DTAD

Ausschreibung - Rohrleitungen in Nürnberg (ID:10895402)

Übersicht
DTAD-ID:
10895402
Region:
90402 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes unterhält den Main-Donau-Kanal querende Dükerleitungen und Durchlassanlagen. Diese i.d.R. nicht begehbaren Bauwerke sind zur Bauwerksinspektion...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
14.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg
Straße Marientorgraben 1
PLZ, Ort 90402 Nürnberg
Telefon 0911/2000-0 Fax 0911/2000-101
E-Mail wsa-nuernberg@wsv.bund.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes unterhält den Main-Donau-Kanal querende
Dükerleitungen und Durchlassanlagen. Diese i.d.R. nicht begehbaren Bauwerke sind zur
Bauwerksinspektion zu reinigen und per Kamerabefahrung zu prüfen.
Die auszuführenden Leistungen beinhalten die Grundreinigung von Rohrleitungen und Schächten, das
Entfernen von Sedimentablagerungen und Wurzeleinwüchsen und die TV-Untersuchung.
Die Sedimentablagerungen bestehen i.d.R. aus Sand und Schlamm. Es können aber auch eingetriebenes
Astwerk und Steine angetroffen werden. Das Räumgut ist vom Auftragnehmer (AN) aus den Röhren zu
transportieren, zu laden und ordnungsgemäß zu entsorgen.
Die Maßnahme beinhaltet die Reinigung und TV- Untersuchung für folgende Düker- und Durchlassanlagen:
- Dükerleitung Mühlgraben DN 1x 570, 2x 480 MDK-km 46,771
- Dükerleitung Schleusenentwässerung DN 400 MDK-km 49,115
- Dükerleitung Fuchsgraben DN 250 MDK-km 49,545
- Durchlaßanlage Tagwasser Atzenhof, DN 1000, MDK-km 54,563
- Rohrdükeranlage Dambach, 1x DN 700, 2 x DN 600, MDK-km 60,442
- Dükerleitung Stöckichgraben DN 1500/ 1000 Ei MDK-km 62,791
- Rohrdükeranlage Entenbach DN 400 MDK km 72,626
- Dükerleitung Pointgraben DN 1000 MDK-km 75,389
- Rohrdükeranlage Scherlesbachgraben, DN 400, MDK-km 76,858
- Dammfußentwässerung Haltung Eibach DN 150 – 300 MDK-km 72,850 -74,250 Ost; 72,950 – 74,950
West (direkt Schleuse Eibach OW) Ost und West
- Huckepackleitung Pointgraben DN 300 + DN 400 MDK-km 75,389
- Feldentwässerung Scherlesbach DN 400; MDK-km 76,858 – 77,450
- Feldentwässerug Scherlesbach DN 400 MDK-km 77,385 – 77,500 Ost
Die Kanäle stehen zum Teil bis zum Scheitel unter Wasser. Die Absperrung und Trockenlegung der
Leitungen sind ebenso Bestandteil der Ausschreibung.

Erfüllungsort:
Main-Donau-Kanal; Haltung Erlangen, Haltung Kriegenbrunn und Haltung Eibach

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein
Zweck der baulichen Anlage
Düker und Durchlässe durch den MDK
Zweck des Auftrags
Grundreinigung und TV Untersuchung

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 2015 613 010

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen
Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg
Marientorgraben 1
90402 Nürnberg
Telefon-Nr.: (09 11) 2 000-0
Telefax-Nr.: (09 11) 2 000-101
E-mail: wsa-nuernberg@wsv.bund.de

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten: kostenlos €

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.07.2015um 10:00Uhr
Ort Wasser und Schifffahrtsamt Nürnberg, Marientorgraben 1, 90402
Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter oder deren bevollmächtigten Vertreter

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 03.08.2015
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 15.09.2015

Bindefrist:
30.07.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und
Zahlungsbedingungen und/oder Hinerise auf
die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie
enthalten sind

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese
abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur
Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache
beizufügen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich
liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß
§ 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
- Benennung des verantwortlichen Projekt- und des Bauleiters;
- Nachweis der Qualifikation des zum Einsatz kommenden Personals:
des Ausführungszeitraumes und der Größenordnung;
- Angabe ob es sich um firmeneigenes Personal handelt;
- Geräteliste für die zum Einsatz kommenden Geräte.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an
Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
GDWS Außenstelle Süd
-Nachprüfungsstelle-
Wörthstraße 19
97082 Würzburg
Tel.-Nr.: 09 31 / 41 05-0
Telefax: 09 31 / 41 05-380

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen