DTAD

Ausschreibung - Sanierung der Stand- und Leitstreifen in Asphaltbauweise in Dillenburg (ID:4530164)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung der Stand- und Leitstreifen in Asphaltbauweise
DTAD-ID:
4530164
Region:
35683 Dillenburg
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.11.2009
Frist Vergabeunterlagen:
10.12.2009
Frist Angebotsabgabe:
16.12.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Sanierung der Stand- und Leitstreifen in Asphaltbauweise zw. km 132,20 und km 139,5 Sanierung von Mittelstreifenüberfahrten in diesem Bereich. Straßenmarkierung nach Abschluss der Arbeiten: ca. 20.000 qm Betonstand- und Leitstreifen aufnehmen, ca. 15.000 qm Asphalt fräsen, ca. 35.000 qm Unterlage verfestigen, ca. 40.000 qm Asphalttrag, -Binder, -Deckschicht, ca. 26.000 lfd. m Markierung herstellen. Produktschl?ssel (CPV): 34922100 Straßenmarkierungen; 45233120 Straßenbauarbeiten; 45233139 Instandhaltung von Fernstra?en.
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Straßenmarkierungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Instandhaltung von Fernstraßen , Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle: Amt für Straßen- und Verkehrswesen Dillenburg, Moritzstra?e

16, 35683 Dillenburg, Deutschland, Zu Hdn. von: Frau Buttgereit, Telefon 0 27 71

8 40 1 18, Fax 0 27 71 8 40 3 00, E-Mail: post.asv-dillenburg@hsvv.hessen.de.

b)Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A.

c) Art des Auftrags: Sanierung

von Standstreifen auf der A45 zwischen km 132,20 und km 139,50.

d) Ausführungsort:

Autobahn A45 zwischen Herborn und Haiger-Burbach, 35683 Dillenburg.

NUTS-Code: DE722 Lahn-Dill-Kreis.

e) Art und Umfang der Leistung: Sanierung

der Stand- und Leitstreifen in Asphaltbauweise zw. km 132,20 und km 139,5

Sanierung von Mittelstreifenüberfahrten in diesem Bereich. Straßenmarkierung

nach Abschluss der Arbeiten: ca. 20.000 qm Betonstand- und Leitstreifen

aufnehmen, ca. 15.000 qm Asphalt fräsen, ca. 35.000 qm Unterlage verfestigen,

ca. 40.000 qm Asphalttrag, -Binder, -Deckschicht, ca. 26.000 lfd. m Markierung

herstellen. Produktschl?ssel (CPV): 34922100 Straßenmarkierungen; 45233120

Straßenbauarbeiten; 45233139 Instandhaltung von Fernstra?en.

f) Unterteilung in

Lose: nein.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:

Sanierung von Standstreifen auf der A45 zwischen km 132,20 und km 139,50.

h)Ausführungsfrist - Die Ausführung gliedert sich im wesentlichen in 3-Bautakte -

Bautakt 1: 60 Werktage; Bautakt 2: 15 Werktage; Bautakt 3: 20 Werktage; Beginn:01.03.2010, Ende: 30.07.2010.

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen / Einsichtnahme

in Verdingungsunterlagen: siehe, unter a). Frist für die Anforderung der

Verdingungsunterlagen: 10.12.2009.

j) Kosten der Verdingungsunterlagen: 75,00

EUR. Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach

Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt. Zahlungsweise: Überweisung,

Empfänger: HCC-HSVV, Kontonummer: 1 000 512, Bankleitzahl 500 500 00 bei

Kreditinstitut: Landesbank Hessen - Thüringen, Verwendungszweck (bitte immer

angeben!): A - 048309096 - B.

k) Ablauf der Angebotsfrist: 16.12.2009, 10:00 Uhr.

l) Ort der Angebotsabgabe: siehe, unter a).

m) Das Angebot ist abzufassen in:Deutsch.

n) Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und Ihre

Bevollmächtigten.

o) Angebotseröffnung: 16.12.2009, 10:00 Uhr, Ort: ASV Dillenburg,

Moritzstra?e 16, 35683 Dillenburg, Zimmer 132.

p) Sicherheitsleistungen:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Angebotssumme; Bürgschaft

für M?ngelanspr?che in Höhe von 2 v. H. der Abrechnungssumme.

q) Zahlungsbedingungen:

Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach VOB/B und ZVB/EStb 2002.

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftende

Arbeitsgemeinschaften mit bevollmächtigtem Bieter.

s) Eignungsnachweise:

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter

Pr?qualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs

zulässig. Die Bieter müssen die Bewerbungsbedingungen für die

Vergabe von Bauleistungen im Straßen und Brückenbau gem. HVA-B, Bewerbungsbedingungen E1 und E2 ( 06/08) erfüllen.

Weitere Bedingungen: siehe Vergabeunterlagen.

t) Zuschlags- und Bindefrist: 28.01.2010.

u) Nebenangebote:

Nebenangebote sind zugelassen.

v) Sonstige Angaben / Nachprüfstelle: Hessisches

Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Wilhelmstr.10, 65185 Wiesbaden,

Tel. 06 11 / 36 60, Fax 06 11 / 3 66 34 35.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen