DTAD

Ausschreibung - Sanierung der Asbestzementschlammhalde in Wunstorf (ID:11399175)

DTAD-ID:
11399175
Region:
31515 Wunstorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Sanierung der Asbestzementschlammhalde ;Fremdprüfungen Prüfung Kunststofftechnische Arbeiten/Mineralische Komponenten Umfang der Leistung: Fremdprüfung "Kunststofftechnische Arbeiten" beim Bau...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.12.2015
Frist Vergabeunterlagen:
13.01.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Region Hannover
Straße: Hildesheimer Str. 20
PLZ Ort: 30169 Hannover
Tel.: 0511/61623-314/-557/-315
Fax: 0511/616-21040
eMail: zentrale.submissionen@region-hannover.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung der Asbestzementschlammhalde ;Fremdprüfungen
Prüfung Kunststofftechnische Arbeiten/Mineralische Komponenten
Umfang der Leistung:
Fremdprüfung "Kunststofftechnische Arbeiten" beim Bau der
Oberflächenabdichtung, im Wesentlichen für:
Ku nststoffd ichtu ngsbahn
Dränagematte
Fremdprüfung "Mineralische Komponenten" der Oberflächenabdichtung, im
Wesentlichen für:
Grobprofilierung Planum
Rekultivierungsschicht
Gabionenwand

Erfüllungsort:
31515 Wunstorf-Luthe
Zusatz:
Asbestzementschlammhalde

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabenummer: 30.02-2015/0256

Vergabeunterlagen:
Form, in der die Angebote einzureichen sind:
Das Angebot ist schriftlich einzureichen.
Weitere Informationen zur Angebotsabgabe: siehe i).
Anforderung der Vergabeunterlagen: 04.12.2015 bis 13.01.2016
Vergabeunterlagen in Papierform sind erhältlich bei:
bi medien GmbH, Postfach 3407, 24033 Kiel, Tel.: 0431/53592-89, Fax:
0431/5359239, eMail: vu@bi-
medien.de, Internet: www.bi-medien.de
Vergabeunterlagen in elektronischer Form:
Die Vergabeunterlagen werden im Internet unter www.bi-medien.de/start
zur Verfügung gestellt. Zugriff unter
Angabe des bi-ldent-Codes: D423458580. Für bereits registrierte Nutzer
ist der Download kostenfrei. Bei
erstmaliger Nutzung des bi-eVergabeSystems ist eine kostenpflichtige
Registrierung notwendig. Informationen
dazu unter www.bi-medien.de/start.
Wer sich die Vergabeunterlagen zu dieser Auftragsvergabe nicht über den
offiziellen Weg, der Registrierung
unter www.bi-medien.de - Zugriff unter Angabe des oben genannten
bi-ldent-Codes oder der Abforderung in
Papierform bei bi medien GmbH, Postfach 3407, 24033 Kiel, Tel.:
0431/5359289, Fax: 0431/5359239, eMail:
vu@bi-medien.de, Internet: www.bi-medien.de anfordert, wird von uns zu
diesem Verfahren nicht zugelassen.
Vergabeunterlagen können eingesehen werden bei:
Region Hannover, Team Zentrale Submissionen
Straße: Hildesheimer Str. 20
PLZ Ort: 30169 Hannover

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform:
20.71 Euro.
Zahlungsweise:
Lastschrifteinzugsermächtigung zu Gunsten der bi medien GmbH,
Banküberweisung
Bankverbindung:
Empfänger: bi medien GmbH, Konto-Nr.: 258951, BLZ: 21290016,
Geldinstitut: Volksbank Raiffeisenbank eG,
IBAN: DE74212900160000258951, BIC: GENODEF1NMS
Verw.-zweck: Vergabeunterlagen D423458580
Bei fehlendem Verwendungszweck auf der Überweisung ist die Zahlung
nicht zuordenbar und die Unterlagen
können nicht versendet werden. Die Vergabeunterlagen werden nur bei
Vorliegen des Nachweises über die
Zahlung versendet. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Zur
Beachtung: Für Bewerber aus dem Ausland
jeweils zzgl. Auslandsporto.

Termine & Fristen
Unterlagen:
13.01.2016

Angebotsfrist:
13.01.2016, 12:00 Uhr
Abgabe der Angebote:
Angebote sind einzureichen oder abzugeben bei: Region Hannover, Team Zentrale Submissionen
Straße: Hildesheimer Str. 20
PLZ Ort: 30169 Hannover
Tel.: 0511/61623-314/-557/-315
Fax: 0511/616-21040
eMail: zentrale.submissionen@region-hannover.de

Ausführungsfrist:
Februar 2016, Ende: Dezember 2016

Bindefrist:
29.01.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
-a)Preis 40%
-b)Qualität 5%
-c)Technischer Wert 5%
-d)Erreichbarkeit der Baustelle durch den Fremdprüfer innerhalb von
weniger als 2 h (bei Normalverkehr) 25%
-e)Erreichbarkeit der Prüflabore "Kunststoffe" und "Mineralische
Komponenten" von der Baustelle in weniger als 2
h (bei Normalverkehr) 25%
Weitere Informationen:

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung:
Zum Nachweis seiner Eignung hat der Bieter nach § 6 Nr. 3 VOL/A
Unterlagen und Angaben vorzulegen.
Folgende Eigenerklärungen sind vorzulegen:
- Nachweiserbringung über vorgegebene soziale Kriterien gemäß §11
NTVergG (sofern mehr als 20
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt)
- Erklärung, dass bei Ausführung des Auftrages ein Mindestentgelt von
8,50 pro Stunde (brutto) an die
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gezahlt wird (§5 NTVergG).
- Angaben zur Eintragung im Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes
des Unternehmens
- Zahl d. i.den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten
Arbeitskräfte,gegliedert nach Berufsgruppen
- Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren
- die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind
- das für die Lieferung/Leistung vorgesehene Personal
- die dem Unternehmen für die Ausführung der zu vergebenden Leistung
zur Verfügung stehenden technischen
Ausrüstung
Erklärung, dass bei Ausführung des Auftrages ein Mindestentgelt von
8,50 Euro pro Stunde (brutto) an die
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gezahlt wird (§ 5 NTVergG);
Nachweiserbringung über vorgegebene soziale Kriterien gemäß § 11
NTVergG (sofern mehr als 20
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt).
Das Formblatt -Eigenerklärungen zur Eignung- ist erhältlich: Liegt den
Vergabeunterlagen bei.
Der Nachweis der Eignung kann auch durch Präqualifikation geführt
werden, zugelassene
Präqualifikationsstellen:
- PQ VOB
- PQ VOL

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen