DTAD

Ausschreibung - Rückbau von baulichen Anlagen in Kaiserslautern (ID:4794118)

Auftragsdaten
Titel:
Rückbau von baulichen Anlagen
DTAD-ID:
4794118
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
15.03.2010
Frist Angebotsabgabe:
13.04.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Bei den Arbeiten handelt es sich um den Rückbau von baulichen Anlagen auf der stadteigenen, ehemals durch US-genutzten Liegenschaft -Munitionsdepot (FAC-Lager) Rummel-Ost-. Die Arbeiten erfordern den Sachkundenachweis gem. TRGs 519, sowie die arbeitsmedizinische Untersuchung nach den Grundsätzen G.1.1., G.1.2. und G.26.2. Es gilt die TRGs 519 die BGR 128 und die Gefahrstoffverordnung. Bei den abzubrechenden Gebäuden der Liegenschaft -Munitionsdepot (FAC-Lager) Rummel-Ost- handelt es sich um vier ehemalige Lagerschuppen und sieben Munitionsh?tten in Holzkonstruktion mit jeweils Dacheindeckungen und Wandverkleidungen aus schadstoffhaltigen Wellasbestzementplatten sowie um eine eingeschossiges Wachgeb?ude in Massivbauweise. Des Weiteren sind die Betonpfosten der ehemaligen Einfriedigungsanlage einschließlich einer Toranlage sowie ein im Gelände frei stehender Betonring abzubrechen. Sämtliche Gebäude sind in einfachster Bauweise erstellt und befinden sich in bauf?lligem bis ruin?sem Zustand. Bei den abzubrechenden Gebäuden der -Liegenschaft nördlich der Autobahn A6- handelt es sich um mehrere Baracken unterschiedlicher Gr??e, eine alte Trafo-Station sowie um ein eingeschossiges Wachgeb?ude in Massivbauweise mit Anbauten. Des Weiteren ist die zugehörige Einfriedungsanlage aus Stahlrohrpfosten mit Zaunresten, eine ehemalige Verladerampe aus Beton, eine Toranlage und ein Schacht abzubrechen. Sämtliche Gebäude sind auch hier in einfachster Bauweise erstellt und befinden sich ebenfalls in bauf?lligem bis ruin?sem Zustand. Von den Stahlrohrpfosten der ehemaligen Einfriedungsanlage sind teilweise ebenfalls nur Reste vorhanden.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

PLZ 67663 Sitz der Vergabestelle Kaiserslautern

Leistung Rückbau von baulichen Anlagen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): LBB Niederlassung

Kaiserslautern, Rauschenweg 32, 67663 Kaiserslautern, Tel.: 0631/53570, Fax

0631/5357230, eMail: Vergabe.Kaiserslautern@LBBnet.de, Internet:

www.LBBnet.de.

b) Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung, VOB/A.

Vergabe-Nr.: 10A0138.

Maßnahmen-Nr.: 300094181.

c) Art des Auftrags: Ausführen von Bauleistungen.

d) Ort der Ausführung: Munitionsdepot Rummel-Ost; Liegenschaft nördlich, der

Autobahn A6.

e) Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: allgemeine

Merkmale der baulichen Anlage:

Bei den Arbeiten handelt es sich um den Rückbau von baulichen Anlagen auf der

stadteigenen, ehemals durch US-genutzten Liegenschaft -Munitionsdepot

(FAC-Lager) Rummel-Ost-. Die Arbeiten erfordern den Sachkundenachweis gem.

TRGs 519, sowie die arbeitsmedizinische Untersuchung nach den Grundsätzen

G.1.1., G.1.2. und G.26.2. Es gilt die TRGs 519 die BGR 128 und die

Gefahrstoffverordnung.

Bei den abzubrechenden Gebäuden der Liegenschaft -Munitionsdepot (FAC-Lager)

Rummel-Ost- handelt es sich um vier ehemalige Lagerschuppen und sieben

Munitionsh?tten in Holzkonstruktion mit jeweils Dacheindeckungen und

Wandverkleidungen aus schadstoffhaltigen Wellasbestzementplatten sowie um eine

eingeschossiges Wachgeb?ude in Massivbauweise. Des Weiteren sind die

Betonpfosten der ehemaligen Einfriedigungsanlage einschließlich einer

Toranlage sowie ein im Gelände frei stehender Betonring abzubrechen. Sämtliche

Gebäude sind in einfachster Bauweise erstellt und befinden sich in bauf?lligem

bis ruin?sem Zustand.

Bei den abzubrechenden Gebäuden der -Liegenschaft nördlich der Autobahn A6-

handelt es sich um mehrere Baracken unterschiedlicher Gr??e, eine alte

Trafo-Station sowie um ein eingeschossiges Wachgeb?ude in Massivbauweise mit

Anbauten. Des Weiteren ist die zugehörige Einfriedungsanlage aus

Stahlrohrpfosten mit Zaunresten, eine ehemalige Verladerampe aus Beton, eine

Toranlage und ein Schacht abzubrechen. Sämtliche Gebäude sind auch hier in

einfachster Bauweise erstellt und befinden sich ebenfalls in bauf?lligem bis

ruin?sem Zustand. Von den Stahlrohrpfosten der ehemaligen Einfriedungsanlage

sind teilweise ebenfalls nur Reste vorhanden.

f) Aufteilung in Lose: nein.

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein.

h) Ausführungsfrist: Werktage 50 WT.

Beginn der Ausführungsfrist: unverzüglich nach Auftragserteilung.

i) Anforderung der Vergabeunterlagen: bei Vergabestelle, Anschrift siehe a),

Anforderung bis 15. März 2010.

j) Entgelt für die Vergabeunterlagen: Für die Übersendung der

Vergabeunterlagen in Papierform gilt: Höhe des Entgeltes 26,- Euro.

Zahlungsweise Banküberweisung, Empfänger: Bundeskasse Trier, Konto-Nr.

59001020, BLZ 590.000.00, Bundesbank Saarbrücken, Verwendungszweck

115360020568.

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht

zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

IBAN: DE81 5900 0000 0059 0010 20.

BIC-Code: MARKDEF1590.

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder eMail

(unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt i)

genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

l) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, siehe a).

n) Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre

Bevollmächtigten.

o) Angebotseröffnung am 13. April 2010 um 10:00 Uhr, Ort: Vergabestelle, siehe

a).

p) Sicherheiten s. Vergabeunterlagen.

r) Rechtsform der Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter.

s) Nachweise zur Eignung: -.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 12. Mai 2010.

u) Nebenangebote sind zugelassen.

v) Sonstige Angaben:

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Vergabestelle,

siehe a).

Nachprüfung behaupteter Verstöße - Nachprüfungsstelle (Paragr. 31 VOB/A):

Oberfinanzdirektion Koblenz, Wallstra?e 1, 55122 Mainz.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen