DTAD

Ausschreibung - Sanierung der Stadthalle in Montabaur (ID:3535701)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung der Stadthalle
DTAD-ID:
3535701
Region:
56410 Montabaur
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.02.2009
Frist Vergabeunterlagen:
24.02.2009
Frist Angebotsabgabe:
20.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Pumpen, Kompressoren, Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Fliesenarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Tischler-, Zimmererarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Kabelinfrastruktur, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Steinmetzarbeiten, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Elektroinstallationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur schreibt für die Stadt Montabaur

die Sanierung der Stadthalle Haus Mons-Tabor , 4. Bauabschnitt, öffentlich aus.

Leistungsumfang - Gewerk 00: Innenausbau. Segmentierte Acrylwand ca. 22 m.

Gewerk 14: Natursteinarbeiten. Fassadenflächen reinigen ca. 500 qm. Gewerk

24: Fliesenarbeiten. Abbruch Sockelfliesen ca. 270 m; Bodenfliesen ca. 440 qm;

Sockelfliesen ca. 270 m. Gewerk 27: Schreinerarbeiten. Ganzglast?ranlage 2

St.; Brandschutzelemente 2 St.; Rückbau Garderobe. Gewerk 31: Schlosserarbeiten.

Glasvordach Haupteingang 1 St. Gewerk 34: Putz- und Malerarbeiten.

Gipshaftputz, Tapezieren, Streichen ca. 690 qm; Betonflächen außen streichen

ca. 150 qm; Zargen streichen ca. 65 St.; Betonflächen innen streichen ca. 100

qm. Gewerk 39: Trockenbau. Abbruch Decke ca. 360 qm; Abgehängte Decke

ca. 440 qm; Zulage: absorbierende Decke ca. 100 qm; Trockenbaust?nderw?nde

F90 ca. 30 qm. Gewerk 40: Heizung - Sanitär. Brennwert-Gas-Kessel 280 kW

einschl. Abgasanlage 2 St.; Mini-BHKW mit 4 kW elt., 12 kW therm. einschl. Abgasanlage

1 St.; TWWB 410 Liter 1 St.; Pufferspeicher 1000 Liter 1 St.; Regelgruppen

Heizung mit Pumpen, Armaturen und Zähleinrichtung 7 St.; Regelgruppen

Lüftung mit Pumpen, Armaturen und Zähleinrichtung 7 St.; Heizungsleitung

DN 10 - 100 aus Stahl mit Dämmung ca. 340 m; Sanit?rleitung (TWK, TWW) DN

15 - 50 mit Dämmung ca. 120 m; Schmutzwasserleitung ca. 20 m; Sanitäreinrichtungen

(WT, WC, Uri) und Zubehör 9 St. Gewerk 54: Stark- und Schwachstrom.

Unterverteilung 1 St.; Verteilung erweitern 1 St.; Installationsger?te ca. 115 St.;

Leerrohre / Kan?le ca. 380 m; Kabel und Leitungen ca. 4.800 m; Wand- und

Deckenleuchten ca. 30 St.; Einbau-Downlight ca. 125 St. Gewerk 70: GLT - MSR.

Server Gebäudeleittechnik mit Projektierung von ca.750 Anlagenereignissen 1

St.; Automationsstation mit BACnet-Kommunikation (DDC) für die Heizungszentrale

(7 Regelgruppen Heizung, 3 W?rmeerzeugeranlagen, 1 TWWB) 1 St.;

Schaltschrank Heizung 1 St;. Automationsstation mit BACnet-Kommunikation

(DDC) für die L?ftungszentrale (9 St. L?ftungszentralger?te) 1 St.; Schaltschrank

Lüftung 1 St.; Kabel und Leitungen ca. 7.500 m. Gewerk 75: Lüftung - Klima.

Austausch von L?ftungszentralger?ten von 4.000 - 25.000 cbm/h 9 St.; Klimatruhen

je 5 kW Heizleistung 2 St.; Lüftungskanal mit Dämmung ca. 250 qm; Wetterschutzgitter

zum Fassadeneinbau ca. 2,5 x 1,4 m, 1 St.; Kaltwassersatz 170 kW

1 St.; Kaltwasserleitung DN 32 - 80 aus Stahl mit Dämmung ca. 180 m; Regelgruppen

mit Pumpen und Armaturen zur Kälteversorgung der L?ftungsanlagen 3

St.; Wärmetauscher für Kanaleinbau 3 St.; Pufferspeicher 1000 Liter 1 St. Gewerk

78: Kleink?lte. Kleink?lteverbundanlage mit Wärmerückgewinnung für: 3

Kühlräume; 1 TK-Raum. Gewerk 99: WC-Trennwände. WC-Trennwände neu

ca. 5,50 m. Ausführungszeitraum: Mai - September 2009. Vergabestelle: Verbandsgemeindeverwaltung

Montabaur - Vergabestelle, Konrad-Adenauer-Platz

8, 56410 Montabaur, Tel. 0 26 02 / 1 26-2 11, Fax: 0 26 02 / 1 26-2 53, E-Mail:

vergabestelle@montabaur.de. Anforderung: Verdingungsunterlagen in analoger

Form: Firmen, die an Ausschreibungsunterlagen Interesse haben, werden gebeten,

die Unterlagen schriftlich bis zum 24.02.2009 bei der Verbandsgemeindeverwaltung

Montabaur - Vergabestelle, Konrad-Adenauer-Platz 8, 56410 Montabaur,

anzufordern. Ein Verrechnungsscheck ist der Anforderung beizulegen.

Verdingungsunterlagen in elektronischer Form: Kostenlose Einsicht in die Verdingungsunterlagen

ab 26.02.2009 unter www.subreport-elvis.de/E97872618.

Den entsprechenden Link mit weiteren Informationen finden Sie ebenfalls unter

www.vg-montabaur.de. Registrierte Nutzer laden sich kostenfrei sämtliche Verdingungsunterlagen

direkt auf den PC. Gebühr: Bei analoger Anforderung: Die

Schutzgebühr in Höhe von 15,00 EUR je Gewerk ist durch Vorlage eines Verrechnungsschecks

zu entrichten. Bei digitaler Anforderung: Eine Schutzgebühr wird

nicht erhoben. Angebotsabgabe: bis 20.03.2009. Angebote, die mit einem entsprechenden

Submissionsaufkleber versehen sein müssen, sind bis zu diesem

Zeitpunkt bei der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur - Vergabestelle,

Zimmer 203, Konrad-Adenauer-Platz 8, 56410 Montabaur, einzureichen. Die

elektronische Angebotsabgabe erfolgt unter www.subreport.de. Angebotseröffnung:

20.03.2009. Gewerk 00 Innenausbau 8.30 Uhr; Gewerk 14 Natursteinarbeiten

9.00 Uhr; Gewerk 24 Fliesenarbeiten 9.30 Uhr; Gewerk 27 Schreinerarbeiten

10.00 Uhr; Gewerk 31 Schlosserarbeiten 10.30 Uhr; Gewerk 34 Putz- und

Malerarbeiten 11.00 Uhr; Gewerk 39 Trockenbau 11.30 Uhr; Gewerk 40 Heizung

- Sanitär 12.00 Uhr; Gewerk 54 Stark- u. Schwachstrom 14.00 Uhr; Gewerk 70

GLT- MSR 14.30 Uhr; Gewerk 75 Lüftung - Klima 15.00 Uhr; Gewerk 78 Kleink?lte

15.30 Uhr; Gewerk 99 WC-Trennwände 16.00 Uhr; Verbandsgemeindeverwaltung

Montabaur - Submissionsraum, Zimmer 301 - 3. Stock. Zu diesem

Zeitpunkt findet auch die elektronische Eröffnung statt. Zuschlags-/Bindefrist:

06.05.2009. Nachweise: Die Bewerber haben den Nachweis ihrer Eignung gemäß

VOB/A ? 8 auf Verlangen der Vergabestelle zu erbringen. Referenzen über

Projekte ähnlicher Art und Gr??e innerhalb der letzten 3 Jahre sind auf Verlangen

der Vergabestelle vorzulegen. Auftragserteilung: Der Zuschlag wird nach ? 25

VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen und

wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das Annehmbarste erscheint. Vergabeprüfstelle:

Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Peter-Altmeier-Platz 1, 56410

Montabaur, Telefon 0 26 02 / 1 24 - 0.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen