DTAD

Ausschreibung - Schlammbeseitigung in Montabaur (ID:6768417)

Auftragsdaten
Titel:
Schlammbeseitigung
DTAD-ID:
6768417
Region:
56410 Montabaur
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.12.2011
Frist Vergabeunterlagen:
27.01.2012
Frist Angebotsabgabe:
27.01.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm. Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und Verwertung des in den folgenden Kläranlagen anfallenden Klärschlammes an einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu vergeben: Kläranlage Montabaur. Kläranlage Elbertbachtal in Holler. Kläranlage Niedererbach. Kläranlage Nentershausen. Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus den oben genannten Kläranlagen.
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen
CPV-Codes:
Schlammbehandlung , Schlammbeseitigung , Schlammentsorgung , Schlammtransport
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  399685-2011

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Verbandsgemeindewerke Montabaur
K.-Adenauer-Platz 8
Zu Händen von: Herrn Klaeser
56410 Montabaur
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2602-126202
E-Mail: jklaeser@montabaur.de
Fax: +49 2602-126253
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.vg-montabaur.de
Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.subreport-elvis.de/E18668275
Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http://www.subreport-elvis.de/E18668275
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur 1 K.-Adenauer-Platz 56410 Montabaur DEUTSCHLAND Internet-Adresse: http://www.subreport-elvis.de/E18668275 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung Umwelt Sonstige: Abwasserbeseitigungspflichtiger
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 16: Abfall- und Abwasserbeseitigung, sanitäre und ähnliche Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Montabaur. NUTS-Code DEB1B
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 4 Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 12 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt: 375 000,00 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und Verwertung des in den folgenden Kläranlagen anfallenden Klärschlammes an einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu vergeben: Kläranlage Montabaur. Kläranlage Elbertbachtal in Holler. Kläranlage Niedererbach. Kläranlage Nentershausen. Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus den oben genannten Kläranlagen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90513600, 90513800, 90513700, 90513900
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Los 1: Entwässerung von 25 000 m³ Nassschlamm. Verwertung/Entsorgung von 1 500 to entwässertem Schlamm. Los 2: Verwertung/Entsorgung von 5 000m³ Nassschlamm. Los 3: Verwertung/Entsorgung von 650m³ Nassschlamm. Los 4: Verwertung/Entsorgung von 3 500m³ Nassschlamm. Geschätzter Wert ohne MwSt: 375 000,00 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2 Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.4.2012. Abschluss 31.3.2013

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm, Kläranlage

Montabaur

1) Kurze Beschreibung

Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und
Verwertung des in der folgenden Kläranlage anfallenden Klärschlammes an
einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu
vergeben:
Kläranlage Montabaur.
Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des
anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch
immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen
sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das
ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die
Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus der oben genannten Kläranlage.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90513600, 90513800, 90513700, 90513900

3) Menge oder Umfang

Entwässerung von 25 000m³ Nassschlamm.
Verwertung/Entsorgung von 1 500 to entwässertem Schlamm.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 232 250,00 EUR

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm, Kläranlage

Elbertbachtal

1) Kurze Beschreibung

Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und
Verwertung des in der folgenden Kläranlage anfallenden Klärschlammes an
einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu
vergeben:
Kläranlage Elbertbachtal in Holler.
Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des
anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch
immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen
sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das
ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die
Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus der oben genannten Kläranlage.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90513600, 90513800, 90513700, 90513900

3) Menge oder Umfang

Verwertung/Entsorgung von 5 000m³ Nassschlamm.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 77 500,00 EUR

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm, Kläranlage

Niedererbach

1) Kurze Beschreibung

Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und
Verwertung des in der folgenden Kläranlage anfallenden Klärschlammes an
einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu
vergeben:
Kläranlage Niedererbach.
Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des
anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch
immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen
sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das
ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die
Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus der oben genannten Kläranlage.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90513600, 90513800, 90513700, 90513900

3) Menge oder Umfang

Verwertung/Entsorgung von 650m³ Nassschlamm.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 10 075,00 EUR

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm, Kläranlage

Nentershausen

1) Kurze Beschreibung

Die Verbandsgemeindewerke Montabaur beabsichtigen die Abfuhr und
Verwertung des in der folgenden Kläranlage anfallenden Klärschlammes an
einen erfahrenen und qualifizierten Unternehmer für das Jahr 2012 zu
vergeben:
Kläranlage Nentershausen.
Generelle Zielsetzung der Vergabe ist es, die Abfuhr und Verwertung des
anfallenden Klärschlammes, gleichmäßig über das Jahr zu verteilen, jedoch
immer unter der Vorgabe die Schlammlagerkapazität auf den Kläranlagen
sicher zu stellen. Die Abfuhr und Entsorgung des Klärschlammes muss das
ganze Jahr gewährleistet sein. Die Leistungen umfassen die
Nassschlammverwertung des Klärschlammes aus der oben genannten Kläranlage.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90513600, 90513800, 90513700, 90513900

3) Menge oder Umfang

Verwertung/Entsorgung von 3 500m³ Nassschlamm.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 54 250,00 EUR
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: VOL B.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Bescheinigungen der zuständigen Stellen des Mitgliedstaates, aus denen hervorgeht, dass der Unternehmer seine Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialbeiträge, Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem er ansässig ist, erfüllt hat. Eigenerklärung zur Eignung (siehe Vergabeunterlagen).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben nach §7EG Abs. 2 Nr. b und d VOL/A. Eigenerklärung zur Eignung (siehe Vergabeunterlagen).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 3 Referenzen über ähnliche Aufträge (Verwertung/Entsorgung von kommunalem Klärschlamm) aus den vergangenen 3 Jahren (zwischen2009 und 2011) Eigenerklärung zur Eignung (siehe Vergabeunterlagen). Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Die Referenzen müssen ein Auftragsvolumen (bei Angeboten zu den entsprechenden Losen von je mindestens. — 200 000 EUR (Los 1), — 80 000 EUR (Los 2), — 15 000 EUR (Los 3), — 60 000 EUR (Los 4). Vorweisen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Klae-12-01-27-1000
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
27.1.2012 - 09:59 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
27.1.2012 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 15.3.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27.1.2012 - 10:00 Ort: VGV Montabaur, Konrad-Adenauer-Platz 8, Zimmer 216. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Vergabeunterlagen sind ausschließlich elektronisch zu beziehen (unter www.subreport-elvis.de/E18668275).
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftsstraße 9 55022 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Telefon: +49 613116-2234 Internet-Adresse: http://www.mwvlw.rlp.de Fax: +49 613116-2113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17.12.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen