DTAD

Ausschreibung - Rohbauarbeiten in Nürnberg (ID:10821407)

Übersicht
DTAD-ID:
10821407
Region:
90473 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Rohbauarbeiten
CPV-Codes:
Rohbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Baumeisterarbeiten bei der Grundschule und Hort in der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.06.2015
Frist Vergabeunterlagen:
26.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
WBG Kommunal GmbH
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg
Kontaktstelle: ÖÖP-Vergabemanagement
Dipl. Ing. Michael Blasch
Telefon: +49 9118004217
Fax: +49 91198997217
E-Mail: blasch@wbg.nuernberg.de
http://www.wbg.nuernberg.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.deutsche-evergabe.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Stadt Nürnberg Ref. VI/VMN
Bauhof 9, Nebeneingang, Erdgeschoss
90402 Nürnberg
Kontaktstelle: Stadt Nürnberg Ref. VI/VMN
Telefon: +49 9112314827
Fax: +49 9112314209
E-Mail: vmn@stadt.nuernberg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Baumeisterarbeiten bei der GS und Hort BBS.
Baumeisterarbeiten bei der Grundschule und Hort in der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg.
Hauptmassen:
Containeranlage;
Baustrom;
Bauwasser;
Ca. 8 230 m3 Erdaushub;
Ca. 3 600 m3 Beton Bodenplatte Decken;
Ca. 1 600 m3 Beton Wände/SB 3;
Ca. 700 t Stabstahl;
600 lfm Entwässerungsarbeiten;
500 lfm Entwässerungskanalarbeiten im Außenbereich;
1 000 lfm Erdwärmetauscher;
2 500 lfm Leerrohre;
1 600 lfm Blitzschutz.

CPV-Codes: 45223220

Erfüllungsort:
Bertolt-Brecht-Straße in Nürnberg.
Nuts-Code: DE254

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
195228-2015

Aktenzeichen:
GS und Hort BBS

Vergabeunterlagen:
Preis: 12 EUR
Alle Ausschreibungsunterlagen (Pläne, Formulare, ergänzende Angaben usw.) sind ausschließlich in elektronischer Form zu beziehen. Diese Unterlagen werden auf die Plattform www.deutsche-evergabe.de hochgeladen. Die elektronische Plattform „deutsche-evergabe.de“ verlangt vom Bieter, für die Bereitstellung der Vergabeunterlagen eine Gebühr in Höhe von 12 EUR pro Ausschreibung.
Näheres siehe www.deutsche-evergabe.de
Alle Ausschreibungsunterlagen (Pläne, Formulare, ergänzende Angaben usw.) sind ausschließlich in elektronischer Form zu beziehen. Diese Unterlagen werden auf die Plattform www.deutsche-evergabe.de hochgeladen. Die elektronische Plattform „deutsche-evergabe.de“ verlangt vom Bieter, für die Bereitstellung der Vergabeunterlagen eine Gebühr in Höhe von 12 EUR pro Ausschreibung.
Näheres siehe www.deutsche-evergabe.de
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags: ja.
Vorinformation:
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 000-047488 vom 13.4.2015.

Termine & Fristen
Unterlagen:
26.06.2015 - 10:30 Uhr

Angebotsfrist:
03.07.2015 - 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
14.09.2015 - 15.06.2016

Bindefrist:
14.08.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.07.2015 - 10:30

Ort
90402 Nürnberg, Bauhof 9, Nebeneingang, Erdgeschoss.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und Ihre Bevollmächtigen.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
1. Bei einer Auftragssumme (ohne MwSt.) über 250 000 EUR ist für die Erfüllung aller Verpflichtungen aus dem Vertrag eine Bürgschaft nach Auftragsgeber Muster in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu leisten.
2. Mängelbürgschaft.

Zahlung:
Siehe Vergabeformulare und Vergabeunterlagen und gem. VOB/B.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Grundsätzlich sind als Nachweise Eigenerklärungen abzugeben. Die geforderten Unterlagen sind bei Bewerbergemeinschaften für jedes einzelne Mitglied vorzulegen, wobei jedes Mitglied seine Eignung für den Leistungsbestandteil nachweisen muss, den es übernehmen soll; die Aufteilung der Mitglieder der Bewerbergemeinschaften zu den Leistungsbestandteilen ist anzugeben. Sofern der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft beabsichtigt, Nachunternehmer zur Auftragsdurchführung einzusetzen, hat der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft die von dem jeweiligen Nachunternehmer zu erbringenden Leistungen nach Art und Umfang zu benennen sowie die entsprechenden Erklärungen bzw. Nachweise auch für den jeweiligen Nachunternehmer einzureichen. Darüber hinaus hat der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft gegenüber der Vergabestelle bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist nachzuweisen, dass ihm/ihr die für die Auftragsdurchführung erforderlichen Mittel (personelle und technische Ressourcen) des jeweiligen Nachunternehmers zur Verfügung stehen werden. Dieser Nachweis kann insbesondere durch Vorlage einer entsprechenden Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers geführt werden. Ausländische Bewerberkönnen an Stelle der nachfolgenden Eignungsnachweise auch vergleichbare Eignungsnachweise vorlegen.
Sie werden anerkannt, wenn sie nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, erstellt wurden. Bestätigungen in anderer als deutscher Sprache sind in beglaubigter Übersetzung vorzulegen. Sollten die geforderten Nachweise unvollständig oder unzureichend sein, kann der Bewerber nichtdarauf vertrauen, dass der Auftraggeber Gelegenheit zur Ergänzung oder Vervollständigung gibt; das Recht hierzu behält sich der Auftraggeber aber vor. Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) und ggf. ergänzt durchgeforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von anderen Unternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen, ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde. Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Auszug nicht älter als 3 Monate) zum Bewerber (bzw. zu jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft). Für Bewerber (bzw. jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft), die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, eine vergleichbare Bescheinigung, sofern diese von den Behörden des Sitzstaates ausgestellt wird.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Unterlagen über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bieters; z. B. Nachweis des Gesamtumsatzes bzw. Bilanzauszüge der letzten 3 Jahre.
— Bescheinigung der zuständigen Stellen (z.B. Finanzamt, Krankenversicherung, Sozialversicherung) für jeden Bewerber (bzw. jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft), dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, die Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt sind.
— Siehe auch § 6 Abs. 3 VOB/A bzw. VOB/A EG.

Technische Leistungsfähigkeit
— Referenzliste von in den letzten 3 Jahren eigenständig ausgeführten Einzelobjekten mit Nennung des Auftragnehmers, des Auftraggebers mit Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer; soweit vorhanden auch Mail und Fax.
— ein Referenzobjekt entspricht der technischen Komplexität des ausgeschriebenen Vorhabens oder gehen darüber hinaus, jedoch nicht älter als 6 Jahre.
Angaben über die technischen Fachkräfte oder die technischen Stellen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angeschlossen sind oder nicht, und zwar insbesondere über diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind oder über die das Unternehmen bei der Ausführung des Bauvorhabens verfügen wird.
Ausbildungsnachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung der Unternehmerin/des Unternehmers und der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Ausführung der Arbeiten verantwortlichen Personen.
Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Baugeräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrages verfügen wird.
Erklärung, aus der das jährliche Mittel der von der Unternehmerin/dem Unternehmer in den letzten 3 Jahren Beschäftigten und die Anzahl ihrer/seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren ersichtlich sind.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen