DTAD

Ausschreibung - Sanitär- (DIN 18381), Heizungs- (DIN 18380) und Kälteanlagen (DIN 18379) in Göttingen (ID:12090224)

Übersicht
DTAD-ID:
12090224
Region:
37077 Göttingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Heizungsanlagen mit 565m Stahlrohr, 140m Kupferrohr, Erneuerung zentrale Heizungsverteilung (600 kW) mit hydraulischer Anbindung an bestehende Wärmeversorgung (stat. Heizflächen, Lüftungsanlagen,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
28.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.
vertreten durch das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Am Faßberg 11
37077 Göttingen
Kontakt: Frau Manicke
Tel. 0551 201-1177
Fax 0551 201-1309
eMail: einkauftevw.mpibpc.mpg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanitär- (DIN 18381), Heizungs- (DIN 18380) und Kälteanlagen (DIN
18379)
Heizungsanlagen mit 565m Stahlrohr, 140m Kupferrohr, Erneuerung
zentrale
Heizungsverteilung (600 kW) mit hydraulischer Anbindung an bestehende
Wärmeversorgung (stat. Heizflächen, Lüftungsanlagen, WRG-System).
Sanitäranlagen mit 180m Laborabwasser (PE) sowie Schmutz- und
Regenwasserinstallationen (SML), Absetzbecken 1400 Liter für
Laborabwasser,
630m Edelstahlleitungen, 2x Warmwasserbereiter (je 200 Liter) mit
Zirkulationsnetz, DEA-Anlage mit Systemtrennung
Kälteanlagen mit 340m Stahlrohr mit Beschichtung nach AGI 0,151, 230m
Kupferrohr, Erneuerung zentrale Kälteverteilung (250 kW) mit
hydraulischer
Anbindung an bestehende Kälteversorgung (Lüftungsanlagen,
Umluftkühlgeräte,
WRG-System)

Erfüllungsort:
MPI für biophysikalische Chemie Am Faßberg 11,
37077 Göttingen, Turm 5

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der
Vergabeunterlagen:
Die Unterlagen können unter der in

a) aufgeführten Anschrift
angefordert
werden.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotseröffnung:
Datum: 28.07.2016,10 Uhr
Ort: Max-Planck-Institut f. biophysikalische Chemie (kleiner
Seminarraum)
Am Fassberg 11
37077 Göttingen
Bieter und ihre Bevollmächtigten dürfen bei der Submission anwesend
sein
Rechtsform der
Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerich haftend mit bevollmächtigtem
Vertreter

Ausführungsfrist:
Ausführungstermine: Beginn: 37. KW 2016
Ende Gesamt: 23. KW 2017

Bindefrist:
22.08.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur
Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf
Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem
Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"
vorzulegen. Bei
Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die
vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunter-
nehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der
Nummer, unter
der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die
der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur
Eignung"
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" liegt den Vergabeunterlagen
bei.

Sonstiges
Angaben über Unterlagen die dem Leistungsverzeichnis gem. EVM 211
beigefügt werden:
Punkt A. die beim Bieter verbleiben:
212 - Bewerbungsbedingungen
0 Stck. Pläne/Zeichnungen
Allgemeine Baubeschreibung
Punkt B, die zusammen mit dem Angebot zurück zu geben sind:
213 - Angebotsschreiben
214 - Bes. Vertragsbedingungen
215 - Zus. Vertragsbedingungen
241 - Abfall
244 - Datenverarbeitungen
Zus. in LV angegebene techn. Vertragsbedingungen
Leistungsbeschreibung

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen