DTAD

Ausschreibung - Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden in Oberschleißheim (ID:10767512)

Auftragsdaten
Titel:
Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden
DTAD-ID:
10767512
Region:
85764 Oberschleißheim
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
17.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Helmholtz Zentrum München (HMGU) beabsichtigt, für die o.g. Gebäude das technische Gebäudemanagement durch professionelle Dienstleister erbringen zu lassen. Bei den Objekten handelt es sich um Gebäude mit unterschiedlicher Nutzung und im Wesentlichen mit einer Brutto- Grundfläche von insgesamt ca. 34 400 m . Die Gebäude werden wie folgt genutzt: Gebäude 21 Büro; Gebäude 22 Labor/Büro; Gebäude 23 Auditorium/ Bibliothek/Büro; Gebäude 24 Labor/Büro; Gebäude 41a Labor/Büro; Gebäude 41b Labor/Büro; Gebäude 43, 43a, 43b Labor/ Büro; Gebäude 44 Labor/Büro; Gebäude 45 Büro/Probenlagerung; Gebäude 51 Kindertagesstätte; Gebäude 52a Labor/ Büro; Gebäude 56 Laborgebäude mit Rechenzentrum; Gebäude58a Labor; Gebäude 60o, 60w Containerbüro; Gebäude 71 Büro; Gebäude 72 Büro; Gebäude 96 Labo/Büro; Die Gebäude in Neuherberg: In den Räumlichkeiten finden verschiedene Institute mit insgesamt ca. 700 wissenschaftlichen Mitarbeitern Platz. Die Gebäude sind überwiegend 1 bis 3 geschossig (1geschossig= nur EG, 3geschossig=KG, EG,OG). Die Gebäude werden medientechnisch über Fernheiz- und Fernkältenetze versorgt. Alle Gebäude sind mit einer eigenen Heizungsübergabestation ausgestattet. Je nach Gebäudenutzung sind teilweise Gebäudeanschlüsse für Kälte an das zentrale Versorgungsnetz vorhanden. Die meisten Gebäude haben eigene Lüftungszentralen, Art und Anzahl variieren nach Art der Nutzung. Druckluftanlagen und Gasanlagen (Stickstoff, Kohlendioxid, etc.) sind je nach Nutzung in den Gebäuden vorhanden. Der Forschungsschwerpunkt dieser Institute liegt in der Gesundheitsforschung. Die Tätigkeiten beinhalten alle gängigen Arbeitsmethoden der Biochemie und Molekularbiologie. Die Laborräume erfüllen u.a. aufgrund des Umgangs mit gentechnisch veränderten Organismen durchgehend die Standards der gentechnischen Sicherheitsstufe 2. Radioaktive Arbeiten sind stellenweise vorgesehen, eine nähere Beschreibung ist in der Gefährdungsbeurteilung für das jeweilige Institut/ Gebäude zu finden. Gebäude 96 (Liegenschaft 05, Garching): Das HMGU hat im Gebäude 96 auf dem Business Campus München, Parkring 11-13, Garching im 1.Obergeschoß eine Fläche von ca. 2029 m2 angemietet. Davon entfallen ca. 1 153 m auf Laborflächen mit Nebenräumen und 876 m auf Büro- und sonstige Flächen. Das Gebäude wurde von 2007 bis 2009 erstellt und die angemieteten Räumlichkeiten 2011/ 2012. Das Gebäude verfügt über zwei Personen- und einen Lastenaufzug. In den Räumlichkeiten finden zwei Institute mit insgesamt ca. 60 wissenschaftlichen Mitarbeitern und zwei Institutsleitern Platz. Der Forschungsschwerpunkt dieser Institute liegt in der Diabetesforschung und die Tätigkeiten beinhalten daher alle gängigen Arbeitsmethoden der Biochemie und Molekularbiologie. Die Laborräume sind aufgrund des Umgangs mit gentechnisch veränderten Organismen durchgehend in die gentechnische Sicherheitsstufe 2 eingestuft. Radioaktive Arbeiten sind nicht vorgesehen. Es gibt einen Versuchstierbereich.
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  175816-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Helmholtz Zentrum München (GmbH), Deutsches Forschunszentrum für Gesundheit und Umwelt
Ingolstädter Landstraße 1
Zu Händen von: Herrn Peter Zimmermann
85764 Neuherberg
DEUTSCHLAND
E-Mail: peter.zimmermann@helmholtz-muenchen.de
Fax: +49 8931873327
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.helmholtz-muenchen.de

Weitere Auskünfte erteilen:
Gumbisweg 7
Herrn Ralph Beck
79279 Vörstetten
Deutschland
E-Mail: info@beck-projektmanagement.de
Fax: +49 7666881929
Internet-Adresse(n): http://www.beck-projektmanagement.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Beck Projektmanagement GmbH Gumbisweg 7 Herrn Ralph Beck 79279 Vörstetten Deutschland E-Mail: info@beck-projektmanagement.de Fax: +49 7666881929 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Forschung für Gesundheit und Umwelt
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Gebäudemanagement (VOL 008-15) für Gebäude 21, 22, 23, 24, 41a, 41b, 43, 43a, 43b, 44, 45, 51, 52a, 56, 58a, 60o, 60w, 71 und 72, Ingolstädter Landstr.1, 85764 Neuherberg, sowie das Gebäude 96, Parkring 11-13, 85748 Garching.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 1 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Ingolstädter Landstr.1, 85764 Neuherberg und Parkring 11-13, 85748 Garching. NUTS-Code DE21H
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Helmholtz Zentrum München (HMGU) beabsichtigt, für die o.g. Gebäude das technische Gebäudemanagement durch professionelle Dienstleister erbringen zu lassen. Bei den Objekten handelt es sich um Gebäude mit unterschiedlicher Nutzung und im Wesentlichen mit einer Brutto- Grundfläche von insgesamt ca. 34 400 m . Die Gebäude werden wie folgt genutzt: Gebäude 21 Büro; Gebäude 22 Labor/Büro; Gebäude 23 Auditorium/ Bibliothek/Büro; Gebäude 24 Labor/Büro; Gebäude 41a Labor/Büro; Gebäude 41b Labor/Büro; Gebäude 43, 43a, 43b Labor/ Büro; Gebäude 44 Labor/Büro; Gebäude 45 Büro/Probenlagerung; Gebäude 51 Kindertagesstätte; Gebäude 52a Labor/ Büro; Gebäude 56 Laborgebäude mit Rechenzentrum; Gebäude58a Labor; Gebäude 60o, 60w Containerbüro; Gebäude 71 Büro; Gebäude 72 Büro; Gebäude 96 Labo/Büro; Die Gebäude in Neuherberg: In den Räumlichkeiten finden verschiedene Institute mit insgesamt ca. 700 wissenschaftlichen Mitarbeitern Platz. Die Gebäude sind überwiegend 1 bis 3 geschossig (1geschossig= nur EG, 3geschossig=KG, EG,OG). Die Gebäude werden medientechnisch über Fernheiz- und Fernkältenetze versorgt. Alle Gebäude sind mit einer eigenen Heizungsübergabestation ausgestattet. Je nach Gebäudenutzung sind teilweise Gebäudeanschlüsse für Kälte an das zentrale Versorgungsnetz vorhanden. Die meisten Gebäude haben eigene Lüftungszentralen, Art und Anzahl variieren nach Art der Nutzung. Druckluftanlagen und Gasanlagen (Stickstoff, Kohlendioxid, etc.) sind je nach Nutzung in den Gebäuden vorhanden. Der Forschungsschwerpunkt dieser Institute liegt in der Gesundheitsforschung. Die Tätigkeiten beinhalten alle gängigen Arbeitsmethoden der Biochemie und Molekularbiologie. Die Laborräume erfüllen u.a. aufgrund des Umgangs mit gentechnisch veränderten Organismen durchgehend die Standards der gentechnischen Sicherheitsstufe 2. Radioaktive Arbeiten sind stellenweise vorgesehen, eine nähere Beschreibung ist in der Gefährdungsbeurteilung für das jeweilige Institut/ Gebäude zu finden. Gebäude 96 (Liegenschaft 05, Garching): Das HMGU hat im Gebäude 96 auf dem Business Campus München, Parkring 11-13, Garching im 1.Obergeschoß eine Fläche von ca. 2029 m2 angemietet. Davon entfallen ca. 1 153 m auf Laborflächen mit Nebenräumen und 876 m auf Büro- und sonstige Flächen. Das Gebäude wurde von 2007 bis 2009 erstellt und die angemieteten Räumlichkeiten 2011/ 2012. Das Gebäude verfügt über zwei Personen- und einen Lastenaufzug. In den Räumlichkeiten finden zwei Institute mit insgesamt ca. 60 wissenschaftlichen Mitarbeitern und zwei Institutsleitern Platz. Der Forschungsschwerpunkt dieser Institute liegt in der Diabetesforschung und die Tätigkeiten beinhalten daher alle gängigen Arbeitsmethoden der Biochemie und Molekularbiologie. Die Laborräume sind aufgrund des Umgangs mit gentechnisch veränderten Organismen durchgehend in die gentechnische Sicherheitsstufe 2 eingestuft. Radioaktive Arbeiten sind nicht vorgesehen. Es gibt einen Versuchstierbereich.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50700000 Beschreibung: Reparatur und Wartung von Einrichtungen in Gebäuden.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.10.2015 Abschluss 30.09.2019
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Nachweis einer Haftpflichtversicherung über eine Deckungssumme von 25 Mio im Einzelfall und maximal 75 Mio jährlich für Sach-, Personen- und Vermögensschäden.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlung der Leistungen in gleichen Abschlägen sechs mal jährlich.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für die Angaben ist die Verwendung des von der Vergabestelle vorbereiteten Vordrucks dringend empfohlen. (siehe Anhang AI) Folgende Nachweise und Angaben werden gefordert: — Der Eignungsnachweis kann durch Eintrag in die Präqualifikationsliste geführt werden, ansonsten; — Angabe über die Eintragung in das Berufsregister oder Bescheinigung der Berufsgenossenschaft. Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen. (Ausschlusskriterium); — Angabe ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde. (Ausschlusskriterium); — Angabe ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet (Ausschlusskriterium); — Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt. (Ausschlusskriterium).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für die Angaben ist die Verwendung des von der Vergabestelle vorbereiteten Vordrucks dringend empfohlen. (siehe Anhang AI): — Nachweis über die ordnungsgemäße Abführung der Sozialversicherungsbeiträge und Steuern (Unbedenklichkeitsbescheinigungen des zuständigen Finanzamtes oder einer Krankenkasse) (Ausschlusskriterium); — Auskunft aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150, 150a der Gewerbeordnung, nicht älter als 3 Monate oder eine Erklärung, dass keine Eintragungen im Gewerbezentralregister vorliegen, die einen Ausschluss vom Vergabeverfahren begründen (Ausschlusskriterium); — Freistellungsbescheinigung gemäß § 48 EStG (Ausschlusskriterium); — Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenenden Leistung vergleichbar sind; — die in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für die Angaben ist die Verwendung des von der Vergabestelle vorbereiteten Vordrucks dringend empfohlen. (siehe Anhang AI): Folgende Nachweise und Angaben werden gefordert: Welche technische Mindestausstattung steht dem Bewerber zur Verfügung? Wie und in welchem Umfang werden die für den Einsatz vor Ort vorgesehenen Mitarbeiter geschult? Welche Qualifikation besitzen die für den Einsatz vor Ort vorgesehenen Mitarbeiter in technischer Hinsicht? Wie viele Mitarbeiter besitzen Erfahrungen aus der Betreuung von Laboreinrichtungen mit Tierhaltung/Laboreinrichtungen ohne Tierhaltung? Aus welchen benannten Referenzen besitzt der Bewerber (das Unternehmen) Erfahrungen bei der Betreuung von Laboreinrichtungen/Laboreinrichtungen ohne Tierhaltung? Welche technische Mindestausstattung steht dem Bewerber zur Verfügung? Aus welchen benannten Referenzen besitzen die für den Einsatz vorgesehenen Mitarbeiter Erfahrung mit Anlagen der Gebäudeautomation, der Labor-Medienversorgung sowie mit lüftungstechnischen Anlagen? Aus welchen benannten Referenzen besitzen die für den Einsatz vorgesehenen Mitarbeiter Qualifikationen bzw. Erfahrungen im Hinblick auf die in einem Labor einzuhaltenden sicherheitstechnischen Kriterien? Aus welchen benannten Referenzen besitzen die für den Einsatz vorgesehenen Mitarbeiter Erfahrung mit Anlagen der Gebäudeautomation, der Labor-Medienversorgung sowie mit lüftungstechnischen Anlagen? Wie und in welchem Umfang werden die für den Einsatz vor Ort vorgesehenen Mitarbeiter geschult? Welche Qualifikation besitzen die für den Einsatz vor Ort vorgesehenen Mitarbeiter in technischer Hinsicht? Wie viele Mitarbeiter besitzen Erfahrungen aus der Betreuung von Laboreinrichtungen mit Tierhaltung? Aus welchen benannten Referenzen besitzt der Bewerber (das Unternehmen) Erfahrungen bei der Betreuung von Laboreinrichtungen mit Tierhaltung besitzt. Wie viele Mitarbeiter mit entsprechender Erfahrung beschäftigt der Bewerber. Ist vorgesehen für den Betrieb und die ständige Betreuung der Einrichtung Subunternehmer einzusetzen? Ist vorgesehen für den Betrieb und die Wartung der Anlagen Subunternehmer einzusetzen? Ist vorgesehen für Reparaturen der Anlagen Subunternehmer einzusetzen? Wie viele einschlägig qualifizierte Mitarbeiter zum Einsatz vor Ort stehen dem Bewerber zur Verfügung? Wie sind die Vertretungen im Urlaubs- bzw. Krankheitsfall geregelt? Innerhalb welcher Reaktionszeit, nach Meldung eines Notfalls, können qualifizierte Mitarbeiter des Bewerbers außerhalb der regulären Betreuungszeiten vor Ort sein und mit der Behebung einer Störung beginnen bzw. die entsprechenden Maßnahmen einleiten?
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Nicht offenes Verfahren
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VOL 008-15
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
17.06.2015 - 12:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
18.06.2015 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Str. 76 53123 Bonn Deutschland Fax: +49 2289499163
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Siehe § 107 Abs. 3 GWB — unverzüglich gegenüber dem Helmholtz Zentrum München nach Erkennen des Verstoßes gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren, — spätestens bis Ablauf des Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in der Bekanntmachung, — spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in den Vergabeunterlagen.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Helmholtz Zentrum München Ingolstädter Landstraße 1 85764 Neuherberg/Oberschleißheim Deutschland Telefon: +49 8931870
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen