DTAD

Vergebener Auftrag - Reparatur und Wartung von Luftfahrzeugen in Koblenz (ID:10347412)

Auftragsdaten
Titel:
Reparatur und Wartung von Luftfahrzeugen
DTAD-ID:
10347412
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.01.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bereitstellung von einsatzklaren Schulungshubschraubern (SHS) EC135 T1 der Bundeswehr hinsichtlich der gesamten Betreuung, Wartung und Instandhaltung. An der Heeresfliegerwaffenschule (HFlgWaS) in Bückeburg findet die Hubschrauberführergrundausbildung (HGA) statt. Hierzu steht dort eine Flotte von 14 Schulungshubschraubern (SHS) vom Typ EC135 T1 als Ausbildungsmittel bereit. Am Standort Bückeburg ist eine zivil zugelassene Line Maintenance Station für eine Flotte von 14 in der Nutzung befindlichen, bundeseigenen SHS EC135 T1 zu betreiben. Die Hubschrauber sind seit dem Jahr 2000 in der Nutzung und verfügen über aktuell ca. 5 000 Stunden pro Luftfahrzeug (Lfz), die genauen Daten werden im Rahmen der Angebotsaufforderung mitgeliefert. Teile der SHS-Flotte können voraussichtlich mehrmals jährlich für Ausbildungsanteile an einen anderen Standort oder Flugplatz in Deutschland oder im europäischen Ausland verlegt werden. Zurzeit finden diese Ausbildungen in Deutschland statt. Grundsätzlich soll aber die Möglichkeit bestehen, auch in anderen Ländern Schulungsflugbetrieb durchzuführen. Die SHS sind im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Sie verfügen über eine militärische Muster- und Verkehrszulassung nach den Vorschriften der Bundeswehr und haben ein militärisches taktisches Kennzeichen. Die SHS sind identisch mit dem in der Bundesrepublik Deutschland zivil musterzugelassenen gleichen Lfz. Zur Durchführung der HGA ist ein Leistungspaket Betreuung, Wartung, Instandsetzung und die Bereitstellug (BWIB) der SHS EC135 T1 zur Durchführung des Flugbetriebes für einen befristeten Nutzungszeitraum sicher zu stellen. Die Leistungsmerkmale der BWIB sind: — Täglich, an bis zu 240 Bereitstellungstagen im Jahr, sind bis zu 12 EC135 mit bis zu 6 Flugstunden (Montags bis Donnerstags grundsätzlich von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Freitags grundsätzlich von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr) in einem betriebsbereitem und lufttüchtigem Zustand bereit zu stellen; — An bis zu 100 Nachtflugtagen sind bis zu 6 EC135 mit bis zu 6 Flugstunden für Nacht-/BiV-Flugausbildung bis 24:00 Uhr (Angaben in Ortszeit) in einem betriebsbereitem und lufttüchtigem Zustand bereit zu stellen; — Bereitstellungszeit mindestens 30 Minuten vor der geplanten Startzeit, jedoch frühestens 7:30 Uhr Ortszeit; — Die Bereitstellung der SHS erfolgt auf dem Hallenvorfeld am Standort Bückeburg; — Zeitweise Bereitstellung von SHS außerhalb des Bereiches Bückeburg auf gesonderte Anforderung des Nutzers (z. B. Gebirgsflug), hierzu muß ggf. Technisches Personal mitgeführt werden; — Das Jahresflotten-Flugstundenaufkommen liegt zwischen 4 000 und 7 000 Flugstunden (voraussichtlich 28 000 bzw. 49 000 in 7 Jahren); — Die Abrechnung erfolgt über eine Flugstundenpauschale; — Instandhaltungsmaßnahmen, die auf den Betrieb des SHS außerhalb der Betriebsgrenzen gemäß Flughandbuch durch Bundeswehr-Angehörige zurückzuführen sind, werden gesondert vergeben. Dies gilt ebenso für Fremdkörperschäden (sofern nicht der Auftragnehmer verantwortlich ist), Vogelschlag oder höhere Gewalt (Hagel, Gewitter usw.). Die BWIB sowie die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit müssen nach den Vorschriften der Bundeswehr (Bw) erfolgen. Die Durchführung der Base Maintenance muss im Instandhaltungsbetrieb des Auftragnehmers (AN) erfolgen. Um Flugstunden für die Überführung einzusparen, soll dieser in einem Radius von maximal 2 Flugstunden liegen. Kosten für darüberhinaus gehende Flugstunden trägt der AN. Vor dem Hintergrund, dass seitens des Auftraggebers (AG) keine Betreuungs-, Wartungs- und Instandhaltungskapazitäten vorgehalten werden, sind durch den AN alle erforderlichen planbaren und nicht planbaren Instandhaltungsmaßnahmen zu übernehmen. Diese Arbeiten sind sowohl am Standort Bückeburg als auch an anderen Orten nach den genehmigten Instandhaltungssunterlagen und Normen (auch denen der Bw) auszuführen. Der AN hat für den AG die Halteraufgaben zu übernehmen. Aufgrund der ununterbrochenen Ausbildungsverpflichtung der HFlgWaS in der HGA ist mit Vertragsbeginn durch den AN verzugslos die uneingeschränkte Arbeitsbereitschaft sicher zu stellen. Die Betankung der Hubschrauber am Standort Bückeburg im Rahmen der Leistungserbringung erfolgt durch den AN. Der Flugkraftstoff wird vom AG gestellt (mit Tankwagen der Bw). Die Betankung an auswärtigen Flugplätzen erfolgt durch den AG. Der AG stellt eine Halle mit Büro-, Lagerräumen und Räumen zur Einrichtung von Spezialwerkstätten auf dem Gelände der HFlgWaS zur Verfügung. Darüberhinaus können ggf. geringfügige Anteile von Ground Support Equipment beigestellt werden. Die Unterbringung und Versorgung des Personals des AN am auswärtigen Einsatzort, der Transport von Geräten und Werkzeugen sowie die Versorgung mit Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien ist durch den AN sicher zu stellen. Die Laufzeit des Vertrages beginnt am 1.1.2015 und beträgt 7 Jahre (bis 31.12.2021). Die von allen zu verwendende Sprache (mündlich sowie schriftlich) ist Deutsch. Ausnahmen sind nur in Bezug auf anerkannte Fachbegriffe zulässig. Das am Standort Bückeburg eingesetzte Firmenpersonal muss mit Vertragsbeginn über eine gültige Sicherheitsüberprüfug (Ü2 gemäß § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz) verfügen.
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Reparatur und Wartung von Luftfahrzeugen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  15772-2015

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und

Sicherheit Dienstleistungen Richtlinie 2009/81/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
(BAAINBw)
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
Kontaktstelle(n): BAAINBw L2.3
Zu Händen von: Frau Kusche
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 26140015272
E-Mail: baainbwl2.3@bundeswehr.org
Fax: +49 26140016578
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
www.baain.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Bereitstellung von einsatzklaren Schulungshubschraubern (SHS) EC135 T1 der Bundeswehr hinsichtlich der gesamten Betreuung, Wartung und Instandhaltung.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 1: Instandhaltung und Reparatur Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bückeburg, Niedersachsen, Deutschland. NUTS-Code DE928
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
An der Heeresfliegerwaffenschule (HFlgWaS) in Bückeburg findet die Hubschrauberführergrundausbildung (HGA) statt. Hierzu steht dort eine Flotte von 14 Schulungshubschraubern (SHS) vom Typ EC135 T1 als Ausbildungsmittel bereit. Am Standort Bückeburg ist eine zivil zugelassene Line Maintenance Station für eine Flotte von 14 in der Nutzung befindlichen, bundeseigenen SHS EC135 T1 zu betreiben. Die Hubschrauber sind seit dem Jahr 2000 in der Nutzung und verfügen über aktuell ca. 5 000 Stunden pro Luftfahrzeug (Lfz), die genauen Daten werden im Rahmen der Angebotsaufforderung mitgeliefert. Teile der SHS-Flotte können voraussichtlich mehrmals jährlich für Ausbildungsanteile an einen anderen Standort oder Flugplatz in Deutschland oder im europäischen Ausland verlegt werden. Zurzeit finden diese Ausbildungen in Deutschland statt. Grundsätzlich soll aber die Möglichkeit bestehen, auch in anderen Ländern Schulungsflugbetrieb durchzuführen. Die SHS sind im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Sie verfügen über eine militärische Muster- und Verkehrszulassung nach den Vorschriften der Bundeswehr und haben ein militärisches taktisches Kennzeichen. Die SHS sind identisch mit dem in der Bundesrepublik Deutschland zivil musterzugelassenen gleichen Lfz. Zur Durchführung der HGA ist ein Leistungspaket Betreuung, Wartung, Instandsetzung und die Bereitstellug (BWIB) der SHS EC135 T1 zur Durchführung des Flugbetriebes für einen befristeten Nutzungszeitraum sicher zu stellen. Die Leistungsmerkmale der BWIB sind: — Täglich, an bis zu 240 Bereitstellungstagen im Jahr, sind bis zu 12 EC135 mit bis zu 6 Flugstunden (Montags bis Donnerstags grundsätzlich von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Freitags grundsätzlich von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr) in einem betriebsbereitem und lufttüchtigem Zustand bereit zu stellen; — An bis zu 100 Nachtflugtagen sind bis zu 6 EC135 mit bis zu 6 Flugstunden für Nacht-/BiV-Flugausbildung bis 24:00 Uhr (Angaben in Ortszeit) in einem betriebsbereitem und lufttüchtigem Zustand bereit zu stellen; — Bereitstellungszeit mindestens 30 Minuten vor der geplanten Startzeit, jedoch frühestens 7:30 Uhr Ortszeit; — Die Bereitstellung der SHS erfolgt auf dem Hallenvorfeld am Standort Bückeburg; — Zeitweise Bereitstellung von SHS außerhalb des Bereiches Bückeburg auf gesonderte Anforderung des Nutzers (z. B. Gebirgsflug), hierzu muß ggf. Technisches Personal mitgeführt werden; — Das Jahresflotten-Flugstundenaufkommen liegt zwischen 4 000 und 7 000 Flugstunden (voraussichtlich 28 000 bzw. 49 000 in 7 Jahren); — Die Abrechnung erfolgt über eine Flugstundenpauschale; — Instandhaltungsmaßnahmen, die auf den Betrieb des SHS außerhalb der Betriebsgrenzen gemäß Flughandbuch durch Bundeswehr-Angehörige zurückzuführen sind, werden gesondert vergeben. Dies gilt ebenso für Fremdkörperschäden (sofern nicht der Auftragnehmer verantwortlich ist), Vogelschlag oder höhere Gewalt (Hagel, Gewitter usw.). Die BWIB sowie die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit müssen nach den Vorschriften der Bundeswehr (Bw) erfolgen. Die Durchführung der Base Maintenance muss im Instandhaltungsbetrieb des Auftragnehmers (AN) erfolgen. Um Flugstunden für die Überführung einzusparen, soll dieser in einem Radius von maximal 2 Flugstunden liegen. Kosten für darüberhinaus gehende Flugstunden trägt der AN. Vor dem Hintergrund, dass seitens des Auftraggebers (AG) keine Betreuungs-, Wartungs- und Instandhaltungskapazitäten vorgehalten werden, sind durch den AN alle erforderlichen planbaren und nicht planbaren Instandhaltungsmaßnahmen zu übernehmen. Diese Arbeiten sind sowohl am Standort Bückeburg als auch an anderen Orten nach den genehmigten Instandhaltungssunterlagen und Normen (auch denen der Bw) auszuführen. Der AN hat für den AG die Halteraufgaben zu übernehmen. Aufgrund der ununterbrochenen Ausbildungsverpflichtung der HFlgWaS in der HGA ist mit Vertragsbeginn durch den AN verzugslos die uneingeschränkte Arbeitsbereitschaft sicher zu stellen. Die Betankung der Hubschrauber am Standort Bückeburg im Rahmen der Leistungserbringung erfolgt durch den AN. Der Flugkraftstoff wird vom AG gestellt (mit Tankwagen der Bw). Die Betankung an auswärtigen Flugplätzen erfolgt durch den AG. Der AG stellt eine Halle mit Büro-, Lagerräumen und Räumen zur Einrichtung von Spezialwerkstätten auf dem Gelände der HFlgWaS zur Verfügung. Darüberhinaus können ggf. geringfügige Anteile von Ground Support Equipment beigestellt werden. Die Unterbringung und Versorgung des Personals des AN am auswärtigen Einsatzort, der Transport von Geräten und Werkzeugen sowie die Versorgung mit Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien ist durch den AN sicher zu stellen. Die Laufzeit des Vertrages beginnt am 1.1.2015 und beträgt 7 Jahre (bis 31.12.2021). Die von allen zu verwendende Sprache (mündlich sowie schriftlich) ist Deutsch. Ausnahmen sind nur in Bezug auf anerkannte Fachbegriffe zulässig. Das am Standort Bückeburg eingesetzte Firmenpersonal muss mit Vertragsbeginn über eine gültige Sicherheitsüberprüfug (Ü2 gemäß § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz) verfügen.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50211000
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit Auftragsbekanntmachung
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
B/L2CN/DA102/DA004
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 157-274834 vom 14.8.2013
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr: B/L2CN/DA102/DA004
Bezeichnung: Bereitstellung von einsatzklaren Schulungshubschraubern (SHS)
EC135 T1 der Bundeswehr hinsichtlich der gesamten Betreuung, Wartung und Instandhaltung
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
9.12.2014
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Fa. Airbus Helicopters Deutschland GmbH 86607 Donauwörth DEUTSCHLAND
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes Bundeskartellamt Villemomblerstraße 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 22894990 Fax: +49 2289499163
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.1.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen