DTAD

Ausschreibung - Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste für Fahrzeuge und zugehörige Ausrüstungen in Bremen (ID:4232843)

Auftragsdaten
Titel:
Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste für Fahrzeuge und zugehörige Ausrüstungen
DTAD-ID:
4232843
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die swb AG beabsichtigt künftig die Wartung und Instandsetzung ihrer Fahrzeuge (z. Zt. 410 PKW, LKW und Anhänger) durch einen Dritten in einem swb eigenen Gebäude durchführen zu lassen. Die Werkstatt muss vom Auftragnehmer eingerichtet werden.
Kategorien:
Reparatur, Wartung von Kraftfahrzeugen, zugehörigen Ausrüstungen
CPV-Codes:
Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste für Fahrzeuge und zugehörige Ausrüstungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  230939-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Betrieb einer KfZ-Werkstatt, swb AG Theodor-Heuss-Allee 20, Kontakt swb AG/Materialwirtschaft, z. Hd. von Ralph Kraemer, D-28215 Bremen. Tel. +49 421359-4527. E-Mail: ralph.kraemer@swb-gruppe.de. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.swb-gruppe.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: swb AG, Theodor-Heuss-Allee 20, Kontakt swb AG/Materialwirtschaft, z. Hd. von Angela Seekamp, D-28215 Bremen. Tel. +49 421359-2518. E-Mail: angela.seekamp@swb-gruppe.de. URL: www.swb-gruppe.de.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme Strom Wasser. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Betrieb einer KfZ-Werkstatt/Wartung und Instandsetzung unseres Fuhrparkpools in unserem Gebäude.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 01. Hauptort der Dienstleistung: D-Bremen.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die swb AG beabsichtigt künftig die Wartung und Instandsetzung ihrer Fahrzeuge (z. Zt. 410 PKW, LKW und Anhänger) durch einen Dritten in einem swb eigenen Gebäude durchführen zu lassen. Die Werkstatt muss vom Auftragnehmer eingerichtet werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
50100000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Nach Ablauf von 60 Monaten besteht eine jährliche Verl?ngerungsoption.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Wenn nichts anderes vereinbart, gelten ausschließlich die Allgemeinen Einkaufsbedingungen der swb-Gruppe. 1.) Nutzung des vorhandenen Gebäudes. Für die Nutzung wird ein gesonderter Mietvertrag geschlossen; 2.) Ausrüstung der Werkstatt; 3.) Zur Verfügung Stellung einer telefonische Hotline; 4.) Die Verrechnung der zu erbringenden Leistungen erfolgt zu einem Gesamtpauschalpreis pro Jahr; 5.) Die Preispauschale soll auch das für die Wartung und Instandsetzung erforderliche Material und Pr?fgeb?hren zu den gesetzlichen Prüfungen beinhalten; 6.) Die Wartung und Instandsetzung der Fahrzeuge hat nach Herstellerangaben und unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen zu erfolgen; 7.) Übernahme von Verwaltungsaufgaben wie z.B. Terminüberwachung für TÜV/AU, Wartung und UVV; 8.) Erfüllung der Anforderungen an unser Berichtswesen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.) Name und Sitz der Gesellschaft; 2.) Angaben über Unternehmensstandorte; 3.) Angaben zur Gr??e und Organisation des relevanten Gesch?ftsbereichs (Organigramm, Anzahl Mitarbeiter, Umsatz, Gr??e des Fuhrparks); 4.) Bestätigung, dass die Projektsprache deutsch in Wort und Schrift ist; 5.) Namentliche Nennung des Projektteams bei Angebotsabgabe; 6.) Anerkennung deutschen Rechts für den Vertrag sowie alle auf die Leistungen anzuwendenden Gesetze, Vorschriften und Regelwerke, sofern nicht harmonisiert; 7.)Nachweis der Unterweisung zur Arbeitssicherheit, Nachweis der Einhaltung der Betriebssicherheitsverordnung sowie der Sachkunde für Gefahrstoffverordnung. Bennenung der verantwortlichen Person mit Angabe der Stellung im Organigramm.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
1.) Angaben über Unternehmenskennzahlen (Gründungsjahr, Stammkapital, Umsatz der letzten 3 Jahre, Anzahl und Struktur der Mitarbeiter, Gesch?ftsbereicht des letzten Geschäftsjahres); 2.) Angaben über Gesellschaftsform, Gesellschaftskapital und Eigentumsverhältnisse.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.) Nachweis über mit Erfolg ausgeführte Leistungen an vergleichbaren Objekten mit schriftlicher Bestätigung durch den Kunden sowie Angabe der jeweiligen Projektverantwortlichen beim Kunden; 2.) Die Leistungsteile, für die Subunternehmen herangezogen werden, sind anzugeben sowie die einzelnen Subunternehmer; 3.) Bestätigung der möglichen Angebotseinreichung innerhalb von 2 Wochen nach Zusendung der Anfrage mit Ausschreibung der Leistungen; 4.) Die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft ist zu bestätigen; 5.) Der Bewerber versichert, im Vergabeverfahren keine unzureichenden Erklärungen in Bezug auf Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abzugeben; 6.) Weiteres Auswahlkriterium kann die objektive Notwendigkeit sein, die Anzahl der Bewerber soweit zu verringern, dass ein angemessenes Verhältnis zwischen den besonderen Merkmalen des Vergabeverfahrens und dem notwendigen Aufwand hergestellt ist.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 31.8.2009 - 12:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen