DTAD

Ausschreibung - Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen sowie Zubehör in Mainz (ID:3003470)

Auftragsdaten
Titel:
Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen sowie Zubehör
DTAD-ID:
3003470
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.08.2008
Frist Vergabeunterlagen:
19.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
10.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das ZDF beabsichtigt zwei identische mobile HDTV ?bertragungswagen als Sattelauflieger in Betrieb zu nehmen. Der ?bertragungswagen-Auflieger wird für die Produktionsstandards 720p und 1080i und 50Hz mit High-Definition- (HDTV-) Technik ausgestattet (SDI nach SMPTE 292M). Um das Fahrzeug zukunftsfähig zu halten, ist die Video-Verkabelung bereits für Signale im Standard für 3 Gb/s ausgeführt. (SDI nach SMPTE 424M). Haupteinsatzzweck ist die Durchführung von Wahlsendungen, Unterhaltungssendungen, hochwertiger Klassik-Musikproduktionen, sowie Sportproduktionen mit internationaler Programmerstellung (Host Broadcaster). Der geplante ?-Wagen verfügt über eine durchgängige und mind. 1,6 Meter ausfahrbare Schublade. Das Raumkonzept beinhaltet vier Räume: zwei Bildregien, eine Bildtechnik, eine große Tonregie und eine kleine Tonregie in der Bildregie 2. In allen Räumen soll ein zweite Arbeitsplatzebene vorhanden sein. Ausgestattet mit frei konfigurierbarem Monitoring und den notwendigen Schnittstellen für Bedienger?te sollen Arbeitzpl?tze geschaffen werden für: Highlightschnitt, Slowmotion, Superslowmotion, Grafik und Redaktion Die Tonregien sind ausgelegt für die Produktion in Dolby 5.1. Der Tonproduktionsstandard ist AES/EBU mit 48 KHz. Für spezielle Musikproduktionen müssen die Tonregien auch mit 96 KHz Samplingrate produzieren können. In der großen Tonregie befinden sich weiterhin ein Tontr?gerarbeitsplatz und ein Arbeitsplatz für einen Kommunikationsingenieur. In der Bildregie 2 ist die zweite Tonregie sowie der MAZ-Bereich untergebracht. In der Bildtechnik befinden sich zusätzlich die Slowmotion-Arbeitsplätze. Alle Arbeitsplätze, ausgenommen der Bildtechnikbereich, sind multifunktional ausgestattet.
Kategorien:
Sendegeräte für Funk, Fernsehen, Elektrische, elektronische Ausrüstung
CPV-Codes:
Produktionsausrüstung für Rundfunk und Fernsehen , Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  222213-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts; HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Technischer Einkauf und Materialwirtschaft, HH 934, ZDF-Str. 1, z. Hd. von Rüdiger Quandel, D-55127 Mainz. Tel. (49-6131) 70 46 27. E-Mail: tem@zdf.de. Fax (49-6131) 70 91 69. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.zdf.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Sonstiges: Medien. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
B133-OV2008-11/HDTV ?-Wagen MP4 und MP5.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Mainz. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Das ZDF beabsichtigt zwei identische mobile HDTV ?bertragungswagen als Sattelauflieger in Betrieb zu nehmen. Der ?bertragungswagen-Auflieger wird für die Produktionsstandards 720p und 1080i und 50Hz mit High-Definition- (HDTV-) Technik ausgestattet (SDI nach SMPTE 292M). Um das Fahrzeug zukunftsfähig zu halten, ist die Video-Verkabelung bereits für Signale im Standard für 3 Gb/s ausgeführt. (SDI nach SMPTE 424M). Haupteinsatzzweck ist die Durchführung von Wahlsendungen, Unterhaltungssendungen, hochwertiger Klassik-Musikproduktionen, sowie Sportproduktionen mit internationaler Programmerstellung (Host Broadcaster). Der geplante ?-Wagen verfügt über eine durchgängige und mind. 1,6 Meter ausfahrbare Schublade. Das Raumkonzept beinhaltet vier Räume: zwei Bildregien, eine Bildtechnik, eine große Tonregie und eine kleine Tonregie in der Bildregie 2. In allen Räumen soll ein zweite Arbeitsplatzebene vorhanden sein. Ausgestattet mit frei konfigurierbarem Monitoring und den notwendigen Schnittstellen für Bedienger?te sollen Arbeitzpl?tze geschaffen werden für: Highlightschnitt, Slowmotion, Superslowmotion, Grafik und Redaktion Die Tonregien sind ausgelegt für die Produktion in Dolby 5.1. Der Tonproduktionsstandard ist AES/EBU mit 48 KHz. Für spezielle Musikproduktionen müssen die Tonregien auch mit 96 KHz Samplingrate produzieren können. In der großen Tonregie befinden sich weiterhin ein Tontr?gerarbeitsplatz und ein Arbeitsplatz für einen Kommunikationsingenieur. In der Bildregie 2 ist die zweite Tonregie sowie der MAZ-Bereich untergebracht. In der Bildtechnik befinden sich zusätzlich die Slowmotion-Arbeitsplätze. Alle Arbeitsplätze, ausgenommen der Bildtechnikbereich, sind multifunktional ausgestattet.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32000000, 32211000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 18.11.2008. Ende: 8.2.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vorauszahlungsb?rgschaften (ggf.), Vertragserfüllungsbürgschaft und Bürgschaft für M?ngelanspr?che eines in der EU zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers. Eine Detaillierung erfolgt im Rahmen der Angebotsanfrage.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Konkretisierng der Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen erfolgt in Anlehnung an die ZVB/VOL und wird in den Anfrageunterlagen detailliert beschrieben.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen binnen 3 Tage die Nachweise gemäß ? 7a Nr. 3 VOL/A (bei ausländischen Bietern: Erklärungen/Nachweise, die den geforderten vergleichbar sind) vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen binnen 3 Tage die Nachweise gemäß ? 7a Nr. 3 VOL/A (bei ausländischen Bietern: Erklärungen/Nachweise, die den geforderten vergleichbar sind) vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Für die Auftragserteilung kommen nur Bieter in Betracht, die folgenden Anforderungen genügen: Der Bieter muss anhand von Referenzlisten mit stichwortartigen Beschreibungen nachweisen, dass er in den letzten 5 Gesch?ftsjahren mindestens drei Projekte mit vergleichbaren Lieferungen und Leistungen sowie vergleichbarer Komplexität erfolgreich realisiert hat. Der Bieter muss den Nachweis erbringen, dass seine Mitarbeiter hinsichtlich Qualifikation und in ausreichender Zahl zum Zeitpunkt der Realisierung zur Verfügung stehen. Der Bieter muss den Nachweis erbringen, dass er ausreichende und verfügbare technische Mittel zur Projektabwicklung zur Verfügung hat. Das ZDF behält sich vor, weitere Nachweise, die zur Beurteilung der technischen Leistungsfähigkeit - insbesondere hinsichtlich der konkreten Aufgabenstellungen aus der Leistungsbeschreibung des o. g. Projektes - dienen, einzufordern. Die Nachweise sind dem ZDF auf Verlangen unverzüglich, spätestens jedoch binnen 3 Tage nach Aufforderung vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
B133-OV2008-11.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
19.9.2008 - 14:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 10.10.2008 - 14:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 10.10.2008 - 14:00. Ort: ZDF, ZDF Str. 1, 55127 Mainz, Abt. TEM, Raum H 0944. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Ein verbindlicher Einsatz der HDTV ?-Wagen ist elementarer Bestandteil der Produktionsmittelplanung des ZDF für die anstehenden Gro?ereignisse. Die Einhaltung der Lieferzeiten der mit diesem Projekt zu beschaffenden ?-Wagen wird daher mit einer Konventionalstrafe abgesichert. Nähere Einzelheiten sind den Anfrageunterlagen zu entnehmen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 22 34. URL: http://www.mwvlw.rlp.de/. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Siehe VI.4.1).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.8.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen