DTAD

Ausschreibung - Schadstoffsanierung in Braunschweig (ID:12105813)

Übersicht
DTAD-ID:
12105813
Region:
38104 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Rückbau der verlorenen Papierdeckenschalung 1.100,00 m2 Stoffe gefährlich AVV170303* DK II PAK LKW AN transp. entsorgen Entsorg.-geb. AN 0,40 t Decke reinigen Beton 2.160,00 m2 Wand reinigen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
05.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Braunschweig - FB Hochbau- und Gebäudemanagement_alt
Ägidienmarkt 6
38100 Braunschweig Telefon 0531 470 65 22
Telefax 0531 470 65 09
E-Mail jens.hild@braunschweig.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
IGS Franzsches Feld - Schadstoffsanierung
ausf. Beschreibung Rückbau der verlorenen Papierdeckenschalung 1.100,00 m2
Stoffe gefährlich AVV170303* DK II PAK LKW AN transp. entsorgen Entsorg.-geb. AN 0,40 t
Decke reinigen Beton 2.160,00 m2
Wand reinigen Mauerwerk 3.800,00 m2
Boden reinigen Fliese/Platte 140,00 m2
Boden reinigen Holz 1.480,00 m2
Boden reinigen Kunststoff/Linoleum 540,00 m2
Fenster/Tür reinigen verglast 565,00 m2
Einbauten reinigen 600,00 m2
Raumluftmessung Erfolgskontrollmessung PAK 35,00 St

Erfüllungsort:
38104 Braunschweig

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
65.14

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen stehen digital über die Deutsche eVergabe zur Verfügung.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/jz4aprs
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Die ausschreibende Stelle hat für dieses Verfahren die Lizenzgebühren übernommen, so dass der Projekt-Safe kostenfrei geöffnet werden kann und sämtliche Funktionen zur Verfügung stehen.
Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server die aktuellste Version des TLS-Verschlüsselungsverfahrens. [https-Übertragung]
Angebotsfrist 05.08.2016 um 10:00:00 Uhr.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ggf. die Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:
Braunschweig - FB Hochbau- und Gebäudemanagement_alt
Ägidienmarkt 6
38100 Braunschweig

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:
Von: 10.10.2016

Bindefrist:
Die Bindefrist endet am 10.10.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
keine Angaben

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaften nach der Auftragsvergabe haben muss:
keine Angaben

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Regierungsvertretung Lüneburg
Postfach 20 60
21310 Lüneburg
Telefax 04131 152943
Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren ein.
Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB muss der Antrag auf Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein.
Sonstiges:
keine Angaben

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen