DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Reparatur und Wartung von Anlagen in Mannheim (ID:13142677)


DTAD-ID:
13142677
Region:
68165 Mannheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Betriebsbereitmachung von Heizanlagen , Reparatur und Wartung von Anlagen , Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden , Reparatur und Wartung von Heizanlagen , Reparatur und Wartung von Kühlgruppen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
Kurzbeschreibung:
Haustechnikwartung.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
28.06.2017
Frist Angebotsabgabe:
24.07.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Mannheim: Reparatur und Wartung von Anlagen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
DE 213122348
Möhlstraße 27
Mannheim
68165
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
Telefon: +49 621465-1755
E-Mail: vergabe@rnv-online.de
Fax: +49 621465-3214
NUTS-Code: DE126
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.rnv-online.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Haustechnikwartung.
Haustechnikwartung.

CPV-Codes:
45259000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

NUTS-Code: DE125
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

NUTS-Code: DE128
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

NUTS-Code: DEB34
Hauptort der Ausführung
Ludwigshafen/Rhein und Bad Dürkheim.

NUTS-Code: DEB3C
Hauptort der Ausführung
Ludwigshafen/Rhein und Bad Dürkheim.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Haustechnikwartung MA, HD, Edingen, Käferrtal

Kurze Beschreibung:
Haustechnikwartung:
— Kälteanlagen,
— Heizanlagen,
— Lüftungsanlagen,
— Fernwärmeübergabestationen,
— Abluftanlagen,
— Ventilatoren,
— Warmwasserbereitung
an den Standorten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH in Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45259300
50730000
50721000
50700000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

NUTS-Code: DE125
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

NUTS-Code: DE128
Hauptort der Ausführung
Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2017
Ende: 31.12.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Auftrag kann um weitere 2 Jahre verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Haustechnikwartung LU, Bad Dürkheim

Kurze Beschreibung:
Haustechnikwartung:
— Kälteanlagen,
— Heizanlagen,
— Lüftungsanlagen,
— Konvektoren,
— Feldgeräte und Motoren,
— Dampfluftbefeuchter,
— Abgasventilatoren
an den Standorten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH in Mannheim, Heidelberg, Edingen und Mannheim-Käfertal.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45259300
50730000
50721000
50700000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34
Hauptort der Ausführung
Ludwigshafen/Rhein und Bad Dürkheim.

NUTS-Code: DEB3C
Hauptort der Ausführung
Ludwigshafen/Rhein und Bad Dürkheim.

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2017
Ende: 31.12.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Auftrag kann um weitere 2 Jahre verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
245810-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 121-245810

Aktenzeichen:
066-17-E10

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.07.2017

Ausführungsfrist:
31.12.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
Siehe Auftragsunterlagen.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Siehe Auftragsunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen.
Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.
Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung oder vor Durchführung von Verhandlungen mit dem jeweiligen Bewerber von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.
Mit dem Teilnahmeantrag ist einzureichen:
1. Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate).
2. Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate).
3. Erklärung, dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist (§ 124 Abs. 1 Nr. 2 GWB i. V. m. §§45-47 2 Sekt-VO).
4. Erklärung über die Erfüllung der gesetzlichen Pflicht zur Zahlung der Steuern und Sozialabgaben (Unbedenklichkeitsbescheinigungen Finanzamt, Krankenkasse) jeweils nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates, in dem der Bieter ansässig ist (§ 123 Abs. 4 GWB i. V. m. §§ 45-47SektVO).
5. Erklärung, dass keine schwere Verfehlung begangen wurden (§ 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB i. V. m. §§ 45-47SektVO).
6. Nachweis über den Eintrag in eine Handwerksrolle, ein Berufsregister oder das Register einer Industrie- und Handelskammer oder eines Registers einer Institution/Einrichtung/Behörde jeweils nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates, in dem der Bieter ansässig ist.
Weitere Informationen/Anforderungen sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu entnehmen.
Weitere Informationen/Anforderungen/Eignungskriterien sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu entnehmen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.
Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung oder vor Durchführung von Verhandlungen mit dem jeweiligen Bewerber von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.
Mit dem Teilnahmeantrag ist einzureichen:
1. Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahren und Aufschlüsselung welchen Teil davon Leistungen betrifft, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind (Geschäftsberichte).
2. Erklärung und Nachweis des Bewerbers, dass er eine Haftpflichtversicherung oder eine vergleichbare Versicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 5 000 000 EUR für Personen, Sach- und Vermögensschäden und einer Deckungssumme von mindestens 10 000 EUR für Schlüsselverlustschäden besitzt oder im Auftragsfalle eine solche abschließen wird.
Weitere Informationen/Anforderungen/Eignungskriterien sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu entnehmen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen.
Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung oder vor Durchführung von Verhandlungen mit dem jeweiligen Bewerber von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu verlangen.
1. Angabe von Referenzprojekten der letzten 5 Geschäftsjahre.
2. Nachweis der aktuellen Kalibrierung der eingesetzten Messgeräte.
Weitere Informationen/Anforderungen/Eignungskriterien sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu
entnehmen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15ccf9f82f9-669694d4bcc9b13e
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.auftragsboerse.de

Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Siehe Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb.

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.07.2017
Ortszeit: 10:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07.08.2017

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.09.2017

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
76247
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Hinsichtlich der Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf § 160 Abs. 3 des Gesetzes gegenWettbewerbsbeschränkungen (GWB) verwiesen.
§ 160 GWB lautet wie folgt:
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 23.06.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
25.01.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen