DTAD

Vergebener Auftrag - Schallgeschwindigkeitsanalysegeräte in Frankfurt am Main (ID:6140998)

Auftragsdaten
Titel:
Schallgeschwindigkeitsanalysegeräte
DTAD-ID:
6140998
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung, Montage, Inbetriebnahme, Probebetrieb von 9 Stück – Los 3 (Auftraggeber DB Regio AG), mobilen Ultraschallprüfsystemen zur Prüfung von Radsatzwellen mit Längsbohrung an Schienenfahrzeugen. Die DB AG führt im Rahmen der Instandhaltung von Radsätzen in den Werken / Werkstätten zerstörungsfreie Prüfungen (Ultraschallprüfungen) an Radsatzwellen mit Längsbohrung von Schienenfahrzeugen durch. Ein Prüfsystem besteht hauptsächlich aus den nachfolgend aufgeführten Komponenten: — Untergestell zum Verfahren des Prüfsystems am stehenden Fahrzeug sowie zwischen verschiedenen Prüforten innerhalb des Werkes / Werkstatt, — Vorrichtung zur Positionierung des Prüfsystems an der zu prüfenden Radsatzwelle mit Längsbohrung, — Mechanik zum Positionieren des Prüfsystems in der zu prüfenden Radsatzwelle mit Längsbohrung, — mehrkanaliges Ultraschall-Prüfgerät, Ultraschallprüfköpfe und Prüfkopfhalterung, — Prüfprogramme und Auswertesoftware in Verbindung mit einem Auswertetool, welches für die Prüfaufgabe angepasst ist, eine Unterscheidung von Form und Fehlerechos ermöglicht und jederzeit durch den Auftraggeber auf andere Radsatzwellen-Bauarten angepasst werden kann, — geschlossenes Koppelmittelsystem (Öl) für den Betrieb der Prüfköpfe in Tauchtechnik (Ölvorlauf). Die Prüfung der Radsatzwellen mit Längsbohrung erfolgt von der inneren Bohrungsoberfläche. Je nach Radsatzwellentyp und Einsatzspektrum wird eine unterschiedliche Art und Anzahl an Prüfköpfen für den Nachweis von Quer-, Längs- und Volumenfehlern erforderlich. Die Prüfungen auf Quer- und Längsfehler erfolgen grundsätzlich in beide Einschallrichtungen. Je nach Einsatzspektrum ist das Prüfsystem für einen oder mehrere Bohrungsdurchmesser auszulegen. Die nachträgliche Erweiterung, z. B. auf andere Bohrungsdurchmesser oder Radsatzbauarten muss jederzeit möglich sein. Die maximale Länge der zu prüfenden Radsatzwellen mit Längsbohrung beträgt 2 450 mm. Die Taktzeit, welche mit dem Anschließen aller Verbindungen beginnt und mit dem Umsetzen der Prüfeinrichtung zum nächsten Radsatz endet, darf bei einer befundfreien Prüfung nicht mehr als 20 Minuten betragen. Mit den zu liefernden Prüfsystemen ist eine Nachweisempfindlichkeit von linearen Längs- und Querfehlern ab Tiefe = 1 mm und Länge = 5 mm an der äußeren Wellenoberfläche und von Volumenfehlern (2 mm Kreisscheibenreflektor) in einem Bereich von 20 mm unter der äußeren Wellenoberfläche zu gewährleisten. Die Wellenoberfläche bzw. die Randzone sind mit dieser Prüfempfindlichkeit lückenlos abzutasten. Der Prüfumfang richtet sich nach dem Einsatzspektrum. Die Weitergabe der Einstell- und Prüfdaten an einen übergeordneten Rechner bzw. eine Radsatzdatenbank muss möglich sein. Eine Fernwartung ist vorzusehen. Die Bedienung der Prüfeinrichtung erfolgt durch einen Prüfstandsbediener, der für das Prüfverfahren entsprechend qualifiziert ist (Stufe 1 nach EN 473 im Industriesektor Eisenbahn sowie die Zusatzausbildungen UT1 - M1 "Radsatzwelle mit Längsbohrung" und UT1 - M2 "Mechanisierte Prüfung").
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Automatische Zugangskontrolle
CPV-Codes:
Schallgeschwindigkeitsanalysegeräte , Steuerungs- und Kontrollsystem
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  146503-2011

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE - SEKTOREN

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
DB Regio AG, Stephensonstraße 1, 60326 Frankfurt vertreten durch die Deutsche Bahn AG, Vorstandressort Technik, Systemverbund Bahn und Dienstleistungen, Beschaffung Werkstatt- und Behandlungsanlagen (TEA 22) Caroline-Michaelis-Straße 5-11 Kontakt: Deutsche Bahn AG, Vorstandressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen, Beschaffung, Strategischer Einkauf Werkstatt- und Behandlungsanlagen (TEA 22) z. H. Sibylle Wegner 10115 Berlin DEUTSCHLAND Tel. +49 3029756871 E-Mail: Sibylle.Wegner@deutschebahn.com Fax +49 6926521757 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.db.de Adresse des Beschafferprofils einkaufsplattform.bahn.de
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Eisenbahndienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Lieferung, Montage, Inbetriebnahme, Probebetrieb von 9 Stück – Los 3 (Auftraggeber DB Regio AG), mobilen Ultraschallprüfsystemen zur Prüfung von Radsatzwellen mit Längsbohrung an Schienenfahrzeugen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Köln, Ulm, Hamburg, Magdeburg, Trier, Dresden, Braunschweig.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die DB AG führt im Rahmen der Instandhaltung von Radsätzen in den Werken / Werkstätten zerstörungsfreie Prüfungen (Ultraschallprüfungen) an Radsatzwellen mit Längsbohrung von Schienenfahrzeugen durch. Ein Prüfsystem besteht hauptsächlich aus den nachfolgend aufgeführten Komponenten: — Untergestell zum Verfahren des Prüfsystems am stehenden Fahrzeug sowie zwischen verschiedenen Prüforten innerhalb des Werkes / Werkstatt, — Vorrichtung zur Positionierung des Prüfsystems an der zu prüfenden Radsatzwelle mit Längsbohrung, — Mechanik zum Positionieren des Prüfsystems in der zu prüfenden Radsatzwelle mit Längsbohrung, — mehrkanaliges Ultraschall-Prüfgerät, Ultraschallprüfköpfe und Prüfkopfhalterung, — Prüfprogramme und Auswertesoftware in Verbindung mit einem Auswertetool, welches für die Prüfaufgabe angepasst ist, eine Unterscheidung von Form und Fehlerechos ermöglicht und jederzeit durch den Auftraggeber auf andere Radsatzwellen-Bauarten angepasst werden kann, — geschlossenes Koppelmittelsystem (Öl) für den Betrieb der Prüfköpfe in Tauchtechnik (Ölvorlauf). Die Prüfung der Radsatzwellen mit Längsbohrung erfolgt von der inneren Bohrungsoberfläche. Je nach Radsatzwellentyp und Einsatzspektrum wird eine unterschiedliche Art und Anzahl an Prüfköpfen für den Nachweis von Quer-, Längs- und Volumenfehlern erforderlich. Die Prüfungen auf Quer- und Längsfehler erfolgen grundsätzlich in beide Einschallrichtungen. Je nach Einsatzspektrum ist das Prüfsystem für einen oder mehrere Bohrungsdurchmesser auszulegen. Die nachträgliche Erweiterung, z. B. auf andere Bohrungsdurchmesser oder Radsatzbauarten muss jederzeit möglich sein. Die maximale Länge der zu prüfenden Radsatzwellen mit Längsbohrung beträgt 2 450 mm. Die Taktzeit, welche mit dem Anschließen aller Verbindungen beginnt und mit dem Umsetzen der Prüfeinrichtung zum nächsten Radsatz endet, darf bei einer befundfreien Prüfung nicht mehr als 20 Minuten betragen. Mit den zu liefernden Prüfsystemen ist eine Nachweisempfindlichkeit von linearen Längs- und Querfehlern ab Tiefe = 1 mm und Länge = 5 mm an der äußeren Wellenoberfläche und von Volumenfehlern (2 mm Kreisscheibenreflektor) in einem Bereich von 20 mm unter der äußeren Wellenoberfläche zu gewährleisten. Die Wellenoberfläche bzw. die Randzone sind mit dieser Prüfempfindlichkeit lückenlos abzutasten. Der Prüfumfang richtet sich nach dem Einsatzspektrum. Die Weitergabe der Einstell- und Prüfdaten an einen übergeordneten Rechner bzw. eine Radsatzdatenbank muss möglich sein. Eine Fernwartung ist vorzusehen. Die Bedienung der Prüfeinrichtung erfolgt durch einen Prüfstandsbediener, der für das Prüfverfahren entsprechend qualifiziert ist (Stufe 1 nach EN 473 im Industriesektor Eisenbahn sowie die Zusatzausbildungen UT1 - M1 "Radsatzwelle mit Längsbohrung" und UT1 - M2 "Mechanisierte Prüfung").
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38434220 - IA24, 42961000 - MA08 - DA14 - DA21 - CB18
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber
6KF_10003 (Los 3)
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 22-031526 vom 2.2.2010 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) AUFTRAGSVERGABE UND AUFTRAGSWERT
AUFTRAGS-NR.: 23149120, 23147823, 23146462 und 23149345 BEZEICHNUNG: HPS für Los 3.
V.1.1) Tag der Auftragsvergabe:
27.4.2011
V.1.2) Zahl der eingegangenen Angebote:
4
V.1.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Prüfung (IZFP) Campus E 3 1 66123 Saarbrücken DEUTSCHLAND Tel. +49 68193023860 ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
V.2.4) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags ohne MwSt.:
2 819 797,00 EUR (Los 3).
V.2.5) Ursprungsland der Ware oder der Dienstleistung:
Land: Deutschland.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 22894990 Fax +49 2289499400
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
4.5.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen