DTAD

Ausschreibung - Schachtauswechslung in Nürnberg (ID:10047261)

Übersicht
DTAD-ID:
10047261
Region:
90475 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Schachtauswechslung, -abbruch und -sanierung ausf. Beschreibung Schachtauswechslungen im Moorenbrunnfeld: ca. 15 m DN 500 B, ca. 15 m DN 600 B, ca. 10 m DN 300 B, ca. 10 m DN 200 B, ca. 10 m DN...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.10.2014
Frist Angebotsabgabe:
13.11.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Nürnberg, Stadtentwässerung und
Umweltanalytik Nürnberg,
Adolf-Braun-Straße 33,
90429 Nürnberg,
Telefon: 09 11/2 31-45 18,
Telefax: 09 11/2 31-45 35,
E-Mail: stefan.pfeufer@stadt.nuernberg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bauarbeiten für Abwasserkanäle
Kurzbeschreibung Moorenbrunn Ortsker Schachtauswechslung,
-abbruch und -sanierung ausf.
Beschreibung Schachtauswechslungen im Moorenbrunnfeld:
ca. 15 m DN 500 B, ca. 15 m DN 600 B,
ca. 10 m DN 300 B, ca. 10 m DN 200 B,
ca. 10 m DN 250 Stz., ca. 10 m DN 200 PVC,
13 St. Regelschächte DN 1200 und DN 1500 und
vorheriger Abbruch Bestandsschacht.
6 St. Abbruch Schächte DN 900 bis DN 1200.
ca. 640m³ Erdaushub
ca. 780 m² Verbau aus Kanaldielen.
Schachtsanierungen im Ortsgebiet Moorenbrunn:
ca. 230 Stk. Steigeisen / Steigbügel ausbauen.
ca. 70 m Schachtleiter liefen und montieren.
ca. 60 Stk. Schachtabdeckungen ausbauen und
neue wieder versetzen.
ca. 25 Stk. Auflagerringe einbauen (Deckel ausbauen
und wieder versetzen).
ca. 122 Stk. Hülsen für Einsteighilfe einbauen.

Erfüllungsort:
90475 Nürnberg Moorenbrunn

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Zulässigkeit Die Abgabe von Nebenangeboten ist
erlaubt.
gesonderte Vorgaben siehe Ausschreibung

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen E12 Moorenbrunn Ortskern

Vergabeunterlagen:
Nach § 11 der Vergabeordnung haben wir uns
entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich
digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link:
http://tinyurl.com/l7vzx76
gegebenenfalls die Höhe und Bedingungen für
die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen
zu entrichten ist:
Aktivierung der Ausschreibung:
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren
elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle
online zu kommunizieren und die Unterlagen
zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür
stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur
Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen
Lizenzkosten für dieses Verfahren betragen 12,00
EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren
sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der
Deutschen eVergabe.
Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund
der Vorgaben der Vergabestelle konventionell
in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte
den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind,
ggf. die Anschrift, an die Angebote elektronisch
zu übermitteln sind:
Stadt Nürnberg, Vergabemanagement, Bauhof 9,
90402 Nürnberg

Personen, die anwesend sein dürfen:
Bieter und Ihre Bevollmächtigten
Termin der Angebotsöffnung, Ort der Angebotsöffnung:
13.11.2014 um 09:30:00 Uhr
Stadt Nürnberg, Vergabemanagement, Bauhof 9,
90409 Nürnberg, Raum Nebeneingang

Ausführungsfrist:
Von: 30.03.2015, bis: 28.08.2015

Bindefrist:
10.02.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben
Folgende Sicherheiten sind im Einzelnen zu erbringen:
- Ausführungsbürgschaft
- Mängelbürgschaft

Zahlung:
keine Angaben

Geforderte Nachweise:
verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung
des Bewerbers oder Bieters:
Bewerber für den Bau, die Sanierung, Inspektion
oder Reinigung von Entwässerungskanälen und
-leitungen müssen die erforderliche Fachkunde,
Leistungsfähigkeit sowie eine Güteüberwachung
bestehend aus Fremd- und Eigenüberwachung
nachweisen. Die Anforderungen der RAL Güteund
Prüfbestimmungen GZ 961 sind zu erfüllen.
Der Nachweis gilt als erbracht, wenn das Unternehmen
im Besitz des entsprechenden RAL-Gütezeichens
der Gütegemeinschaft Kanalbau ist.
Geforderte Beurteilungsgruppe: AK2.
Ersatzweise kann ein Nachweis mit einschlägigen
Referenzen und anschließendem Fremdüberwachungsvertrag
für die zeitweilige Einzelmaßnahme
vorgelegt werden, der eine Fremdüberwachung
durch einen unabhängigen und von der
Gütegemeinschaft benannten Prüfingenieur/
Sachverständigen beinhaltet. Die qualitativen
Anforderungen der RAL Güte- und Prüfbestimmungen
GZ 961 sind dabei einzuhalten.
Bewerber für den Bau von Entwässerungskanälen
und -leitungen haben den Nachweis ebenfalls
erbracht, wenn sie das Logo der Fremdüberwachung
im Kanalbau des Landesverbandes
Bayerischer Bauinnungen, des Fachverbands Bau
Württemberg oder des Verbands Baugewerblicher
Unternehmer Thüringen einschließlich einschlägiger
Referenzen vorlegen können.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaften
nach der Auftragsvergabe haben muss:
Gesellschaft des bürgerlichen Rechts
(gesamtschuldnerisch haftend).

Sonstiges
gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem
Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet
für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte
während der Übertragung zum Server ein
SSL-Verschlüsselungsverfahren mit einer Schlüsseltiefe
von 128 Bit. [https-Übertragung]
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber
oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße
gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21 VOB/A):
Regierung von Mittelfranken, VOB-Stelle,
Promenade 27, Postfach 606, 91522 Ansbach,
Tel.: 09 81/53-17 46, Fax: 09 81/53-17 39
(Vergabekammer (§ 104 GWB):
Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung
von Mittelfranken,
Promenade 27, Postfach 606, 91522 Ansbach,
Tel.: 09 81/53-12 77, Fax: 09 81/53-18 37

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen