DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Schadstoffsanierung in Frankfurt am Main (ID:13473648)


DTAD-ID:
13473648
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Müllentsorgung, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Baustelleneinrichtung gemäß TRGS 519 bzw. 521 - Entsorgung von Speermüll ca. 10 t - Ausbau und Entsorgen von Baumaterialien ohne Schadstoffe: Blechpaneeldecken ca. 120 m2 Zementgebundene...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
07.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-60594: Schadstoffsanierung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Hochbauamt
Straße :Gerbermühlstr. 48
Stadt/Ort:60594 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 69-212-33212
Fax:+49 69-212-44512
E-Mail:Serhat.Gedik@stadt-frankfurt.de
digitale Adresse(URL):www.vergabe.stadt-frankfurt.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Schadstoffsanierung,
- Baustelleneinrichtung gemäß TRGS 519 bzw. 521
- Entsorgung von Speermüll ca. 10 t
- Ausbau und Entsorgen von Baumaterialien ohne Schadstoffe:
Blechpaneeldecken ca. 120 m2
Zementgebundene Dämmplatten ca. 650 m2
Dielenboden Dachgeschoss ca. 460 m2
PVC Belag ca. 800 m2
- Ausbau und Entsorgen von Baumaterialien mit Schadstoffen,
hauptsächlich KMF,
Asbest-Deckenplatten, KMF- belastet ca. 2.100 m2
PVC Bodenbelag, Asbestbelastet, inkl. Holzplatten als Unterbau ca.
1.800 m2
WC-Trennwände, Asbestbelastet ca. 95 m2
Urinalrinne, Asbestbelastet ca. 12 m2
Des Weiteren in geringem Umfang Entsogung von KMF Rohrisolierungen,
Holzwerkstoffe mit PCB Belastung, Leuchtstoffröhren mit Quecksilber,
PCB haltige
Kleinkondensatoren.

Erfüllungsort:
Ausführungsort: Franckeschule, Falkstraße 71, 60487 Frankfurt am
Main, NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 11/6959
Vergabenummer/Aktenzeichen: 65-2017-00551

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
- Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- ohne elektronische Signatur (Textform)
- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- mit qualifizierter elektronischer Signatur

Anforderung der Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Hochbauamt, 65.21.21
Straße :Gerbermühlstr. 48
Stadt/Ort:60594 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 69-212-46559
Fax:+49 69-212-47945
digitale Adresse(URL):www.vergabe.stadt-frankfurt.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter a)

Kosten der Vergabeunterlagen: 20,00 Euro
Zahlungsweise:nur Überweisung
Empfänger :Kassen- und Steueramt Frankfurt am Main
IBAN :DE16 5001 0060 0000 0026 09
BIC :PBNKDEFFXXX
bei Kreditinstitut :Postbank
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :65-2017-00551 Franckeschule -
Sanierung: Schadstoffsanierung Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Auf
der Vergabeplattform ist das Herunterladen von Vergabeunterlagen kostenlos
möglich, soweit es sich nicht um eine reine Bekanntmachung (Bek.) handelt.
Ort der Angebotsabgabe:
Offizielle Bezeichnung:Hochbauamt -Submissionsstelle-
Straße :Gerbermühlstr. 48
Stadt/Ort:60594 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL):www.vergabe.stadt-frankfurt.de

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: 07.12.2017 09:30 Uhr

Angebotseröffnung: 07.12.2017 09:30 Uhr
Ort: HochbauamtSubmissionsstelleGerbermühlstr. 4860594 Frankfurt am Main
Zimmer: EG Submissionstelle
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und deren
bevollmächtigte Vertreter

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Beginn : 05.02.2018
Ende : 30.03.2018

Bindefrist:
Zuschlags-und Bindefrist: 08.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: siehe Vergabeunterlagen

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen
e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als
vorläufigen
Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt
'Eigenerklärung zur
Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf
gesondertes Verlangen
die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der
Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(PräqualifikationsVerzeichnis) geführt
werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
"Eigenerklärung
zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in
die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: www.
vergäbe.stadt-frankfurt.de
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß
§ 6a Abs. 3 VOB/A zu machen: Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation
von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder
Eigenerklärungen gem.
Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung). Soweit zuständige Stellen
Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die
engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt
124 ist diesen
Ausschreibungsunterlagen beigelegt.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Sonstige Abgaben/Nachprüfstelle:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt,
Dezernat III 31.4 - VOB-Stelle, Wilhelminenstr. 1-3, 64283 Darmstadt

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen