DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Revitalisierung Sicherheitsbeleuchtung in Frankfurt am Main (ID:13501668)


DTAD-ID:
13501668
Region:
60549 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Kabelinfrastruktur, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Elektroinstallationsarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Zentralbatterieanlage 23,3 Ah, 22 Stromkreise CEAG: - Überarbeitung Zentralbatteriesystem P04 - Überarbeitung Zentralbatteriesystem P01.02 - Endstromkreis-Modul AC-DC - Externes DLS/3PH Modul 12...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
26.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
20.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-60549: Revitalisierung Sicherheitsbeleuchtung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Fraport AG
Straße:Gebäude 700, Raum 2124/2132
Stadt/Ort:60547 Frankfurt
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Abteilung ZEB-VM
Zu Hdn. von :Frau Jost
Fax:+49 69690-60199
Mail:Ausschreibung@fraport.de
digitale Adresse(URL):www.fraport.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Revitalisierung
Geb. 251/252, Sicherheitsbeleuchtung.
Das Gebäude dient in erster Linie der Unterbringung einer Gepäckförderanlage (GFA),
zum Transport von Gepäckstücken zwischen Terminal und Vorfeld. Tiefgreifender splittet sich dies in Teilbereiche, wie Kommissionierung der Gepäckstücke und ein Speicher für Frühgepäckstücke auf. Es bildet mit den Terminals einen wichtigen Knotenpunkt der Gepäckförderanlagen.
Das Untergeschoss (Ebene U1) enthält neben anderen Elektroverteilungen, die NSHVAV/
SV mit Steigleistungsabgängen an die Elektroverteilungen des Erdgeschosses
(Ebene1)sowie des Obergeschosses (Ebene 2).
Lage der Baustelle:
Die Baustelle liegt auf dem Gelände der Fraport AG im Sicherheitsbereich Vorfeld des
Frankfurter Flughafens im Gebäude 251. Dieses befindet sich ca. 12km südwestlich von
der Stadtmitte Frankfurt am Main entfernt. Betreiber des Flughafens ist die Fraport AG.
Grundsätzlich gelten für Angebote und Verträge alle Bedingungen und Vorschriften der
Fraport AG vorrangig.
Die Zufahrt zur Baustelle wird über das Vorfeldtor 75 erfolgen. Das Tor ist über die
Anschlussstelle Frankfurter Kreuz A3 zu erreichen und wird über das Betriebsgelände
über das Tor 3 erschlossen.
Die Baustellenerschließung wird komplett über das Vorfeld organisiert.
Zur Anlieferung der Baumaterialien in den sensiblen Bereich des Flughafens sind die
Angaben der Fraport AG unter: www.fraport.de/flughafenlieferungen zu beachten.
Zutritt zum Vorfeldbereich haben bzw. bekommen ausschließlich Personen, die im Besitz
eines gültigen Flughafen-Ausweises sind. Die Ausstellung eines solchen Ausweises setzt
eine Zuverlässigkeitsprüfung der Luftsicherheitsbehörde voraus.
Revitalisierung 251/252:
Das Gebäude 251 besteht aus 3 Geschossen (UG 8800 m², EG 7000 m² und OG 7000 m²).
Das Gebäude 252 besteht aus 2 Geschossen (EG 5500 m² und OG 700 m²).
Die Ostseite des Gebäudes 251 wird um eine Achse erweitert. Die Ebene 2 wird zu 2/3
abgerissen und der Rest dient als neue Technikräume.
Die Arbeiten erfolgen teilweise unter laufendem Betrieb (insbesondere im UG).
Im Zuge der Revitalisierung wird die Haustechnik in großen Teilen komplett erneuert.
Hierzu gehören auch die Sicherheitsbeleuchtung.
Ausführungsleistung:
In dieser Maßnahme wird die vorhandene Sicherheitsbeleuchtung erneuert bzw. ausgebaut.
Zentralbatterieanlage 23,3 Ah, 22 Stromkreise CEAG:
- Überarbeitung Zentralbatteriesystem P04
- Überarbeitung Zentralbatteriesystem P01.02
- Endstromkreis-Modul AC-DC
- Externes DLS/3PH Modul 12 Stck.
- Netzüberwachungsbaustein UBN30 12 Stck.
- Programmiersoftware für CEAG
- Programmierung Leuchtentexte 600 Stck.
Kabel und Leitungen:
- NYM-J 3x1,5 liefern und in vorh. Rohre verlegen, 1600 m
- NYM-J 3x1,5 liefern und auf vorh. Kabelrinne verlegen, 2500 m
- (N)HXH 3x1,5RE, E90 liefern und auf vorh. Rinne verlegen, 3600 m
- (N)HXH 3x1,5RE, E90 liefern und in vorh. Rohre verlegen, 4000 m
- Leitung IY(ST)Y 4x2x0,8 mm² liefern und in vorh. Kabelrinne verlegen, 1000 m
- LON-Bus Leitung 2 adrig, liefern und in vorh. Kabelrinne verlegen, 250 m
Anschlüsse an Betreibsmittel:
- Anschluss 4x2x0,8 an SIBel Komponenten, 35 Stck
- Anschließen Kabel (N)HXH 3x1,5RE, E90, 50 Stck
- Anschließen der CG-S Busleitung
- Anschließen der LON-BUS Knotenpunkte
- Kabelkennzeichnung ca. 600 Stck
- Verteilerdosen, E30-90, 50 Stck
Leuchten:
- Sicherheitsleuchte Halle Decke 3,6 W, ca. 130 Stck
- Sicherheitsleuchte LED Halle Decke 8,2 W, ca. 40 Stck
- Sicherheitsleuchte LED Aufbau, Nr. 3 , ca. 50 Stck
- Sicherheitsleuchte klar, Nr. 3, nachrüsten , ca. 20 stck
- Sicherheitsleuchte LED Einbau, Nr. 3, ca. 15 Stck
- Sicherheitsleuchte 5lx SE Aufbau asym, Nr. 5, ca. 80 Stck
- Remontage Rettungszeichenleuchte, Zusatzgehäuse, etc.
- Stromkreisschilder, ca. 850 Stck
Demontagen/Bohrungen/Brandschutz/Dokumentation:
- Demontieren von Innenkabeln bis 3x2,5 mm², ca. 8500 m.
- Demontieren Installationsrohr EN 12-32 dem. , ca. 3500 m
- Demontage Rettungszeichenleuchten und Sicherheitsleuchten bis 2x8W, ca. 120 Stck
- Herstellen von versch. Bohrungen in Beton, ca. 10 Stck
- Massivwandschott/Kombischott herstellen, verch. Größen, ca. 12 Stck
- Feuerschutzkissen S90, ca. 250 Stck
- Wartung, ca. 29 Monate
- Dokumentation

Erfüllungsort:
Flughafen Frankfurt/Main, 60547
Frankfurt
NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 5061/922
Aktenzeichen: P Ö 1197-17BL

Vergabeunterlagen:
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: siehe unter 1.

Sonstige Angaben: Änderungsvorschläge oder Nebenangebote sind zugelassen, jedoch
nur bei gleichzeitiger Abgabe des ausgefüllten Hauptangebotes. Nebenangebote oder
Änderungsvorschläge müssen den Konstruktionsprinzipien entsprechen.
Sie haben die Möglichkeit, Ihr Firmenprofil im Bereich Bauleistungen bei der Fraport AG registrieren zu lassen und erhalten dann eine Registrierungsbescheinigung. Diese können Sie ggf. anstatt der einzelnen Nachweise/Erklärungen, bei Bedarf, vorlegen. Das Formular Antrag Auftragsunabhängige Registrierung, welches Sie online ausfüllen können, finden Sie unter www.fraport.de -> Kompetenzen -> Business Services > Einkauf und Bauvergabe -> Bauvergabe.

Kautionen und sonstige Sicherheiten:
Die Auftraggeberin behält sich vor, eine selbstschuldnerische Bürgschaft eines in der
Europäischen Union zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers in
angemessener Höhe zu verlangen.
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:
Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B .
Bewerber- / Bietergemeinschaft:
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Vorlage einer Bietergemeinschaftserklärung bis zum
Ende der Bewerbungsfrist erforderlich, möglicher Download einer
Bietergemeinschaftserklärung unter www.fraport.de -> Kompetenzen -> Business Services
> Einkauf und Bauvergabe -> Bauvergabe. Die Bildung einer Bietergemeinschaft aus
mehreren „zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bietern“ und / oder „nicht zur
Angebotsabgabe aufgeforderten Unternehmen“ ist unzulässig und führt zwingend zum
Angebotsausschluss.
Sie haben die Möglichkeit Ihre Bewerbung über die Vergabeplattform „iTWO e-Vergabe
public“ bzw. das Bietertool „iTWO tender“ anzuzeigen oder schriftlich, bei der unter 1. genannten Stelle, in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift der
Ausschreibungsnummer (Aktenzeichen) einzureichen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
Bewerbungsfrist: 20.11.2017 12:00 Uhr
Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein nationales
Verhandlungsverfahren mit Wettbewerb.
Eine Prüfung der Eignung (Zuverlässigkeit und Qualifikation) erfolgt nur für die Bieter deren Angebot im weiteren Verfahren eine Chance auf den Zuschlag haben.
Die erforderlichen Eignungsnachweise werden nachgefordert.
Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass später die Verdingungsunterlagen und
weitere Unterlagen digital, über die Plattform www.vergabe.rib.de übergeben werden.
Eine Registrierung Ihrer Firma auf der Homepage der Vergabeplattform „iTwo e-Vergabe
public“ (ehemals Arriba.net) http://www.vergabe.rib.de/ ist daher zwingend bis zum Ende der Bewerbungsfrist (siehe 5.) erforderlich.
Bei weiteren Fragen diesbezüglich, wenden Sie sich bitte an ausschreibung@fraport.de.

Ausführungsfrist:
Ausführungsbeginn: ca 2. Quartal 2018
Ausführungsende: ca 1. Quartal 2020

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Preis

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen