DTAD

Ausschreibung - Reparatur und Wartung von Kriegsschiffen in Wilhelmshaven (ID:11804414)

Auftragsdaten
Titel:
Reparatur und Wartung von Kriegsschiffen
DTAD-ID:
11804414
Region:
26382 Wilhelmshaven
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2016
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung, Umrüstung und Integration des Satcom Below Deck Equipments (TNX und SCOT 6) der bestehenden SHF-Satcom Systeme (X-Band) Astrium SCOT auf den Fregatten Kl. 123, Kl. 124, EGV 1.Los und des Satelliten,-Test,- und Trainingscenters STTC im MArs Wilhelmshaven sowie Durchführung aller hiermit verbundenen Maßnahmen zur Herstellung und Verbesserung der Versorgungsreife in Bezug auf Ausbildung, Instandsetzung, ET/AT, Dokumentation und Sonder-, Mess und Prüf-Systeme (SMP) mit allen notwendigen Nebenarbeiten. Upgrade des Basisbandsystems Satcom der Kl. 124 auf die sog. Migrationsstufe 7. Nachweis und Inbetriebnahme der umgerüsteten Systeme in der Satcom Infrastruktur der Marine mit allen angeschlossenen Applikationen incl. dem Wartungskanal und Erstellung einer Analyse sowie eines IT- Sicherheitskonzeptes. Alle technischen Dienstvorschriften sind im gültigen IETD Format zu liefern.
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Reparatur und Wartung von Kriegsschiffen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  123078-2016

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Marinearsenal
Kasinostraße – Tor 7
Zu Händen von: Frau Kruse
26382 Wilhelmshaven
DEUTSCHLAND
E-Mail: mars911@bundeswehr.org
Fax: +49 442149-3574

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Marinearsenal Kasinostraße – Tor 7 Frau Hesse-Nowak Kontaktstelle(n): Angebotssammelstelle 26382 Wilhelmshaven Deutschland E-Mail: mars913@bundeswehr.org Fax: +49 4421492037
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Upgrade SHF SATCOM auf den Fregatten Kl. 123, Kl. 124, EGV Kl. 702 1.Los und des Satelliten,-Test,- und Trainingscenters (STTC) im MArs Wilhelmshaven.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 1 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Am jeweiligen Marinestandort des Schiffes in Deutschland oder einer Werft. Der genaue Leistungsort wird rechtzeitig bekannt gegeben. Der Leistungsort für das Referenzsystem im STTC ist Wilhelmshaven. NUTS-Code
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beschaffung, Umrüstung und Integration des Satcom Below Deck Equipments (TNX und SCOT 6) der bestehenden SHF-Satcom Systeme (X-Band) Astrium SCOT auf den Fregatten Kl. 123, Kl. 124, EGV 1.Los und des Satelliten,-Test,- und Trainingscenters STTC im MArs Wilhelmshaven sowie Durchführung aller hiermit verbundenen Maßnahmen zur Herstellung und Verbesserung der Versorgungsreife in Bezug auf Ausbildung, Instandsetzung, ET/AT, Dokumentation und Sonder-, Mess und Prüf-Systeme (SMP) mit allen notwendigen Nebenarbeiten. Upgrade des Basisbandsystems Satcom der Kl. 124 auf die sog. Migrationsstufe 7. Nachweis und Inbetriebnahme der umgerüsteten Systeme in der Satcom Infrastruktur der Marine mit allen angeschlossenen Applikationen incl. dem Wartungskanal und Erstellung einer Analyse sowie eines IT- Sicherheitskonzeptes. Alle technischen Dienstvorschriften sind im gültigen IETD Format zu liefern.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50640000 Beschreibung: Reparatur und Wartung von Kriegsschiffen.
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Geschätzter Wert ohne MwSt: 13 056 320 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.10.2016 Abschluss 31.12.2020
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.5) Angaben zur Sicherheitsüberprüfung:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage
Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Abgabe einer Eigenerklärung gemäß Formblatt BAAINBw – BV 033 (http://www.baainw.de; Menuepunkt: Vergabe – > Unterlagen zur Angebotsabgabe). — Abgabe einer Erklärung zum Schutz von Verschlusssachen durch Bewerber/Bieter gem. Formblatt BAAINBw-BV 031. (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.baainbw.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotsabgabe“ zu beziehen. Kriterien für die persönliche Lage von Unterauftragnehmern (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Abgabe einer Erklärung zum Schutz von Verschlusssachen durch UAN gem. Formblatt BAAINBw BV 032. (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.baainbw.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotsabgabe“ zu beziehen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz im Geschäftsbereich Instandsetzung/ Integration von Änderungsleistungen von/ auf Marineschiffen, jeweils bezogen auf die letzten 3 Jahre.
III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Auflistung der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten Leistungen auf dem Gebiet der Satcom Infrastruktur Marine unter Nutzung der Satcom Infrastruktur der Bundeswehr mit Angabe der durchgeführten Arbeiten, des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen Auftraggeber mit Benennung von Referenzpersonen. Erfahrung in der Abwicklung von mindestens 2 vergleichbaren Projekten. Es ist eine verbindliche Aussage bezüglich zu wählender UAN mit der jeweiligen Aufgabenstellung bzgl. der Leistungserbringung zu machen. Projekterfahrung: — Erfahrung in der Durchführung von Inbetriebnahmen (FAT,SAT,HAT) von Naval Satcom Terminals in Verbindung mit militärischen Bodenstationen der NATO, vorzugsweise der Bundeswehr und der marinespezifischen Nutzerkommunikation; — Sehr gute Kenntnisse der Satcom Marine; — Gut Kenntnisse militärischer X-Band Systeme (SHF Satcom); — Nachgewiesene Fähigkeiten und Erfahrungen mit Satcom Inbetriebnahmen militärischer Systeme im Zusammenspiel mit allen im öAG-Bereich beteiligten Stellen der Deutschen Marine; — Gute Kenntnisse der Satcom Infrastruktur der Marine; — Gute Systemkenntnisse der funktionsweise und Systemeinbindung der umzurüstenden SCOT-3 Anlagen; — Kenntnisse der Zusammenhänge sowie Erfahrungen bzgl. Kommunikationssystemen auf Marineschiffen; — Gute Kenntnisse des Gesamtkonzeptes für militärische SHF-Satcom Fernwartung; — Querschnittliche Kenntnisse von Waffen-Führungssystemen der Marine, insbesondere von neu zulaufenden Plattformen sowie Kenntnis aktueller/zukünftiger Instandsetzungsabläufe der Marine; — Erfahrung in der Erstellung umfangreicher technischer, elektronischer Dokumentationen nach IETD Standard; — Erfahrung im Bereich der Zusammenarbeit/Beauftragung mit/von Marinewerften für die rein schiffbaulichen Anteile des Projektes; — Gute Kenntnisse des Migrationskonzeptes Satcom Marine und der erforderlichen Zusammenhänge sowie Erfahrung für eine entsprechende Parametrierung und Inbetriebnahme des Gesamtsystems mit allen Satcom relevanten Applikationen incl. aller Gegenstellen, der militärischen Bodenstationen und der entsprechenden Komponenten im Fleet Entry Point FEP; — Eigenerklärung, dass der Auftragnehmer sich verpflichtet, auf der Grundlage der in den technischen Unterlagen festgelegten Qualitätsanforderungen, Maßnahmen entsprechend den Bestimmungen der AQAP 2130, NATO-Qualitätssicherungsanforderungen für Prüfung und Test, zur Sicherstellung der vertragsgemäßen Beschaffenheit der Leistung durchzuführen; — Angaben zur Aufbau- und Ablauforganisation der mit der Durchführung des Auftrages zu betrauenden Abteilung (Organigramm als Anlage beifügen); — Angaben zu Aufbau- und Ablauforganisation der Qualitätssicherungsorganisation (Organigramm als Anlage beifügen); — Angaben zum Bestehen eines Qualitätsmanagements; — Angaben über die berufliche Qualifikation der mit der Ausführung des Auftrages zu betrauenden Personen und deren Ermächtigung zum Umgang mit Wehrmaterial und Informationen, das/die nach deutschen Richtlinien bis zur Geheimhaltungsstufe „VS-Geheim“ eingestuft ist/sind. Zutrittsberechtigungen in den relevanten Liegenschaften und Betriebsräumen sind nur mit der entsprechenden o. a. Ermächtigung oder höher gestattet. (Geheimschutz); — Bestätigung, dass das an Bord eingesetzte Personal über eine Sicherheitsüberprüfung „ Ü2-Sab “ (Sabotageschutz) verfügt; — Bestätigung, dass zur Koordination der Restpunktabwicklung sowie der Abarbeitung von Gewährleistungspunkten auch nach Abschluss des Projektes ständig ein bevollmächtigter Vertreter des AN am Liegeplatz der Einheit vor Ort sein wird, der in Qualifikation und (Entscheidungs-)Kompetenz dem Projektleiter entspricht. Industrielle Arbeitsgemeinschaften / Kooperationen werden bei der Entscheidung über die Teilnahme wie einzelne Bewerber betrachtet. Es muss jedoch ein entsprechender Hinweis über die Zusammenarbeit / Kooperation mit dem Teilnahmeantrag vorgelegt werden. Es ist darzustellen, welche Qualifikationserfordernisse durch welche Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft / Kooperation erfüllt werden; — Bei Auftragsdurchführung im Ausland oder durch einen ausländischen Generalunternehmer sind mindestens zwei Dolmetscher zu stellen, die jederzeit für alle Fragen des Auftraggebers ansprechbar und ausschließlich für dieses Instandsetzungsvorhaben tätig sind. Die Projektsprache ist Deutsch; — Grundlage des, mit dem obsiegenden Bieter zu schließenden, Vertrages ist das deutsche Recht, insbesondere das deutsche Preisrecht. Mit Abgabe des Angebotes muss eine Erklärung beigefügt werden, dass im Auftragsfalle die Regelungen des deutschen Preisrechtes, insbesondere die Rechte zur Prüfung von Angeboten und Rechnungen durch den Auftraggeber bzw. die zuständigen Preisüberwachungsstellen, anerkannt werden; — Sämtliche eigene oder von Unterauftragnehmern herrührenden Unterlagen, Dokumentationen, Nachweise und Belege sind in deutscher Sprache zu verfassen oder es muss jeweils eine von einem amtlich anerkannten bzw. bestellten Übersetzer gefertigte und beglaubigte Übersetzung in die deutsche Sprache vorgelegt werden. Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: — Benennung eines zentralen Ansprechpartners als Projektleiter mit Qualifikation als Hochschul- oder Fachhochschulingenieur oder vergleichbar, und Bestätigung das dieser: + Erfahrungen im Bereich der Projektleitung von mindestens zwei Projekten vergleichbarer Größe und Komplexität nachweisen kann; + Ausschließlich für das ausgeschriebene Vorhaben tätig ist; + Die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht. — Bestätigung, dass neben dem Projektleiter mindestens 2 Betriebsingenieure mit vergleichbarer Qualifikation zur Verfügung stehen. — Bestätigung, dass das an Bord eingesetztes Werkerpersonal von einem Vorarbeiter geführt wird, der die deutsche Sprache versteht. — Benennung des für Geheimschutzangelegenheiten zuständigen Sicherheitsbeauftragten. — Bestätigung, dass ein eingerichtetes Qualitätsmanagementsystem den Grundsätzen der DIN EN ISO 9001 entspricht. — Nachweis, dass ein zertifiziertes Umweltschutzmanagement nach ISO 14001 eingerichtet ist bzw. Bestätigung, dass das Umweltschutzmanagement nach den Grundsätzen der ISO 14001 oder vergleichbar arbeitet.
III.2.4) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Interessenbestätigung, zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
PÄ B 09251 Upgrade SHF Satcom
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 10.05.2016 - 14:
00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote r Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter
Abschnitt IV.3.4) genannten Schlusstermin eingegangen sind. Per Fax oder E-Mail eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die in Abschnitt III. das Anhanges A) – „Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an“ aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kenneichnen:
Nicht öffnen – EU-Teilnahmewettbewerb, Verhandlungsverfahren, Auftragsnummer PÄ B09251 Upgrade SHF Satcom, Schlusstermin: 10.5.2016 – 14:00 Uhr. Im Auftragsfalle gilt ausschließlich und in jeder Hinsicht deutsches Recht. Projektsprache ist die deutsche Sprache.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes Villemombler Strasse 76 53123 Bonn Deutschland
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Bieter muss Vergaberechtsverstöße, die er im Vergabeverfahren erkennt, unverzüglich, d. h. ohne schuldhaftes Zögern, bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen. Vergabrechtsverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung bzw. in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen innerhalb der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung bei der unter I.1) genannten Vergabestelle gerügt werden. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle eingereicht werden. Der Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden durch die Vergabstelle über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebotes und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses nach § 101a Abs. 1 GWB informiert. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagserteilung an die betroffenen Bieter ergangen ist. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information durch die Vergabestelle geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Wege versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage nach Absendung der Information durch die Vergabestelle.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06.04.2016
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen