DTAD

Ausschreibung - Sanierung WC-Anlage in Vorwerk Friedrich (ID:5077577)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung WC-Anlage
DTAD-ID:
5077577
Region:
76726 Vorwerk Friedrich
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
20.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Wandverkleidungs-, Tapezierarbeiten, Fliesenarbeiten
CPV-Codes:
Boden- und Fliesenarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Name und Anschrift der Vergabestelle

Bezeichnung Kreisverwaltung Germersheim

Postanschrift Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim

Telefon-Nummer 07274 / 53 479

Telefax-Nummer 07274 / 53 15 477

E-Mail-Adresse s.heer@kreis-germersheim.de

Umsatzsteuer-IdNr. entfällt

b)Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

c)Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist (CPV-Code)

45431000-7 - Boden- und Fliesenarbeiten

45431100-8 - Verlegen von Bodenfliesen

45431200-9 - Verlegen von Wandfliesen

d)Ort der Ausführung

Realschule Germersheim

e)Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Aktenzeichen 220-70 / 21521 / 31-2010

Sanierung WC-Anlage Mädchen am Pausenhof

Die WC- Anlage ist stark veraltet und wird vollständig saniert. Dabei werden auch die Fliesen abgetragen und neue Fliesen verlegt. ca. 68m? Wandfliesen ca. 46m? Bodenfliesen

f)Art und Umfang der einzelnen Lose

Kurzbeschreibung entfällt

Losweise Vergabe Nein

g)Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

h)Etwaige Frist der Ausführung

von: 28.06.2010 bis: 13.08.2010

i)Name und Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können

Bezeichnung Kreisverwaltung Germersheim

Postanschrift Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim

Telefon-Nummer 07274 / 53 479

Telefax-Nummer 07274 / 53 15 477

E-Mail-Adresse s.heer@kreis-germersheim.de

Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung Nein

unter URL http://www.kreis-germersheim.de

Beschreibung

j)Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung des Entgelts für die Übersendung dieser Unterlagen

konventioneller Versand der Unterlagen per Post

Die Unterlagen können schriftlich angefordert werden, gegen Vorlage eines Verrechnungschecks in Höhe von 10,- , die Kosten werden in keinem Fall zurückerstattet.

mögliche Zahlungsarten

Höhe des Betrages 10 EUR

Banküberweisung Ja

Scheckeinreichung Ja

per Rechnung Nein

Optionale digitale Bereitstellung der Vergabeunterlagen

Digitale Vergabeunterlagen auf diesem Vergabeportal werden von der Vergabestelle nicht angeboten.

Optionale digitale Angebotsabgabe

Die digitale Angebotsabgabe ist für dieses Vergabeverfahren nicht verfügbar.

k)Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote

entfällt, bitte beachten Sie Buchstabe o.)

l)Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem Weg oder per Post zu richten sind

Bezeichnung Kreisverwaltung Germersheim

Postanschrift Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim

Telefon-Nummer 07274 / 53 479

Telefax-Nummer 07274 / 53 15 477

E-Mail-Adresse s.heer@kreis-germersheim.de

m)Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

deutsch

n)Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen

Bei Angebotseröffnung dürfen die Bieter oder deren Bevollmächtigte anwesend sein.

o)Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote

Bezeichnung Kreisverwaltung Germersheim

Postanschrift Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim

Raumnummer Kellergeschoss - Besprechungsraum

Datum und Uhrzeit 20.05.2010 11:00:00 Uhr

p)Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen.

q)Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die Vorschriften, in denen sie enthalten sind

entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen.

r)Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss

frei

s)Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters

Beizulegen sind: Referenzliste, auf verlangen des Auftraggebers Auszug aus dem Gewerbezentralregister und nach VOB/A ?6 Nr.3 Abs.2 a);b);c);d);e);f);g);h);i)

t)Ablauf der Fristen

Ablauf der Zuschlagsfrist 30.06.2010

Ablauf der Bindefrist 30.06.2010

u)Gegebenenfalls Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten

Nebenangebote erlaubt: Ja

Änderungen erlaubt: Ja

v)Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann

Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion -Referat 45-, Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier

Der Zuschlag wird nach ? 16 VOB/A auf das wirtschaftlichste Angebot aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien erteilt. Weitere Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen (? 10 Nr.3, ? 7 Nr. 1, ? 13): Bis zum Ablauf der Angebotsfrist können Angebote zurück gezogen werden. Die Vergabeunterlagen bestehen aus dem Anschreiben (Aufforderung zur Angebotsabgabe) und den Verdingungsunterlagen. Die Angebote müssen die Preise und die geforderten Angaben und Erklärungen enthalten. Das Angebot muss schriftlich erfolgen und unterschrieben sein. Änderungen des Bieters an seinen Eintragungen müssen zweifelsfrei sein. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen