DTAD

Ausschreibung - Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Eisenbahnen und anderen Ausrüstungen in Bremerhaven (ID:7299401)

Auftragsdaten
Titel:
Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Eisenbahnen und anderen Ausrüstungen
DTAD-ID:
7299401
Region:
27568 Bremerhaven
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.06.2012
Frist Angebotsabgabe:
09.07.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Inspektion, Wartung und Instandsetzung der Hafeneisenbahn in Bremen und Bremerhaven vom 1.1.2013 bis zum 31.12.2017 (mit optionaler Verlängerung). Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Pflege signaltechnischer Anlagen und Oberbauanlagen der Hafeneisenbahn in Bremen und Bremerhaven.
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Sonstige Dienstleistungen, Reisedienste, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Betriebliche Inspektionen , Dienstleistungen im Eisenbahnbau , Hilfstätigkeiten für den Eisenbahnverkehr , Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Eisenbahnen und anderen Ausrüstungen , Wartung von Gleisen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  199694-2012

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Dienstleistungen Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bremenports GmbH & Co. KG
Am Strom 2
Zu Händen von: Erik Medenwald
27568 Bremerhaven
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 42130901296
E-Mail: erik.medenwald@bremenports.de
Fax: +49 47130901626
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: www.bremenports.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste Hafeneinrichtungen
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Inspektion, Wartung und Instandsetzung der Hafeneisenbahn in Bremen und Bremerhaven vom 1.1.2013 bis zum 31.12.2017 (mit optionaler Verlängerung).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 1: Instandhaltung und Reparatur Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen und Bremerhaven. NUTS-Code DE50
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Pflege signaltechnischer Anlagen und Oberbauanlagen der Hafeneisenbahn in Bremen und Bremerhaven.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50220000, 63711000, 71730000, 50225000, 71311230
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Option auf fünfjährige Vertragsverlängerung für den Auftraggeber.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2013 Abschluss 31.12.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Im Auftragsfall Nachweis einer Haftpflichtversicherung in Anlehnung an die Eisenbahnhaftpflichtversicherungsordnung (EBHaftPflV) mit einer Deckungssumme von mindestens 20 000 000 EUR je Verstoß.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Rückwirkende monatliche Abschlagszahlungen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Auszug aus dem Handelsregister oder einer vergleichbaren Einrichtung des Herkunftslandes.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Umsatz des Unternehmens, jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen; Eigenerklärung mit Angaben, a) ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde b) ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet, c) dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, d) dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde e) dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat. 2. Der Auftraggeber behält sich vor, vor der Auftragsvergabe entsprechende Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu verlangen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, 2. Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenen technischem Leitungspersonal, 3. Benennung und Nachweis der Qualifikation hinsichtlich des für die Leitung und Aufsicht vorgesehenem technischen Personals. Es ist mindestens folgende Personalstärke nachzuweisen: Für den Bezirk Bremen jeweils ein Ingenieur für den Fachbereich Oberbau plus ein Ingenieur für den Bereich Leit- und Sicherungstechnik als leitender oder Aufsichtsführender in der Erhaltung der Bahnanlagen und als Leiter der technischen Dienststelle gem. EBO § 47 Abs. 1 Nr. 1 und 4 und 4 Mitarbeiter Fachrichtung Fahrbahn (davon 2 Meister oder vergleichbar), 4 Mitarbeiter Fachrichtung LST (davon 2 Meister oder vergleichbar), 1 Mitarbeiter mit der Befähigung zum Führen eines Zweiwegeunimogs, 2 Mitarbeiter mit Qualifikation zur Sicherungsaufsichtskraft. Für den Bezirk Bremerhaven jeweils ein Ingenieur für den Fachbereich Oberbau plus ein Ingenieur für den Bereich Leit- und Sicherungstechnik als leitender oder Aufsichtsführender in der Erhaltung der Bahnanlagen und als Leiter der technischen Dienststelle gem. EBO § 47 Abs. 1 Nr. 1 und 4 und 4 Mitarbeiter Fachrichtung Fahrbahn (davon 2 Meister oder vergleichbar), 4 Mitarbeiter Fachrichtung LST (davon 2 Meister oder vergleichbar), 1 Mitarbeiter mit der Befähigung zum Führen eines Zweiwegeunimogs, 2 Mitarbeiter mit Qualifikation zur Sicherungsaufsichtskraft. 4. Darstellung eines Personalkonzepts für die ausreichende Besetzung der Standorte Bremen und Bremerhaven. 5. Darstellung der dem Unternehmer für die Ausführung zur Verfügung stehende Ausrüstung (mit detaillierten Angaben zu Art und Anzahl der Geräte) 6. Nachweis der Vorhaltung von Personal mit der Befähigung zur Abgabe von BETRA-Anmeldungen im elektronischen Verfahren mit den hierfür erforderlichen Qualifikationen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
700-00/14-138
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Sonstige frühere Bekanntmachungen
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 203-330849 vom 21.10.2011
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
9.7.2012 - 12:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Das Verfahren wird als Verhandlungsverfahren mit Bekanntmachung gem. § 6 Abs. 1 SektVO durchgeführt. Mit dieser Bekanntmachung wird der Teilnahmewettbewerb eingeleitet. Interessierte Unternehmen werden gebeten, sich zur Teilnahme am Verfahren zu bewerben. Der Bewerbung sind die in Ziff. III.2 Teilnahmebedingungen genannten Unterlagen und Erklärungen beizufügen. Im Teilnahmewettbewerb prüft der Auftraggeber die Eignung der Bewerber. Geeignete Bewerber werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Weitere Informationen zum Verfahrensablauf und zu den Auftragskriterien werden mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe übermittelt.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND Telefon: +49 4213616407 Fax: +49 4213612050
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Antrag auf Nachprüfung ist unzulässig, soweit. 1. Der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat. Diese Frist ist eingehalten, wenn die Rüge innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab Kenntnis vom Verstoß eingehalten ist, spätere Rügen sind verspätet. 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die auf Grund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der vorstehend benannten Frist zur Bewerbung (9.7.2012) gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22.6.2012
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen