DTAD

Ausschreibung - Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte in Offenbach am Main (ID:2627257)

Auftragsdaten
Titel:
Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte
DTAD-ID:
2627257
Region:
63069 Offenbach am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
21.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Digitalen Video?berwachungssystemen (Los 1) in 2-3 transportsicheren Spezialkoffern und Digitalen Langzeitrecordern (Los 2), ebenso in transportsicheren Spezialkoffern, jeweils mit Zubehör und Schulungsleistung. (nähere Beschreibung siehe Anhang B 1 und 2).
Kategorien:
Rundfunk-, Fernsehgeräte, Ton-, Bildaufnahme-, -wiedergabegeräte
CPV-Codes:
Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie Ton- und Bildaufnahme- und -wiedergabegeräte , Videoaufzeichnungs- und -wiedergabegeräte
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  111471-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Beschaffungsamt der Bundeszollverwaltung, Friedrichring 35, Kontakt Beschaffungsamt der Bundeszollverwaltung, z. Hd. von Frau Steurer, D-63069 Offenbach. Tel. (49-69) 830 26 41. E-Mail: zis@babzv.bfinv.de. Fax (49-69) 830 26 00. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von Digitalen Video?berwachungssystemen und Digitalen Langzeitrecordern in transportsicheren Spezialkoffern, jeweils mit Zubehör und Schulungsleistung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Eine Empfangsstelle in Deutschland. NUTS-Code: DEA23.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von Digitalen Video?berwachungssystemen (Los 1) in 2-3 transportsicheren Spezialkoffern und Digitalen Langzeitrecordern (Los 2), ebenso in transportsicheren Spezialkoffern, jeweils mit Zubehör und Schulungsleistung. (nähere Beschreibung siehe Anhang B 1 und 2).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32300000, 32333000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
12 Stück Mindestmenge Digitale Video?berwachungssysteme (Los 1) und 18 Stück Mindestmenge Digitale Langzeitrecorder (Los 2) mit Zubehör und Schulungsleistung (beide Lose). (H?chstmengen: Los 1 = 17 Stück, Los 2 = 24 Stück). Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 117 900,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Tagen: 35 (ab Auftragsvergabe). ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Digitale Video?berwachungssysteme. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Digitale Video?berwachungssysteme bestehend aus: -1- IP-Kamera -1- Aufzeichnungssystem inkl. Remot Access Lösung -1- Monitor -1- Auswerteplatz -3- externe Festplatten div. Verbindungskabel je 2-3 Transportkoffer (je nach Gr??e) Schulungsleistung 3 x 8 Personen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 32300000, 32333000. 3) MENGE ODER UMFANG: - 12- Systeme Mindestmenge, (-17- Systeme Höchstmenge). Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 88 150,00 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Laufzeit in Tagen: 35 (ab Auftragsvergabe). LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Digitale Langzeitvideorecorder mit Zubehör, Transportkoffer und Schulungsleistung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Digitale Langzeitvideorecorder mit Zubehör (Stromversorgung auch mit Kfz-Adapter und div. Verbindungskabeln), Transportkoffer und Schulungsleistung für 4 Personen. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 32300000, 32333000. 3) MENGE ODER UMFANG: - 18- Stück Mindestmenge, (-24- Stück Höchstmenge). Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 29 750,00 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Laufzeit in Tagen: 35 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen: Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister oder einem vergleichbaren Register nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig ist. Nach der Aufforderung zur Angebotsabgabe sind folgende, weitere Unterlagen vorzulegen, die Vordrucke hierzu erhalten Sie mit den Verdingungsunterlagen. Eigenerkl?rung über die - Zahlung von Steuern und Sozialabgaben, - Nichtbesch?ftigung von illegalen Arbeitskräften - Einhaltung über die Allgemeinen Preisvorschriften - Nichter?ffung eines Insolvenzverfahren - Erklärung kleine und mittlere Unternehmen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen: Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der Waren, die Gegenstand der Veröffentlichung sind, jeweils bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen: - Erklärung bzw. Darstellung des Fachbereichs in dem der Betrieb tätig ist. - CE - Konformitätserklärung - Einhaltung der RoHS - Erklärung, dass der Bewerber in der Lage ist, Schulungen bzw. Einweisungen in der Handhabung der gegenständlichen Ware durchzuführen. - Angaben über die Anzahl von gelieferten Überwachungssysteme in den letzten 3 Jahre (ca.-Angaben je Jahr) - Angaben, ob die s?chlichen Gegenstände mit transportsicheren Spezialkoffern geliefert werden können. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mit dem Teilnahmeantrag sind zwingend vorzulegen: Angaben bezüglich - Anzahl der ausgelieferten Systeme - Schulung/Einweisung - Lieferumfang einschließlich Spezialkoffer.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer bezieht sich auf das einzelne Los. Die Wertung wird in nachstehender Rangfolge durchgeführt: 1) Die gegenst?ndliche Ware muss ein Fachbereich des Bieters sein. 2) Der Bewerber muss Angaben über die Anzahl der ausgelieferten oder installierten Überwachungssysteme aus den letzten 3 Jahren liefern. (Zirka -Angaben je Jahr) 3) Der Bewerber muss bezüglich der Schulung/Einweisung die Anzahl der - durchgeführten Schulungen/Einweisungen der letzten 3 Jahre angeben. - sofern noch keine Schulungen/Einweisungen abgehalten wurden, eine Erk?rung abgeben, dass er hierzu in der Lage ist. 4) Der Bewerber muss mitteilen, ob er die dinglichen Gegenstände in transportsicheren Spezialkoffern liefern kann.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
H 4411 B - 080/08 - Z 12 5 - FR.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 21.5.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Bewerbungsunterlagen sind in doppeltem Umschlag einzureichen. Auf dem Äußeren Umschlag ist die allgemeine postalische Anschrift anzubringen. Auf dem inneren verschlossenen Umschlag ist zu vermerken: "Bitte nicht öffnen" "Bewerbungsunterlagen zum Verhandlungsverfahren Digitale Video?berwachungssysteme und Langzeitvideorecorder" "AZ: H 4411 B - 080/08 - Z 12 5 FR" "Schlusstermin: 21.5.2008".
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt in Bonn, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen