DTAD

Verfahren zur Vor-Information - Rohbauarbeiten in München (ID:11069538)

Auftragsdaten
Titel:
Rohbauarbeiten
DTAD-ID:
11069538
Region:
81547 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Verfahren zur Vor-Information
Verfahren zur Vor-Information
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.08.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Allgemeines und Baubeschreibung. Die 1826-36 als Gemäldegalerie gebaute Alte Pinakothek wurde im Krieg nahezu vollständig zerstört und 1952-57 bei veränderter Konzeption wieder aufgebaut. Das durch seine vorbildliche Konzeption sowohl aus ausstellungstechnischer als auch aus klima- und lichttechnischer Sicht für viele Museumsneubauten vorbildliche Gebäude steht unter Denkmalschutz. Durch Schäden an den Dach- und Fensterverglasungen sowie an den textilen Verschattungsanlagen sind – in Fortsetzung des in Bearbeitung befindlichen 1. Sanierungsabschnittes – in 2 weiteren Bauabschnitten noch folgende Sanierungen durchzuführen: — Im Dachgeschoß in den verbliebenen 9 Dachräumen unterschiedlicher Größe der Einbau von Lamellen-Verschattungsanlagen sowie die energetische Sanierung der großflächig in die Kupferdächer eingelassenen Oberlichtverglasungen. Die Arbeiten beinhalten ferner statische Maßnahmen an der Stahl-Dachkonstruktion, den Einbau von Wärmedämmungen, die Erneuerung der Staubdeckenverglasungen, den Einbau eines Wartungssteges sowie Asbestentsorgungen im Bereich der Dachhaut. Die über den Kabinetten bzw. dem Treppenhaus liegenden seitlichen Kupferdächer befinden sich in ca. 20 m Höhe, der First der Oberlichtverglasungen mit ca. 21° Neigung liegt ca. 28,5 m über Gelände. — In den Ausstellungsgeschoßen Sanierung von ca. 90 lackierten Holzfenstern, 8- bzw. 24-teilig, einschl. der Fensterlaibungen und aller Verglasungen. Die Fenster des Erd- und Obergeschoßes sind ca. 2 * 3,8 m bzw. 3,3 * 6 m groß. Die Sanierung sowohl der Fenster als auch der Dächer erfolgt abschnittsweise, in voraussichtlich noch 2 aufeinander abzustimmenden Bauabschnitten, jeweils bei Teilschließungen, jedoch bei stets laufendem Museumsbetrieb. Die konservatorischen und die klima- und sicherheitstechnischen Belange in den nicht gesperrten Räumen sind grundsätzlich aufrecht zu erhalten. Die bei allen einzelnen Maßnahmen stets erforderlichen, teils umfangreichen, Anpassungen durch die Elektro- und die Maschinentechnik sind entsprechend zu berücksichtigen und zu koordinieren.
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Rohbauarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten
CPV-Codes:
Anstricharbeiten , Bautischlerarbeiten , Gerüstarbeiten , Gipskartonarbeiten , Metallbauarbeiten , Rohbauarbeiten , Verglasungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  281639-2015

Vorinformation

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Staatliches Bauamt München 1
Peter-Auzinger-Straße 10
81547 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe@stbam1.bayern.de
Fax: +49 8921232476
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.vergabe.bayern.de
Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bayern.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen


I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II.A: Auftragsgegenstand (Bauauftrag)
II.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Alte Pinakothek, Teilsanierung Dach und Fenster.
II.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung
Hauptausführungsort: 80333 München.
II.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.4) Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen
Allgemeines und Baubeschreibung. Die 1826-36 als Gemäldegalerie gebaute Alte Pinakothek wurde im Krieg nahezu vollständig zerstört und 1952-57 bei veränderter Konzeption wieder aufgebaut. Das durch seine vorbildliche Konzeption sowohl aus ausstellungstechnischer als auch aus klima- und lichttechnischer Sicht für viele Museumsneubauten vorbildliche Gebäude steht unter Denkmalschutz. Durch Schäden an den Dach- und Fensterverglasungen sowie an den textilen Verschattungsanlagen sind – in Fortsetzung des in Bearbeitung befindlichen 1. Sanierungsabschnittes – in 2 weiteren Bauabschnitten noch folgende Sanierungen durchzuführen: — Im Dachgeschoß in den verbliebenen 9 Dachräumen unterschiedlicher Größe der Einbau von Lamellen-Verschattungsanlagen sowie die energetische Sanierung der großflächig in die Kupferdächer eingelassenen Oberlichtverglasungen. Die Arbeiten beinhalten ferner statische Maßnahmen an der Stahl-Dachkonstruktion, den Einbau von Wärmedämmungen, die Erneuerung der Staubdeckenverglasungen, den Einbau eines Wartungssteges sowie Asbestentsorgungen im Bereich der Dachhaut. Die über den Kabinetten bzw. dem Treppenhaus liegenden seitlichen Kupferdächer befinden sich in ca. 20 m Höhe, der First der Oberlichtverglasungen mit ca. 21° Neigung liegt ca. 28,5 m über Gelände. — In den Ausstellungsgeschoßen Sanierung von ca. 90 lackierten Holzfenstern, 8- bzw. 24-teilig, einschl. der Fensterlaibungen und aller Verglasungen. Die Fenster des Erd- und Obergeschoßes sind ca. 2 * 3,8 m bzw. 3,3 * 6 m groß. Die Sanierung sowohl der Fenster als auch der Dächer erfolgt abschnittsweise, in voraussichtlich noch 2 aufeinander abzustimmenden Bauabschnitten, jeweils bei Teilschließungen, jedoch bei stets laufendem Museumsbetrieb. Die konservatorischen und die klima- und sicherheitstechnischen Belange in den nicht gesperrten Räumen sind grundsätzlich aufrecht zu erhalten. Die bei allen einzelnen Maßnahmen stets erforderlichen, teils umfangreichen, Anpassungen durch die Elektro- und die Maschinentechnik sind entsprechend zu berücksichtigen und zu koordinieren.
II.5) Common procurement vocabulary (CPV)
45223220, 45324000, 45262670, 45441000, 45421000, 45262100, 45442100 Beschreibung Rohbauarbeiten. Gipskartonarbeiten. Metallbauarbeiten. Verglasungsarbeiten. Bautischlerarbeiten. Gerüstarbeiten. Anstricharbeiten.
II.6) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 17.08.2015 Geplanter Termin für
II.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): j
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06.08.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen