DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Projektinformation - Sanierung eines Gerichtsgebäudes in 2 Bauabschnitten in Bayern (ID:13614812)

DTAD-ID:
13614812
Region:
Bayern
Auftragsart:
Gewerbliches Bauvorhaben
Bauvorhaben (Beteiligung der Öffentlichen Hand)
Dokumententyp:
Projektinformation
Projektinformation
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Dachdeckarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Elektroinstallationsarbeiten
Projektstand:
Werk-/Ausführungsplanung
Bauart:
Sanierung
Baubeginn:
Sommer 2018
Geschätzte Projektkosten:
26.000.000 EUR
Gebäudeart:
Büro- und Verwaltungsbauten
Objektspezifikationen:
Geb. d. öfftl. Verwaltung
Gewerke:
GU/GÜ-Arbeiten , Betonbauer , Fassade , Dachdeckung , Ausbau komplett , Innenputz , Trockenbau , Innenanstrich/Tapezierarbeiten , Bodenbeläge , Fenster , Gebäudesanierung , Sanitär , Elektro/Starkstromanlagen , Lüftung , Fliesen-,Platten-,Mosaikleger , Estrichleger , Stuckateure , Gerüstbauer , Metallbauer , Klempner/Spengler , Heizung , Tischler/Schreiner
Baudetails:
Dachkonstruktion , Dacheindeckung , Innenausbau Decken Trennwände , Büro-Kommunikation und EDV , Stahlbeton (massiv) , Putzfassade , Wärmedämm-Verbundsystem , Ziegelfassade , Personenaufzug , Beleuchtung (innen) , Netzwerk (Datentechnik) , Leit- + Orientierungssystem , Treppen (Beton) , Blitzschutz , Video-Überwachungsanlage , Brandmeldeanlagen , Sprinkleranlage , Zugangskontrollsystem , Schließanlage , Kleinküchen/Küchenzeilen , Lüftung , RWA-Anlage
Anzahl Stockwerke:
7
Kurzbeschreibung:
Das Verwaltungsgebäude (1957-1959) und der Sitzungssaalanbau (1959-1960) bilden den unter Denkmalschutz stehenden zu sanierenden Justizkomplex dar. Das Justizgebäude besteht aus einem 7-geschossigen kubischen Hauptbaukörper mit quadratischer Grundfläche von 28 Metern Außenlänge, in dem die Büros untergebracht sind, und einem 3-geschossigen Saalbau mit trapezförmiger Grundfläche von ca. 40 m Länge und 25 m mittlerer Tiefe. Der Kubus wurde in Mischbauweise mit Stahlbetonstützen und Mauerwerkswänden errichtet. Die Brüstungen sind mit Mauerwerk ausgefacht. Die Kelleraußenwände wurden aus Stahlbeton hergestellt. Im Inneren des Kubus befindet sich ein über alle Geschosse laufender massiver Kern mit den WC- Anlagen, den Aufzügen, den wesentlichen Techniksträngen und den Registraturflächen. Um diesen Kern verläuft der Flur, der die Büroräume erschließt. Ein offenes Treppenhaus verbindet alle Geschosse. Der Saalbau ist als 3-geschossiger, flach gedeckter Mauerwerksbau mit Stahlbetonrippendecken ausgeführt. Die Lastabtragung der Decken erfolgt hauptsächlich über die in Längsrichtung vorhandenen Außen- und Innenwände. Im ersten Abschnitt wird der Sitzungssaaltrakt saniert und aufgestockt, im zweiten Abschnitt der Bürotrakt saniert.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.12.2017
DE-63739: Sanierung eines Gerichtsgebäudes in 2 Bauabschnitten


Projektbeteiligte und weitere Informationen
Für Vertragskunden
Projektbeteiligte und weitere Informationen,
          Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen