DTAD

Ausschreibung - Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte in Mainz (ID:7837560)

Auftragsdaten
Titel:
Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte
DTAD-ID:
7837560
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.12.2012
Frist Angebotsabgabe:
31.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Interessenbekundungsverfahren Regieautomation. Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden. Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden. Im Rahmen dieses Testszenarios soll der gesamtwirtschaftliche und produktionelle Nutzen fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet werden. Im Rahmen der Teststellung soll die Funktionsfähigkeit der Regieautomation in einem virtuellen Studio hergestellt werden. Im Anschluss soll das System in einer 4 - wöchigen Testphase geprüft werden. Rahmenbedingungen des ZDF Als Redaktionsarbeitssystem (NRCS) soll AVID INews verwendet werden Zu steuernde, vorhandene Geräte: Snell und Willcox Kahuna 3 ME MA Lightning Grand MA on PC o.ä. Lawo MC2 90 RTLeaders Robokam Vizrt Vizrt Pilot (virtuelles Set) Vizrt Vizrt Pilot (Schriftgenerator) Grass Valley K2 Server Harris Nexio Server Grass Valley T2 IDDR TriVis Wetterberichtsystem Alpermann und Velte Rubidum 1 Uhr BFE KSC Manager Allgemein GPIO Atec EventDriver Da in diesem Studio täglich Sendungen produziert werden, muss die Regieautomation täglich auf manuellen Betrieb umgestellt werden können. Das Studio ist zw. 6:00 Uhr und 13:00 Uhr für die Installation und Tests nutzbar, dieser Zeitraum beinhaltet die Umrüstung auf automatisierten (morgens) und manuellen (abends) Betrieb. Dieser Zeitraum kann sich aufgrund produktionellen belangen ändern. Die Punkte im Einzelnen: - Lieferung der Geräte nach Mainz - Die Montage der Automation in die vorhandene Infrastruktur wird nach Vorgabe durch den Anbieter vom Hause ZDF übernommen. Bei dieser Einbindung muss ein Techniker des Anbieters vor Ort in Mainz sein. - Einweisung 2 er Key User in eine funktionsfähige Automation - 4 wöchige Testsendungen im Betrieb ab Erstellung der Funktionsfähigkeit. Diese Umfassen u.a.: o Technische Stäbilitätstests o Test der Redundanz des Regieautomationssystems o Beispielsendungen im virtuellen Studio Mit vorgegeben Sendeabläufen Mit spontanen Sendeabläufen Umgang mit Havarieszenarien o Konfiguration zw. manuellen und automatisiertem Betrieb - Technischen Telefonsupport in der Testphase zw. 8:00 und 17:00 Uhr - Vor der Teststellung wird eine Begehung in Mainz vorausgesetzt. Die hierbei entstehenden Gesamtkosten sind inkl. Miet, Personal, Reisespesen, Support, Frachtkosten aufzuführen. Eine Kostenschätzung und Aufwandschätzung für eine eventuelle spätere dauerhafte Implementierung der Regieautomation ist ebenfalls inkl. Miet, Personal, Reise, Support, Frachtkosten und Administrationskosten für technische Änderungen aufgeschlüsselt aufzuführen. Mit Abgabe des Interessenbekundungsverfahrens muss ein Konzept zur Umsetzung inkl. Ablaufplan unter den gegebenen Rahmenbedingungen mitgeliefert werden. Eine Auflistung der - nötigen Verkabelung - zu installierenden Plugins - benötigte Softwareversionen - der benötigten Höheneinheiten - zum Ansteuern der gewünschten Geräte. Vorhaben Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden. Im Rahmen dieses Testszenarios soll der gesamtwirtschaftliche und produktionelle Nutzen fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet werden. Im Rahmen der Teststellung soll die Funktionsfähigkeit der Regieautomation in einem virtuellen Studio hergestellt werden. Im Anschluss soll das System in einer 4 - wöchigen Testphase geprüft werden. Rahmenbedingungen des ZDF Als Redaktionsarbeitssystem (NRCS) soll AVID INews verwendet werden Zu steuernde, vorhandene Geräte: Snell und Willcox Kahuna 3 ME MA Lightning Grand MA on PC o.ä. Lawo MC2 90 RTLeaders Robokam Vizrt Vizrt Pilot (virtuelles Set) Vizrt Vizrt Pilot (Schriftgenerator) Grass Valley K2 Server Harris Nexio Server Grass Valley T2 IDDR TriVis Wetterberichtsystem Alpermann und Velte Rubidum 1 Uhr BFE KSC Manager Allgemein GPIO Atec EventDriver Da in diesem Studio täglich Sendungen produziert werden, muss die Regieautomation täglich auf manuellen Betrieb umgestellt werden können. Das Studio ist zw. 6:00 Uhr und 13:00 Uhr für die Installation und Tests nutzbar, dieser Zeitraum beinhaltet die Umrüstung auf automatisierten (morgens) und manuellen (abends) Betrieb. Dieser Zeitraum kann sich aufgrund produktionellen belangen Ändern. Die Punkte im Einzelnen: - Lieferung der Geräte nach Mainz - Die Montage der Automation in die vorhandene Infrastruktur wird nach Vorgabe durch den Anbieter vom Hause ZDF übernommen. Bei dieser Einbindung muss ein Techniker des Anbieters vor Ort in Mainz sein. - Einweisung 2 er Key User in eine funktionsfähige Automation - 4 wöchige Testsendungen im Betrieb ab Erstellung der Funktionsfähigkeit. Diese Umfassen u.a.: o Technische Stäbilitätstests o Test der Redundanz des Regieautomationssystems o Beispielsendungen im virtuellen Studio Mit vorgegeben Sendeabläufen Mit spontanen Sendeabläufen Umgang mit Havarieszenarien o Konfiguration zw. manuellen und automatisiertem Betrieb - Technischen Telefonsupport in der Testphase zw. 8:00 und 17:00 Uhr - Vor der Teststellung wird eine Begehung in Mainz vorausgesetzt. Die hierbei entstehenden Gesamtkosten sind inkl. Miet, Personal, Reisespesen, Support, Frachtkosten aufzuführen. Eine Kostenschätzung und Aufwandschätzung für eine eventuelle spätere dauerhafte Implementierung der Regieautomation ist ebenfalls inkl. Miet, Personal, Reise, Support, Frachtkosten und Administrationskosten für technische Änderungen aufgeschlüsselt aufzuführen. Mit Abgabe des Interessenbekundungsverfahrens muss ein Konzept zur Umsetzung inkl. Ablaufplan unter den gegebenen Rahmenbedingungen mitgeliefert werden. Eine Auflistung der - nötigen Verkabelung - zu installierenden Plugins - benötigte Softwareversionen - der benötigten Höheneinheiten - zum Ansteuern der gewünschten Geräte. Beginn der Teststellung: Ab März 2013 Reihenfolge der Anbieter in Absprache mit dem ZDF.
Kategorien:
Rundfunk-, Fernsehgeräte, Ton-, Bildaufnahme-, -wiedergabegeräte
CPV-Codes:
Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  410402-2012

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Zweites Deutsches Fernsehen, ZDF, HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf,
Abt. Technischer Einkauf und Materialwirtschaft, HH 707
ZDF-Straße 1
Zu Händen von: Yvonne Sacha
55127 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61317014625
E-Mail: tem@zdf.de
Fax: +49 61317019478
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.zdf.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Rundfunkanstalt, Medien, Information, Unterhaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Interessenbekundungsverfahren Regieautomation. Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Mainz. NUTS-Code DE,DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden. Im Rahmen dieses Testszenarios soll der gesamtwirtschaftliche und produktionelle Nutzen fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet werden. Im Rahmen der Teststellung soll die Funktionsfähigkeit der Regieautomation in einem virtuellen Studio hergestellt werden. Im Anschluss soll das System in einer 4 - wöchigen Testphase geprüft werden. Rahmenbedingungen des ZDF Als Redaktionsarbeitssystem (NRCS) soll AVID INews verwendet werden Zu steuernde, vorhandene Geräte: Snell und Willcox Kahuna 3 ME MA Lightning Grand MA on PC o.ä. Lawo MC2 90 RTLeaders Robokam Vizrt Vizrt Pilot (virtuelles Set) Vizrt Vizrt Pilot (Schriftgenerator) Grass Valley K2 Server Harris Nexio Server Grass Valley T2 IDDR TriVis Wetterberichtsystem Alpermann und Velte Rubidum 1 Uhr BFE KSC Manager Allgemein GPIO Atec EventDriver Da in diesem Studio täglich Sendungen produziert werden, muss die Regieautomation täglich auf manuellen Betrieb umgestellt werden können. Das Studio ist zw. 6:00 Uhr und 13:00 Uhr für die Installation und Tests nutzbar, dieser Zeitraum beinhaltet die Umrüstung auf automatisierten (morgens) und manuellen (abends) Betrieb. Dieser Zeitraum kann sich aufgrund produktionellen belangen ändern. Die Punkte im Einzelnen: - Lieferung der Geräte nach Mainz - Die Montage der Automation in die vorhandene Infrastruktur wird nach Vorgabe durch den Anbieter vom Hause ZDF übernommen. Bei dieser Einbindung muss ein Techniker des Anbieters vor Ort in Mainz sein. - Einweisung 2 er Key User in eine funktionsfähige Automation - 4 wöchige Testsendungen im Betrieb ab Erstellung der Funktionsfähigkeit. Diese Umfassen u.a.: o Technische Stäbilitätstests o Test der Redundanz des Regieautomationssystems o Beispielsendungen im virtuellen Studio Mit vorgegeben Sendeabläufen Mit spontanen Sendeabläufen Umgang mit Havarieszenarien o Konfiguration zw. manuellen und automatisiertem Betrieb - Technischen Telefonsupport in der Testphase zw. 8:00 und 17:00 Uhr - Vor der Teststellung wird eine Begehung in Mainz vorausgesetzt. Die hierbei entstehenden Gesamtkosten sind inkl. Miet, Personal, Reisespesen, Support, Frachtkosten aufzuführen. Eine Kostenschätzung und Aufwandschätzung für eine eventuelle spätere dauerhafte Implementierung der Regieautomation ist ebenfalls inkl. Miet, Personal, Reise, Support, Frachtkosten und Administrationskosten für technische Änderungen aufgeschlüsselt aufzuführen. Mit Abgabe des Interessenbekundungsverfahrens muss ein Konzept zur Umsetzung inkl. Ablaufplan unter den gegebenen Rahmenbedingungen mitgeliefert werden. Eine Auflistung der - nötigen Verkabelung - zu installierenden Plugins - benötigte Softwareversionen - der benötigten Höheneinheiten - zum Ansteuern der gewünschten Geräte. Vorhaben Das ZDF erwägt eine Regieautomation in einem virtuellen Studio in Mainz einzubinden. Im Rahmen dieses Testszenarios soll der gesamtwirtschaftliche und produktionelle Nutzen fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet werden. Im Rahmen der Teststellung soll die Funktionsfähigkeit der Regieautomation in einem virtuellen Studio hergestellt werden. Im Anschluss soll das System in einer 4 - wöchigen Testphase geprüft werden. Rahmenbedingungen des ZDF Als Redaktionsarbeitssystem (NRCS) soll AVID INews verwendet werden Zu steuernde, vorhandene Geräte: Snell und Willcox Kahuna 3 ME MA Lightning Grand MA on PC o.ä. Lawo MC2 90 RTLeaders Robokam Vizrt Vizrt Pilot (virtuelles Set) Vizrt Vizrt Pilot (Schriftgenerator) Grass Valley K2 Server Harris Nexio Server Grass Valley T2 IDDR TriVis Wetterberichtsystem Alpermann und Velte Rubidum 1 Uhr BFE KSC Manager Allgemein GPIO Atec EventDriver Da in diesem Studio täglich Sendungen produziert werden, muss die Regieautomation täglich auf manuellen Betrieb umgestellt werden können. Das Studio ist zw. 6:00 Uhr und 13:00 Uhr für die Installation und Tests nutzbar, dieser Zeitraum beinhaltet die Umrüstung auf automatisierten (morgens) und manuellen (abends) Betrieb. Dieser Zeitraum kann sich aufgrund produktionellen belangen Ändern. Die Punkte im Einzelnen: - Lieferung der Geräte nach Mainz - Die Montage der Automation in die vorhandene Infrastruktur wird nach Vorgabe durch den Anbieter vom Hause ZDF übernommen. Bei dieser Einbindung muss ein Techniker des Anbieters vor Ort in Mainz sein. - Einweisung 2 er Key User in eine funktionsfähige Automation - 4 wöchige Testsendungen im Betrieb ab Erstellung der Funktionsfähigkeit. Diese Umfassen u.a.: o Technische Stäbilitätstests o Test der Redundanz des Regieautomationssystems o Beispielsendungen im virtuellen Studio Mit vorgegeben Sendeabläufen Mit spontanen Sendeabläufen Umgang mit Havarieszenarien o Konfiguration zw. manuellen und automatisiertem Betrieb - Technischen Telefonsupport in der Testphase zw. 8:00 und 17:00 Uhr - Vor der Teststellung wird eine Begehung in Mainz vorausgesetzt. Die hierbei entstehenden Gesamtkosten sind inkl. Miet, Personal, Reisespesen, Support, Frachtkosten aufzuführen. Eine Kostenschätzung und Aufwandschätzung für eine eventuelle spätere dauerhafte Implementierung der Regieautomation ist ebenfalls inkl. Miet, Personal, Reise, Support, Frachtkosten und Administrationskosten für technische Änderungen aufgeschlüsselt aufzuführen. Mit Abgabe des Interessenbekundungsverfahrens muss ein Konzept zur Umsetzung inkl. Ablaufplan unter den gegebenen Rahmenbedingungen mitgeliefert werden. Eine Auflistung der - nötigen Verkabelung - zu installierenden Plugins - benötigte Softwareversionen - der benötigten Höheneinheiten - zum Ansteuern der gewünschten Geräte. Beginn der Teststellung: Ab März 2013 Reihenfolge der Anbieter in Absprache mit dem ZDF.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
32300000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Handelregisterauszug oder Auszug eeines verglichbaren Registers.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Bonitätsbescheiningung der Hausbank.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: a) Eigenerklärung, dass der Bewerber für die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der anzubietenden Produkte zertifiziert ist. b) Der Anbieter muss die Zertifizierung des Herstellers nachweisen c) Nachweis und Beschreibung von mindestens 3 Referenzen der in den letzten 3 Kalenderjahren (2009, 2010, 2011) erbrachten Leistungen, die hinsichtlich Art und Umfang der Leistungen mit der zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. Alle Referenzen müssen mindestens folgende Angaben enthalten: - Name und Branche des Auftraggebers - Zeitraum und Ort der Leistungserbringung - Beschreibung der durch den Bewerber erbrachten Leistung Für jede Referenz ist – soweit möglich – ein fachkundiger Ansprechpartner des Referenzunternehmens mit Kontaktadresse anzugeben. - Eignungsnachweise für die Wartung und Support.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
ZDF-181-VV-12-084
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
31.1.2013 - 11:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben

1) Das Interessenbekundungsverfahren ist kein Vergabeverfahren. Die
Bestimmungen des GWB, der VgV sowie der VOL/A und der VOF finden keine Anwendung.
2) Die Unterlagen sind fristgerecht unter Verwendung der digitalen
Angebotskennzeichnung (Anforderung mit Benennung des Aktenzeichens über die E-Mail-Adresse tem@zdf.de) unter Bezugnahme auf das Aktenzeichen "ZDF-181--VV-12-084" einzureichen.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20.12.2012
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen