DTAD

Ausschreibung - Saukopftunnel - Beweissicherung Rettungsstollen in Eschwege (ID:4420679)

Auftragsdaten
Titel:
Saukopftunnel - Beweissicherung Rettungsstollen
DTAD-ID:
4420679
Region:
37269 Eschwege
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
16.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
23.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

HAD-Referenz-Nr.: 269/8699

Bekanntmachung

Dienstleistungsauftrag

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):

Offizielle Bezeichnung: KC Tunnelbau u. -betrieb im Amt für Straßen- und Verkehrswesen Eschwege

Postanschrift Kurt-Holzapfel-Str. 37

Ort: Eschwege

Postleitzahl: 37269

Land: Deutschland

Kontaktstelle(n):

Bearbeiter:

Telefon: 05651 / 929-9

Fax: 05651 / 929-511

E-Mail: post.asv-eschwege@hsvv.hessen.de

Internet-Adresse(n)

Hauptadresse des Auftraggebers (URL): http://www.hsvv.hessen.de

Adresse des Beschafferprofils (URL):

Weitere Auskünfte erteilen : andere Stellen: siehe Anhang A.I

Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: andere Stellen: siehe Anhang A.II

Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeit(en)

Regional- oder Lokalbehörde

Sonstiges: Tunnelbau

Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber : Ja ( ) Nein (X)

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1) Beschreibung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber

B38n, OU Weinheim, Saukopftunnel - Beweissicherung Rettungsstollen

II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung

(c) Dienstleistung

Dienstleistungskategorie : 12

Hauptort der Dienstleistung

NUTS-Code : DE715 Bergstrasse

II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung

Öffentlicher Auftrag

II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens

B38n, OU Weinheim, Saukopftunnel - Beweissicherung Rettungsstollen:

örtliche Zustandsaufnahme von Wohngebäuden, Strassen, Wegen und einer Brücke (Widerlager und Überbau), Portale und Innenschale des bestehenden Saukopftunnels im Bereich künftiger Querschl?ge. Beweissicherungsgutachten (Ausführung vor Baubeginn des Rettungsstollens), Abschlussgutachten (Nach Fertigstellung Rettungsstollen), ggf. Schadensaufnahme und Beurteilung.

II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

71631400 Technische Überwachung an Ingenieurbauten

Erg?nzende Gegenstände:

II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Ja ( ) Nein (X)

II.1.8) Aufteilung in Lose: Ja ( ) Nein (X)

II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ( ) Ja (X) Nein

II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang (einschließlich aller Lose und Optionen)

örtliche Zustandsaufnahme von ca. 16 St. Wohngebäuden, ca. 460 m Wege und ca. 5000 m? Pl?tze und einer Brücke (Widerlager und Überbau), Portale des bestehenden Saukopftunnels und Innenschale im Bereich von 10 St. künftiger Querschl?ge. Ausführung vor Baubeginn des Vortriebs für den neuen Rettungsstollen. Abschlussgutachten (Nach Fertigstellung Rettungsstollen), ggf. Schadensaufnahme und Beurteilung.

II.2.2) Optionen: (X) Ja ( ) Nein

Beschreibung der Optionen

Schadensaufnahme und Beurteilung auf Abruf innerhalb von 3 Kalendertagen, Dokumentation, Vor-Ort-Termine, Gel?ndearbeiten, Bürotätigkeit auf Abruf innerhalb von 10 Kalendertagen, Abschlu?beurteilung auf Abruf innerhalb von 20 Kalendertagen

II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

Beginn: 02.11.2009

Ende: 30.04.2013

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen

III.1) Bedingungen für den Auftrag

III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten :

Haftpflichtversicherung für Personen- und sonstige Schäden in Höhe von je 0,5 Mio EUR. Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das 2-fache der genannten Deckungssumme pro Jahr betr?gt. Bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt.

III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften

Allgemeine Vertragsbedingungen für Leistungen der der Ingenieure und Landschaftsarchitekten im Strassen- und Brückenbau, Ausgabe 2004 (AVB-ING).

III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird

Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter. Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind unzulässig und f?hren zum Verfahrensausschluss sämtlicher betroffener Bietergemeinschaften.

III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung: ( ) Ja (X) Nein

III.2) Teilnahmebedingungen

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Die Unterlagen sind, zusammen mit dem Angebot, in der aufgeführten Reihenfolge geheftet und mit Trennbl?ttern versehen, schriftlich vorzulegen. Es werden nur solche Angebote zugelassen, die den Nachweis der Vereidigung als öffentlich bestellten Sachverständigen für Bauwerkssch?den, der Fachkunde, Zuverlässigkeit / Termintreue und finanzielle sowie wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen können.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Die Unterlagen sind, zusammen mit dem Teilnahmeantrag, in der aufgeführten Reihenfolge geheftet und mit Trennbl?ttern versehen, schriftlich vorzulegen. Bei Bewerbergemeinschaften für jedes Mitglied.

Nachweise / Erklärungen zu VOF ? 12 (1)

- Entsprechende Bankerkl?rung oder den Nachweis entsprechender Berufshaftpflichtversicherungsdeckung

- Vorlage von Bilanzen oder Bilanzausz?gen, falls deren Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber ansässig ist, vorgeschrieben ist.

- Erklärung über dem Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Gesch?ftsjahren

Aus wichtigem Grund ist die Vorlage anderer, geeigneter Belege möglich, ? 12 Abs. 2 VOF

Darüber hinausgehende Informationsunterlagen sind nicht erwünscht.

Geforderte Eignungsnachweise (? 10 Abs. 3 und 4 VOF), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Vorlage der Bestellungsurkunde als öffentlich vereidigter Sachverständiger für Bauwerkssch?den

III.2.4) Vorbehaltene Aufträge : ( ) Ja (X) Nein

III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsauftr?ge

III.3.1) Die Dienstleistungserbringung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja (X) Nein ( )

Verweis auf die einschl?gige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift

öffentlich vereidigter Sachverständiger für Bauwerkssch?den

III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen: Ja (X) Nein ( )

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Verfahrensart

IV.1.1) Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Ja (X) Nein ( )

Namen und Anschriften der bereits gewählten Wirtschaftsteilnehmer werden in Abschnitt VI.3) Sonstige Informationen angegeben

IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Genaue Zahl 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote: ( ) Ja (X) Nein

IV.2) Zuschlagskriterien

IV.2.1) Zuschlagskriterien

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf

die nachstehenden Kriterien (die Zuschlagskriterien sollten mit ihrer Gewichtung angegeben werden bzw. in absteigender Reihenfolge ihrer Wichtigkeit, wenn eine Gewichtung nachweislich nicht möglich ist)

Kriterien Gewichtung

1 Honorar 60

2 Fachlicher und Technischer Wert 40

IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: ( ) Ja (X) Nein

IV.3) Verwaltungsinformationen

IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber

9b5-B38n-Saukopftunnel-T-Go

IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: ( ) Ja (X) Nein

IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzender Unterlagen bzw. der Beschreibung (bei einem wettbewerblichen Dialog)

Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen

Tag : 16.10.2009 Uhrzeit: 15:00

IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge

23.10.2009 Uhrzeit 11:30

IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 16.10.2009

IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können

Deutsch (DE)

Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen

VI.1) Dauerauftrag: ( ) Ja (X) Nein

VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird: Ja ( ) Nein (X)

VI.3) Sonstige Informationen

1. Sachverst?ndigenb?ro Hans-Rainer Thiersch, Kirchbergweg 9, D-64287 Darmstadt

2. Sachverst?ndigenb?ro Schifferdecker+Eschmann, Donnersbergring 14, D-64295 Darmstadt

3. Sachverst?ndigenb?ro Prof. Konrad Kuntsche, Lindberghstrasse 12, D-64652 Bensheim

4. Sachverst?ndigenb?ro Dr. Vigh, Schleiermacher Strasse 2, D-64283 Darmstadt

5. POET GmbH, Hartsteige 29, D-73466 Lauchheim

nachr. HAD-Ref. : 269/8699

nachr. V-Nr/AKZ : 9b5-B38n-Saukopftunnel-T-Go

VI.4) Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Ort: Darmstadt

Postleitzahl: 64283

Land: Deutschland

Kontaktstelle(n)

Bearbeiter:

Telefon:

Fax: 06151 126834

E-Mail:

Internet-Adresse (URL):

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

15.10.2009

Anhang A - Sonstige Adressen und Kontaktstellen

I) Adressen und Kontaktstellen, bei denen nähere Auskünfte erhältlich sind

Offizielle Bezeichnung: KC Tunnelbau u. -betrieb im Amt für Straßen- und Verkehrswesen Eschwege

Postanschrift: Kurt-Holzapfel-Str. 37

Ort: Eschwege

Postleitzahl: 37269

Land: Deutschland

Kontaktstelle(n)

Bearbeiter: Herr Gorges

Telefon: 05651 / 929-643

Fax: 05651 / 929-666

E-Mail: frank.gorges@hsvv.hessen.de

Internet-Adresse (URL): http://www.hsvv.hessen.de

II) Adressen und Kontaktstellen, bei denen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen erhältlich sind (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)

III) Adressen und Kontaktstellen, an die Angebote/Teilnahmeanträge zu senden sind

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen