereinbarung um 2 Jahre. Die Optionsverlängerung wird 2 Jahre bis zum Ablauf der ersten Vertragslaufzeit (31.12.2018) seitens des AG schriftlich mitgeteilt. Die Verlängerung beginnt am 1.1.2019 und endet zum 31.12.2020. Der Vertrag endet dann automatisch, einergesonderten Kündigung bedarf es nicht.

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 070-132078

Tag des Vertragsabschlusses:
29.06.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zusätzliche Angaben

Die Eintragung „0,01 EUR“ als Gesamtwert sowie als Wert des Auftrags/Loses entspricht nicht dem tatsächlichen Wert der Beschaffung bzw. des Auftrags/Loses. Sie dient lediglich als Platzhalter, da dieses Feld auf Grund einer technischen Voreinstellung als Pflichtfeld für die Weiterbearbeitung des Online-Formulars generiert ist.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: https://www.mwvlw.rlp.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabeprüfstelle, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier
Willy-Brandt-Platz 3
Trier
54290
Deutschland
Telefon: +49 65194940
E-Mail: poststelle@add.rlp.de
Fax: +49 6519494170
Internet-Adresse: www.add.rlp.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Die Vergabestelle verweist insbesondere auf die Regelungen des § 160 (Einleitung, Antrag) des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), einzusehen z. B. unter:
https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__160.html
sowie die Regelungen des § 135 (Unwirksamkeit) GWB, einzusehen z. B. unter:
https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__135.html
und § 134 (Informations- und Wartepflicht) GWB, einzusehen z. B. unter:
https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__134.html

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: https://www.mwvlw.rlp.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 02.08.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
08.04.2017
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen