DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Sanierungsarbeiten in Wiesbaden (ID:4803330)

Auftragsdaten
Titel:
Sanierungsarbeiten
DTAD-ID:
4803330
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
64-731/09 Martin Niem?ller Schule Abbruch-, Brandschaden-, Gefahrstoffsanierung Allgemeine Merkmale der baul. Anlage: Oberstufengymnasium, bestehend aus einem Gebäude mit Untergeschoss (UG), Erdgeschoss (EG) und Obergeschoss (OG). Art der Leistung: Brandschaden- und Gefahrstoffsanierungsma?nahmen inklusive Entsorgungsleistungen. Umfang der Leistung: ? Umfangreiche Brandschaden-Sanierungsmaßnahmen: Ausbau und Entsorgung von techn. Installationen (Lüftungskanäle und -maschinen, Rohrleitungen, Elektroinstallationen), sonstigen Materialien / Bauteilen (Teppichböden, Leichtbauwände), Reinigung von Decken-, Wand- und Bodenfl?chen, ? Umfangreiche Sanierungsarbeiten an künstlichen Mineralwolleprodukten: Ausbau und Entsorgung von Deckenplatten, D?mmungen von Rohrleitungen, L?ftungskan?len und Wand- / Deckenfl?chen, ? Asbestsanierungsarbeiten: Ausbau und Entsorgung div. Asbestprodukte (alte Brandschutzt?ren, Flanschdichtungen von Rohrleitungen, Asbestzement-Verkleidungsplatten u.a.), ? Demontage von holzschutzmittelhaltigen Produkten: Ausbau und Entsorgung von Pentachlorphenol (PCP)-belasteten Holzverkleidungen im Wandbereich, ? Schimmelpilz-Sanierungsmaßnahmen: Behandlung (Ausbau und/oder Reinigung / Desinfektion) von Oberflächen mit Schimmelpilz-Befall. Die Ausführung des Auftrags erfolgt gemäß derzeitigem Planungsstand im Zeitraum von Januar-März 2010.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Sonstige Dienstleistungen, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Asbestbeseitigung , Asbestbeseitigungsarbeiten , Dekontaminierung , Sanierung nach Verschmutzung durch giftige Stoffe , Sanierungsarbeiten , Schadstoffrückverfolgung und -überwachung und Sanierung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  74714-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Hochbauamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, z. Hd. von Herrn Ulrich Bernstein, 65189 Wiesbaden, DEUTSCHLAND. Tel. +49 611316406. E-Mail: hochbauamt@wiesbaden.de. Fax +49 611313979. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.Wiesbaden.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
64-731/09 Martin Niem?ller Schule Abbruch-, Brandschaden-, Gefahrstoffsanierung.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort, Hauptlieferort, Hauptort der Dienstleistung: Bierstadter Straße 47, 65189 Wiesbaden. NUTS-Code DE714.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
64-731/09 Martin Niem?ller Schule Abbruch-, Brandschaden-, Gefahrstoffsanierung Allgemeine Merkmale der baul. Anlage: Oberstufengymnasium, bestehend aus einem Gebäude mit Untergeschoss (UG), Erdgeschoss (EG) und Obergeschoss (OG). Art der Leistung: Brandschaden- und Gefahrstoffsanierungsma?nahmen inklusive Entsorgungsleistungen. Umfang der Leistung: ? Umfangreiche Brandschaden-Sanierungsmaßnahmen: Ausbau und Entsorgung von techn. Installationen (Lüftungskanäle und -maschinen, Rohrleitungen, Elektroinstallationen), sonstigen Materialien / Bauteilen (Teppichböden, Leichtbauwände), Reinigung von Decken-, Wand- und Bodenfl?chen, ? Umfangreiche Sanierungsarbeiten an künstlichen Mineralwolleprodukten: Ausbau und Entsorgung von Deckenplatten, D?mmungen von Rohrleitungen, L?ftungskan?len und Wand- / Deckenfl?chen, ? Asbestsanierungsarbeiten: Ausbau und Entsorgung div. Asbestprodukte (alte Brandschutzt?ren, Flanschdichtungen von Rohrleitungen, Asbestzement-Verkleidungsplatten u.a.), ? Demontage von holzschutzmittelhaltigen Produkten: Ausbau und Entsorgung von Pentachlorphenol (PCP)-belasteten Holzverkleidungen im Wandbereich, ? Schimmelpilz-Sanierungsmaßnahmen: Behandlung (Ausbau und/oder Reinigung / Desinfektion) von Oberflächen mit Schimmelpilz-Befall. Die Ausführung des Auftrags erfolgt gemäß derzeitigem Planungsstand im Zeitraum von Januar-März 2010.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45453100, 45262660, 90650000, 90722200, 90740000, 90743200.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 269 320,54 EUR. Ein-schließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 19. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
64-731/09 Niem?ller Gefahrst.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 201-289136 vom 17.10.2009. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 64-731/09 BEZEICHNUNG: Martin-Niem?ller-Schule, Abbruch-, Brandschaden -und Gefahrstoffsanierung.
V.1) Tag der Auftragsvergabe:
5.3.2010.
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde:
M?ssmann Umweltschutz GmbH, Landwehr 134, 46514 Schermbeck, DEUTSCHLAND. Tel. +49 285391540. Fax +49 2853915411.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%) 19 Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 269 320,54 EUR. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Abgabe der Teilnahmeanträge: Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat. Zentrale Verdingungsstelle, Zimmer A 071, Gustav-Stresemann-Ring 15, 65189 Wiesbaden Übersendung: Stellen sie unbedingt sicher, dass die Vergabe-Nummer 64-731/09, ihre Absenderadresse, sowie die Adresse des Abgabeortes auf dem Teilnahmeantrag korrekt und sichtbar dargestellt ist. Als Service stellen wir Ihnen in dieser Veröffentlichung einen Adressaufkleber bereit. Dieser kann auch per E-Mail oder Fax angefordert werden und wird Ihnen dann entsprechend übermittelt. Auskünfte: Die Kontaktaufnahme mit dem Auftraggeber zum Verfahren ist ausschließlich in Textform (Brief, Fax, E-Mail) unter Angabe der Vergabe-Nummer und der Maßnahme möglich. Bereitgestellte Formulare: Die zum Download in dieser Veröffentlichung hinterlegten Dateien sind nicht zwingend zur Abgabe vorgeschrieben. Sie stellen einen Service und eine Vereinfachung der geforderten Unterlagen dar. Diese können auch per E-Mail oder Fax an angefordert und Ihnen dann entsprechend übermittelt werden. Die Adresse für event. Auskünfte sowie für die Formulare entnehmen Sie bitte unter I.1. Kostenfreier Download der Unterlagen auf : http://www.had.de/langfassung (mit Angabe der HAD-Referenz-Nr. und Vergabe-Nr./Aktenzeichen). Nachr. HAD-Ref. : 2131/369. Nachr. V-Nr/AKZ : 64-731/09 Martin Niem?ller Schule Abbruch-, Brandschaden-, Gefahrstoffsanierung. Nachr. HAD-Ref. : 2131/418. Nachr. V-Nr/AKZ : 64-731/09 Niem?ller Gefahrst.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vor dem Antrag auf Nachprüfung ist ein eventueller Verstoß zunächst unverzüglich gegenüber dem Auftraggeber (s. I. 1 ) zu rügen und diesem ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
8.3.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen