DTAD

Ausschreibung - Schadenversicherungen in Hofheim am Taunus (ID:2654087)

Auftragsdaten
Titel:
Schadenversicherungen
DTAD-ID:
2654087
Region:
65719 Hofheim am Taunus
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.05.2008
Frist Vergabeunterlagen:
25.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
30.06.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gebäude- und Inventarversicherung sowie Mehrkostenversicherung; Gebäudeversicherung einschließlich Glasversicherung und Mietverlustversicherung, Gleitende Neuwertversicherung, Wertbasis 1914: ca. 59 300 000 EUR; Inventarversicherung mit Mehrkostenversicherung; betreffend Wohn- und Betriebsgebäude für Körperschaften des öffentlichen Rechts, Betriebsinventar für Körperschaften des öffentlichen Rechts, in Hofheim am Taunus und anderen Orten des Kreisgebiets des Main-Taunus-Kreises (Hessen), Bundesrepublik Deutschland.
Kategorien:
Finanzdienste, Versicherungen, Pensionsfonds
CPV-Codes:
Versicherungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  120021-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Main-Taunus-Kreis, Am Kreishaus 1-6, Kontakt Finanz- und Rechnungswesen, z. Hd. von Herrn Axel Aubel, D-65719 Hofheim am Taunus. Tel. (49-6192) 201 16 56. E-Mail: finanz-rechnungswesen@mtk.org. Fax (49-6192) 201 17 40. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mtk.org. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sachversicherungen des Main-Taunus-Kreises (Gebäude und Inhalt).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 06. Hauptort der Dienstleistung: Hofheim am Taunus und weitere Orte im Kreisgebiet des Main-Taunus-Kreises. NUTS-Code: DE71A.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gebäude- und Inventarversicherung sowie Mehrkostenversicherung; Gebäudeversicherung einschließlich Glasversicherung und Mietverlustversicherung, Gleitende Neuwertversicherung, Wertbasis 1914: ca. 59 300 000 EUR; Inventarversicherung mit Mehrkostenversicherung; betreffend Wohn- und Betriebsgebäude für Körperschaften des öffentlichen Rechts, Betriebsinventar für Körperschaften des öffentlichen Rechts, in Hofheim am Taunus und anderen Orten des Kreisgebiets des Main-Taunus-Kreises (Hessen), Bundesrepublik Deutschland.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
66330000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Sachversicherungen für benannte Gefahren (und als Option als Allgefahrenversicherung) für 68 Versicherungsobjekte (Schulen, Sporthallen und Verwaltungsgebäude) mit Wertbasis 1914: ca. 59 300 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: 1) Die Grundlaufdauer des Versicherungsvertrags bis zum 31.12.2010 (12:00 Uhr) verlängert sich, wenn keine der Parteien 6 Monate vor Ablauf kündigt, jeweils um ein Jahr, längstens aber bis zum 31.12.2013, 12:00 Uhr. 2) Optional können die Bieter zusätzlich die Deckung als Allgefahrenversicherung anbieten, Angebote für eine Allgefahrenversicherung ohne gleichzeitiges Angebot für eine Versicherung der benannten Gefahren werden von der Wertung ausgeschlossen. 3) Andere Abweichung vom Inhalt der Leistungsbeschreibung sind ebenfalls nicht zugelassen. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Keine besonderen Anforderungen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angabe des Nettopr?mienumsatz der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Bieter wird nur dann als geeignet angesehen, wenn sein Nettopr?mienumsatz jahresdurchschnittlich mehr als 10 000 000 EUR betr?gt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mindestens 2 Referenzen für vergleichbare Sachversicherungen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: In Bezug auf die Referenzen ist Mindestanforderung: Benennung von 2 Referenzen deren Beendigung nicht vor dem Jahr 2005 liegt und die in Bezug auf Art und Umfang mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Vergleichbar sind Sachversicherungen für die Gebäude und Inhalte von öffentlichen Körperschaften mit einem Versicherungswert (1914) von mindestens 10 000 000 EUR. Zu den Referenzen sind zwingend folgende Angaben zu tätigen (Mindestbedingung): - Auftraggeber/Kunde - Angabe des Ansprechpartners mit Adressen und Telefonnummern oder Eigenerkl?rung, dass auf Nachfrage die entsprechenden Ansprechpartner mit Telefonnummern genannt werden. - erbrachte Leistungen: Sachversicherungen für Öffentliche Auftraggeber - Zeitraum der Leistungserbringung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. 1) Vorliegen einer gültigen Erlaubnis des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen - oder der zuständigen Aufsichtsbehörde eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Gemeinschaft - für den Geschäftsbetrieb als Versicherungsunternehmen und für die ausgeschriebenen Versicherungssparten in der Bundesrepublik Deutschland; 2) Bei Vorlage eines Angebots durch einen Versicherungsmakler/Agenten: die zur Versicherungsdienstleistung vorgesehene Versicherung muss mitzeichnen bzw. es muss mit dem Agenten-/Maklerangebot eine entsprechende Deckungszusage rechtsverbindlich abgeben werden. Dabei darf eine Versicherung nur ein einziges Angebot selbst oder durch Makler/Agent abgeben. Legt eine Versicherung ?entweder selbst oder durch Makler/Agent- mehr als ein Angebot vor, werden alle Angebote dieser Versicherung von der Wertung ausgeschlossen. 3) Bei Angeboten von Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit (VVaG) muss die erforderliche Vergleichbarkeit des Angebotes gewährleistet sein; das ist der Fall, wenn eine rechtliche Trennung zwischen dem Versicherungsvertrag und der Mitgliedschaft im VVaG möglich ist.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
25.6.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 30,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Beifügung eines Verrechungsschecks. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 30.6.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.11.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 30.6.2008 - 12:00. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax (49-6151) 12 68 34.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen