DTAD

Ausschreibung - Schlammbeseitigung in Dreieich (ID:4209503)

Auftragsdaten
Titel:
Schlammbeseitigung
DTAD-ID:
4209503
Region:
63303 Dreieich
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.08.2009
Frist Vergabeunterlagen:
05.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abnahme und Verwertung von rd. 3 200 Mg/a Klärschlamm sowie von rd. 190 Mg/a Rechengut und rd. 70 Mg/a Sandfanggut des Kl?rwerks Hengstbachtal, 63303 Dreieich (Mg/a = Megagramm pro Jahr). Die Leistung wird auf die Dauer von 3 Jahren vergeben. Im gegenseitigen Einvernehmen sind 2 Vertragsverl?ngerungen von jeweils einem Jahr möglich.
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen
CPV-Codes:
Schlammbeseitigung , Schlammentsorgung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  223482-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Dreieich ? Zentrale Vergabestelle, Hauptstraße 45, z. Hd. von Janet Schuster, D-63303 Dreieich. Tel. +49 6103601-185. E-Mail: janet.schuster@dreieich.de. Fax +49 6103601-8185. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.dreieich.de. Adresse des Beschafferprofils: www.dreieich.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Kläranlage Hengstbachtal ? Verwertung von Klärschlamm, Rechen- und Sandfanggut.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: Kläranlage Hengstbachtal, 63303 Dreieich. NUTS-Code: DE71C.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Abnahme und Verwertung von rd. 3 200 Mg/a Klärschlamm sowie von rd. 190 Mg/a Rechengut und rd. 70 Mg/a Sandfanggut des Kl?rwerks Hengstbachtal, 63303 Dreieich (Mg/a = Megagramm pro Jahr). Die Leistung wird auf die Dauer von 3 Jahren vergeben. Im gegenseitigen Einvernehmen sind 2 Vertragsverl?ngerungen von jeweils einem Jahr möglich.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
90513600, 90513900.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Abnahme und Verwertung von rd. 3 200 Mg/a Klärschlamm sowie von rd. 190 Mg/a Rechengut und rd. 70 Mg/a Sandfanggut des Kl?rwerks Hengstbachtal, 63303 Dreieich (Mg/a = Megagramm pro Jahr). Die Leistung wird auf die Dauer von 3 Jahren vergeben. Im gegenseitigen Einvernehmen sind 2 Vertragsverl?ngerungen von jeweils einem Jahr möglich.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2010. Ende: 31.12.2012. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertrags- und Gewährleistungsbürgschaft (EFB-Schich 1) in Höhe von 5 %.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Es muss die Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb für die Tätigkeiten ?Einsammeln?, ?Bef?rdern?, ?Lagern?, ?Behandeln? und ?Verwerten? vorgelegt werden. Für die thermische Verwertung des Kl?rschlamms sind dem Angebot projektbezogene Annahmeerkl?rungen von mindestens 2 Anlagen zur thermischen Verwertung vorzulegen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 40 %. 2. Qualität. Gewichtung: 30 %. 3. Reaktionszeit. Gewichtung: 30 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
FB3-303-09-04.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 5.10.2009 - 11:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 18,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Verdingungsunterlagen können durch einen Verrechnungsscheck angefordert oder abgeholt werden. Der Verrechnungsscheck ist der Anforderung beizufügen bzw. bei der Abholung vorzulegen. Eine Barzahlung bzw. Überweisung ist nicht möglich. Die Rückerstattung der Kosten bei Nichtteilnahme am Wettbewerb ist ausgeschlossen. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.10.2009 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 18.12.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Nachr. HAD-Ref.: 2370/25. Nachr. V-Nr/AKZ: FB3-303-09-04.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen