DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Projektinformation - Sanierung und Erweiterung der Staats- und Stadtbibliothek in Bayern (ID:13110149)

DTAD-ID:
13110149
Region:
Bayern
Auftragsart:
Gewerbliches Bauvorhaben
Bauvorhaben (Beteiligung der Öffentlichen Hand)
Dokumententyp:
Projektinformation
Projektinformation
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Dachdeckarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Sonnenschutzarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Projektstand:
Entwurfsplanung
Bauart:
Erweiterung
Baubeginn:
Sommer 2018
Geschätzte Projektkosten:
24.000.000 EUR
Gebäudeart:
Bauten Fortbildung und Kultur
Objektspezifikationen:
Bibliotheken
Gewerke:
GU/GÜ-Arbeiten , Gründungen und Baugrube , Erdarbeiten , Betonbauer , Fassade , Dachdeckung , Ausbau komplett , Innenputz , Trockenbau , Innenanstrich/Tapezierarbeiten , Bodenbeläge , Fenster , Sonnenschutz , Sanitär , Elektro/Starkstromanlagen , Lüftung , Maurer , Fliesen-,Platten-,Mosaikleger , Estrichleger , Maler und Lackierer , Gerüstbauer , Heizung , Klimaanlagen , Tischler/Schreiner , Bauendreinigung , Außenanlagen (Pflaster) , Außenanlagen (Begrünung)
Baudetails:
Dachkonstruktion , Dacheindeckung , Innenausbau Decken Trennwände , Büro-Kommunikation und EDV , Außenanlagen , Freizeit, Sport, Relaxing , Kunststoff-Fenster , Stahlkonstruktion , Stahlbeton (massiv) , Stahlbeton (Fertigteile) , Wärmedämm-Verbundsystem , Deckenstrahler , Personenaufzug , Lastenaufzug , abgehängte Decken , WC-Trennwände , Beleuchtung (innen) , alten-/behindertenger. Ausbau , Telekommunikation , Netzwerk (Datentechnik) , Leit- + Orientierungssystem , Treppen (Beton) , Pflaster , Beleuchtung (außen) , Zaunanlage , Sonnenschutz außen , Blitzschutz , Brandschutzfenster/-tür/-tor , Brandschutzwände , Brandmeldeanlagen , Sprinkleranlage , Zugangskontrollsystem , Schließanlage , Sonnenschutz innen , Brandschutztüren , Lüftung , Klimaanlage , RWA-Anlage , Fußboden - Keramik
Kurzbeschreibung:
Generalsanierung und Modernisierung der denkmalgeschützten Bibliothek (Bj.1893) in Verbindung mit einem Erweiterungsbau zur Schaffung einer zeitgemäßen und nutzerfreundlichen Forschungsbibliothek im Zentrum von Augsburg. Im Bestand sind tragende Elemente wie Stützen und Decken in einer Stahlkonstruktion ausgeführt (ebenfalls Bj. 1893). Die Baumaßnahme soll bei laufendem (Teil-) Betrieb realisierbar sein. Das Wettbewerbsgelände umfasst neben dem Baugrundstück mit 4 676 m2 auch noch städtische Grün- und Straßenflächen welche entwurfsabhängig in Teilbereichen angepasst werden müssen. Gesamt NF 1-6 (Bestand + Neubau) ca. 4 700 m2, bestehend aus ca.: Eingangsbereich/Foyer 30 m2; Ausleih- und Informationsbereich 49 m2; Lese- und Arbeitsbereich 389 m2; Veranstaltungs-/Kommunikationsbereich 210 m2; Büroflächen 316 m2; Technische Dienste 140 m2; Gebäudebetrieb 82 m2; Magazinbereiche 3 521 m2. Zur langfristigen Erhaltung der wertvollen Buchbestände soll ein konstantes Raumklimas in den Magazinen durch weitgehend passive bauliche und geringstmögliche anlagentechnische Maßnahmen entwickelt werden.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.06.2017
DE-86152: Sanierung und Erweiterung der Staats- und Stadtbibliothek


Projektbeteiligte und weitere Informationen
Für Vertragskunden
Projektbeteiligte und weitere Informationen,
          Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen