DTAD

Ausschreibung - Sanierung der Sporthalle - Fliesen- und Plattenarbeiten in Vorwerk Friedrich (ID:5363451)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung der Sporthalle - Fliesen- und Plattenarbeiten
DTAD-ID:
5363451
Region:
76726 Vorwerk Friedrich
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.08.2010
Frist Angebotsabgabe:
27.08.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Fliesenarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

ausschreibende Vergabestelle

Kreisverwaltung Germersheim

Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim Telefon 07274 / 53 479

Telefax 07274 / 53 15 477

Email s.heer@kreis-germersheim.de

USt.-ID

gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Auftragsvergabe auf elektronischem Wege, Verfahren der Ver-/Entschlüsselung

Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server ein SSL-Verschlüsselungsverfahren mit einer Schl?sseltiefe von 128 Bit. [https-Übertragung]

Art des Auftrags, Gegenstand der Ausschreibung

45430000-0 Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten

Ort der Ausführung

Art und Umfang der Leistung

Aktenzeichen 200-71 / 21811 / 60-2010

Kurzbeschreibung Sanierung der Sporthalle - Fliesen- und Plattenarbeiten

ausf. Beschreibung Die Sporthalle wird generalsaniert dabei fallen Fliesen- und Plattenarbeiten an. Wandfliesen ca. 830 m? Bodenfliesen ca. 250 m?

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planleistungen gefordert werden

keine Angaben

Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen

losweise Vergabe ist nicht vorgesehen

keine Angaben

Angaben zur geplanten Ausführungsfrist

geplanter Start ab 24.09.2010

Erläuterungen Mit der Ausführung ist 12 Werktage nach Aufforderung durch den Auftraggeber zu beginnen. Sollten Liefer- und R?stzeiten angegeben sein so werden diese berücksichtigt. Der Auftrag wird Ihnen voraussichtlich bis zum 22.09.2010 zu gehen.

Angaben nach ? 8 Abs.2 Nr.3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten

Zulässigkeit Die Abgabe von Nebenangeboten ist erlaubt.

gesonderte Vorgaben keine

Stelle, bei der Vergabe- und ggf. zusätzliche Unterlagen angefordert/eingesehen werden können

Kreisverwaltung Germersheim

Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim Telefon 07274 / 53 479

Telefax 07274 / 53 15 477

Email s.heer@kreis-germersheim.de

unter URL

Sonstige Angaben Die Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung ist nicht gegeben.

Ggf. Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist

Hinweise zur Zahlung

Die Verdingungsunterlagen können bei der unter a) genannten Stelle eingesehen und schriftlich oder per Fax angefordert werden. Die Ausgabe der Verdingungsunterlagen erfolgt ab dem 11.08.2010. Die Zustellung der Unterlagen erfolgt nur per Post.

10,- per Verrechnungscheck, die Kosten werden in keinem Fall zurückerstattet.

Details zur Zahlung

Zahlungsbetrag: 10,00 EUR

Aktivierung des Projekt-Safes

Die Vergabestelle nutzt ein elektronisches Vergabemanagementsystem. Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren komplett elektronisch zu bearbeiten und ein digitales Angebot zu erstellen. Hierf?r stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur Verfügung - den Angebotsassistenten.

Es fallen keine Lizenzkosten an.

Zur Nutzung des Angebotsassistenten aktivieren sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der Deutschen eVergabe am oberen Bildschirmrand.

Ablauf der Frist für den Eingang der Angebote

Angebotsfrist Angebote können bis zum Submissionstermin abgegeben werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Angaben von Submissionstermin und -ort in dieser Bekanntmachung.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

Kreisverwaltung Germersheim

Luitpoldplatz 1

Sprache in der die Angebote oder Teilnahmeanträge abgefasst sein müssen

Die Unterlagen müssen in deutsch abgefasst sein.

Zeitpunkt und Ort der Eröffnung sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung anwesend sein dürfen

Personen, die anwesend sein dürfen

Bei Angebotseröffnung dürfen die Bieter oder deren Bevollmächtigte anwesend sein.

Termin der Angebots?ffnung Ort der Angebots?ffnung

27.08.2010 um 10:00:00 Uhr Kreisverwaltung Germersheim

Luitpoldplatz 176726 Germersheim Raum Kellergeschoß - Besprechungsraum

Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen.

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen.

Ggf. Rechtsform, die die Bietergemeinschaften nach der Auftragsvergabe haben muss frei

Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters

Beizulegen sind: Referenzliste, auf Verlangen des Auftraggebers Auszug aus dem Gewerbezentralregister und nach VOB/A ?8 Nr.3 Abs.1 c);d);e);f);g) Als Nachweis gilt auch VOB/A ?8 Nr.3 Abs.

Ablauf der Zuschlagsfrist

Die Zuschlagsfrist endet am 08.10.2010.

Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden

Die Zuschlagskriterien wurden bei der Publikation nicht angegeben. Bitte konsultieren Sie daher die Vergabeunterlagen.

Stelle, an die sich Bewerber/Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden können

Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren ein.

Gemäß ? 107 Abs.3 Nr.4 GWB muss der Antrag auf Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein.

Sonstiges

Der Zuschlag wird nach ? 18 VOB/A auf das wirtschaftlichste Angebot aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien erteilt. Weitere Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen (? 18 Nr.3, ? 9 Nr. 1, ? 21): Bis zum Ablauf der Angebotsfrist können Angebote zurück gezogen werden. Die Vergabeunterlagen bestehen aus dem Anschreiben (Aufforderung zur Angebotsabgabe) und den Verdingungsunterlagen. Die Angebote müssen die Preise und die geforderten Angaben und Erklärungen enthalten. Das Angebot muss schriftlich erfolgen und unterschrieben sein. Änderungen des Bieters an seinen Eintragungen müssen zweifelsfrei sein. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen