DTAD

Ausschreibung - Sanierung Hochbehälter Schiefer für die Stadtwerke Steinau in Steinau an der Straße (ID:4688630)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung Hochbehälter Schiefer für die Stadtwerke Steinau
DTAD-ID:
4688630
Region:
36396 Steinau an der Straße
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
25.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Auftraggeber: Stadt Steinau an der Straße - Stadtwerke -, Brüder-Grimm-Straße

47, 36396 Steinau an der Straße, Telefon 06663 / 973-43, Fax 06663 / 973-70.

b)Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung nach ? 17 Nr. 1 VOB/A 2006.

c) Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen.

d) Ort der Ausführung: 36396 Steinau

an der Straße.

e) Vergabeeinheiten, Vergabenummer, Art und Umfang der

Leistung: Sanierung Hochbehälter Schiefer für die Stadtwerke Steinau an der

Straße - Außensanierung, Abdichtungsarbeiten: ca. 400 cbm Erdarbeiten, ca.

460 qm Abdichtungsarbeiten usw.

f) Aufteilung in Lose: keine Aufteilung in Lose.

g)Angaben über den Zweck: Bauleistungen in 36396 Steinau an der Straße.

h) Frist

für die Ausführung: 15. KW 2010 bis 25. KW 2010.

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen:

Ingenieurbüro Sch?tz GmbH, Kilianst?dter Straße 46, 61137 Sch?neck,

Telefon 06187 / 5003, Fax 06187 / 91546. Verschickung der LV-Unterlagen ab 25.01.2010.

j) Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen, Zahlungsweise: Mit

der Anforderung der Vergabeunterlagen ist ein Verrechnungsscheck in Höhe von

40,00 EUR (jeweils inkl. 19 % MwSt.) als Entschädigung für die Übersendung der

Unterlagen einzureichen (als Verwendungszweck ist die Bezeichnung des Objektes

anzugeben). In dem Betrag ist die Übersendung einer GAEB-CD (d83) enthalten,

die als Angebotskalkulation verwendet werden kann. Das LV wird 1-fach verschickt.

Die Zahlung wird nicht zurück erstattet. Die Verdingungsunterlagen werden nur

versendet, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt.

k) Ende der Angebotsfrist: 25.02.2010, 10.00 Uhr.

l) Anschrift an die die Angebote zu senden sind: Stadt

Steinau an der Straße - Stadtwerke -, Haus am Kumpen 1-3, Mehrzweckraum,

36396 Steinau an der Straße.

m) Das Angebot ist abzufassen in deutscher Sprache.

n) Bei der Angebotseröffnung dürfen anwesend sein: Bieter und Ihre bevollmächtigten Vertreter.

o) Angebotseröffnung: am 25.02.2010 um 10.00 Uhr; Anschrift: Stadt

Steinau an der Straße - Stadtwerke -, Haus am Kumpen 1-3, Mehrzweckraum, 36396 Steinau an der Straße.

p) Geforderte Sicherheiten: Für sämtliche Verpflichtungen

aus dem Vertrag (EFB-Sich 1) ist eine selbstschuldnerische unbefristete

Bankbürgschaft eines in der EG zugelassenen Kreditinstitutes in Höhe von 5 % der

Auftragssumme zu leisten; eine unbefristete M?ngelanspr?cheb?rgschaft (EFBSich 2) eines in der EG zugelassenen Kreditinstitutes in Höhe von 5 % der Auftragssumme einschließlich der Nachträge zu leisten.

q) Zahlungsbedingungen: gemäß Verdingungsunterlagen.

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter Bewerber, die beabsichtigen ihr

Angebot gemeinschaftlich mit anderen Bietern abzugeben, müssen das im Angebot

bekannt geben.

s) Geforderte Eignungsnachweise: Der Bieter hat zum Nachweis

seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen gemäß

VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a, b, c, d, e, f. Der Bieter hat eine Bescheinigung

der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die Ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik

Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers

vorzulegen.

t) Bindefrist: Die Bindefrist endet am 01.04.2010.

u)Änderungsvorschläge und Nebenangebote: Die Abgabe von Änderungsvorschlägen

und Nebenangeboten ist zulässig.

v) Die Angebote sind zweifach, getrennt, in

fest verschlossenen Briefumschlägen unter Bezug auf den Submissionstermin, der

Vergabeeinheit und mit der Aufschrift Angebot u. der Vergabenummer zu kennzeichnen

u. einzureichen. Vergabeprüfstelle: Nachprüfstelle gem. ? 17 und ? 31

VOB/A ist die VOB-Stelle beim Regierungspräsidium Darmstadt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen