DTAD

Ausschreibung - Sanierung und Erweiterung, Mehrzweckhalle - Markwaldhalle in Babenhausen (ID:4411476)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierung und Erweiterung, Mehrzweckhalle - Markwaldhalle
DTAD-ID:
4411476
Region:
64832 Babenhausen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
29.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
30.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art des Auftrags: Sanierung und Erweiterung, Mehrzweckhalle - Markwaldhalle Langstadt, Babenhausen.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Dachdeckarbeiten, Blitzableiter, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Blitzschutzarbeiten, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Installation von Einbruchmeldeanlagen, Elektroinstallationsarbeiten
CPV-Codes:
Installation von Elektroanlagen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle - Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Babenhausen,

Marktplatz 2, 64832 Babenhausen, Deutschland, Zu Hdn. von: Herr Kiefer,

Telefon 0 60 73 / 6 02-59, Fax 0 60 73 / 6 02-22, E-Mail: clemens.kiefer@babenhausen.de,

digitale Adresse(URL): www.babenhausen.de.

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung - VOB/A.

c) Art des Auftrags: Sanierung und Erweiterung, Mehrzweckhalle - Markwaldhalle Langstadt, Babenhausen.

d) Ausführungsort: Forsthausstr.21, 64832 Babenhausen. NUTS-Code: DE716 Darmstadt-Dieburg.

e) Art und Umfang

der Leistung: Elektroarbeiten - ca. 2.200 m Mantelleitungen NYM 3/5 *2,5,

ca. 100 Raster- Anbau- Feuchtraumleuchten, Zentralbateriesystem, Blitzschutz,

Rauchabzugsanlage, Hausalarmanlage. Allgemeine Beschreibung der Baumaßnahme:

Die Stadt Babenhausen plant die Sanierung und Erweiterung der Markwaldhalle

Langstadt. Das Bauvorhaben befindet sich in der Forsthausstra?e 21,

64832 Babenhausen-Langstadt. Allgemein: Bei der Maßnahme handelt es sich um

die Erweiterung der Markwaldhalle in Babenhausen-Langstadt. Die Baumaßnahme

besteht aus einer Kulturhalle mit Nebenräumen die als Versammlungsstätte

genutzt wird und soll um eine Sporthalle mit Nebenräumen erweitert werden. Ein

Teil des vorhanden Gebäudes wird abgerissen und der Rest wird teilweise elektrisch

modernisiert. Der Neubau der Sporthalle wird an das Bestandsgebäude angebunden.

Der Bestand besteht aus der Halle, mehreren Technikr?umen, WCs,

Umkleiden, Lagern und 2 Küchen. In dem Teil des Gebäudes, das abgerissen wird,

ist die elektrische Installation zu demontieren. Die Beschallung und die Bühnenbeleuchtung

der Bestandshalle ist zu demontieren, zu lagern und nach dem Einbau

einer Kühldecke wieder zu montieren. In den Nebenräumen des Bestands werden

die Leuchten ausgetauscht. Für die Fremdgewerke Heizung, Sanitär, Lüftung sind

die Zuleitungen bis an die ?bergabepunkte zu verlegen. Sicherheitsbeleuchtung:

Für die Rettungswege werden einzelne Fluchthinweis-Piktogramme innerhalb des

Gebäudes vorgesehen damit die Benutzer auch ohne nähere Ortskenntnisse das

Gebäude sicher verlassen können. Für die Sicherheitsbeleuchtung werden handelsübliche

Leuchten genutzt, wobei die entsprechenden Langfeld- und Einbauleuchten

mit EVG s eingeplant sind. Zur Leuchte zugeordnet wird ein entsprechendes

Notlicht-Einbauelement, das bei Ausfall der Versorgungsspannung des Sicherheitsstromkreises

auf Sicherheitsbeleuchtung umschaltet (Bereitschaftsschaltung).

Die Fluchthinweis-Piktogramme werden in Dauerschaltung betrieben.

Als Sicherheitslichtger?t ist ein System zu w?hlen, das die erforderlichen Funktionspr?fungen

gemäß DIN VDE 0108 selbständig ausf?hrt und protokolliert. Der

Ausfall von Stromkreisen bzw. Lampen ist entsprechend zu melden. Das Sicherheitslichtger?t

wird im Kellergeschoss in einem speziellen ELT-Raum untergebracht.

Niederspannungshauptverteilung, Neubauverteilungen: Die Verteilung für

den Neubau wird im Kellergeschoss eingebaut. Die Einspeisung der Neubauverteilung

erfolgt nach Möglichkeit über die Bestandsz?hlerverteilung, welche im Erdgeschoss

untergebracht ist. Kabel und Leitungen: Die Kabel und Leitungen für

Steckdosen und Beleuchtung im Bestand verbleiben. Zwischen dem Bestand und

dem Neubau wird eine Kabeltrasse im Kellergeschoss und im Erdgeschoss errichtet,

in der die Zuleitungen für den Neubau verlaufen. Installationsger?te: Die eingebauten

Installationsger?te in den Bestandsbereichen die nicht umgebaut werden

verbleiben. Die Installationsger?te in der Sporthalle werden Ballwurfsicher und

Wandb?ndig ausgeführt. In den Geräte- und Technikr?umen erfolgt die Installation

Aufputz. Alle anderen Bereiche werden Unterputz ausgeführt. Beleuchtung: Die

eingebaute Beleuchtung in den Bestandsbereichen die nicht umgebaut werden

verbleiben. In den Technik- und Ger?ter?umen kommen Feuchtraumwannenleuchten

1 x 49 W zum Einsatz. In den Fluren, WCs, Umkleiden, Küchen und Lagern

werden Anbauleuchten mit opalen Plexiglaswannen 1 x 49 W eingeplant. Die

Kulturhalle, die Sporthalle und das Foyer werden mit Rastereinbauleuchten passend

zur Heizdecken versehen. In der Kulturhalle wird die Beleuchtung dimmbar

ausgeführt. In der Kulturhalle und im Foyer ist eine Beleuchtungsstärke von 350

lux und Leuchten mit einer Leistung von 2 x 58 W vorgesehen. In der Sporthalle ist

eine Beleuchtungsstärke von 500 lux und ballwurfsichere Leuchten mit einer Leistung

von 2 x 80 W vorgesehen. Die Außenbeleuchtung wird mit Wandleuchten realisiert

und über Schalter von innen bzw. Bewegungsmelder gesteuert. Blitzschutzund

Erdungsanlagen: Der Neubau erhält eine Blitzschutzanlage. Dazu gehören

Fangeinrichtung auf dem Dach und die notwendigen Ableitungen an der Geb?udefassade.

Diese wird mit der Bestandsblitzschutzanlage verbunden. Des Weiteren

erhält das Gebäude einer Erdungsanlage nach der DIN 18014. Einschließlich verbinden

aller notwendigen Ableitungen mit den Fangeinrichtung und der Erdungsanlage.

In den Potentialausgleich werden alle erdungspflichtigen Bauteile und

Einrichtungen einbezogen. Um das Gebäude wird ein Ringerder errichtet. Hausalarmanlage

/ Rauchmelder: Die Hausalarmanlage wird im Bestandsdachboden mit

automatischen Brandmeldern ausgestattet. Im Erdgeschoss werden Druckknopfmelder

im Neubau und Bestand angebracht. Des Weiteren werden im Gebäude

Sirenen zur Alarmierung eingebracht. RWA-Anlagen: Es werden 2 Rauch- und

W?rmeabzugsanlagen eingebaut. Eine im Neubau mit vier RWA Kuppeln im Dach

der Sporthalle, einer RWA Kuppel im Dach Foyer, 4 Fenster im Foyer und einer

RWA Kuppel im Dach des RLT Technikraum über dem Foyer. Die zweite im Bestand

in der Kulturhalle über 6 Fenster an den Seiten der Halle. Die Ausl?sestellen für

beide Anlagen sind im Windfang und an den Notausg?ngen vorgesehen. Produktschl?ssel

(CPV): 45311000 Installation von Elektroanlagen.

f) Unterteilung in Lose: nein.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:

Baumaßnahme im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramm des Landes Hessen

(Konjunkturpaket II).

h) Ausführungsfrist - Beginn: 01.07.2010, Ende: 31.01.2011.

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen / Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen - Offizielle Bezeichnung: Eigenbetrieb der Stadt Babenhausen, Betriebszweig

Immobilien, Marktplatz 2, 64832 Babenhausen, Deutschland, Zu Hdn. von:

Herr Kiefer, Telefon 06 07 36 02 59, Fax 06 07 36 02 22, E-Mail: clemens.kiefer@babenhausen.de, digitale Adresse (URL): www.babenhausen.de. Frist für die Anforderung

der Verdingungsunterlagen: 29.10.2009.

j) Kosten der Verdingungsunterlagen:

15,00 EUR. Zahlungsweise: nur Überweisung, Empfänger: Eigenbetrieb

der Stadt Babenhausen, Konto: 160 014 346, Bankleitzahl 508 526 51 bei Kreditinstitut:

Sparkasse Dieburg, Verwendungszweck (bitte immer angeben!): Ausschreibung

Elektro Markwaldhalle.

k) Ablauf der Angebotsfrist: 30.10.2009, 10:00Uhr.

l) Ort der Angebotsabgabe: siehe, unter i).

m) Das Angebot ist abzufassen in:Deutsch.

o) Angebotseröffnung: 30.10.2009, 10:00 Uhr, Ort: Rathaus Babenhausen, Marktplatz 2, Zimmer 203.

s) Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise

(gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise

(u. a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

t) Zuschlags-

und Bindefrist: 23.12.2009.

u) Nebenangebote: Nebenangebote sind

nicht zugelassen.

v) Sonstige Angaben / Nachprüfstelle - Nachprüfstelle: Regierungspräsidium

Darmstadt, VOB Stelle, Wilhelminen Str. 1-3, 64283 Darmstadt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen