DTAD

Ausschreibung - Schlammentsorgung in Gießen (ID:3028490)

Auftragsdaten
Titel:
Schlammentsorgung
DTAD-ID:
3028490
Region:
35396 Gießen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
20.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
28.10.2008
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Organisation und Durchführung Klärschlammverwertung und -entsorgung aus kommunalen Kl?ranlagen im Landkreis Marburg-Biedenkopf (Hessen/Deutschland).
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen
CPV-Codes:
Schlammentsorgung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  231506-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Teichweg 24, z. Hd. von Herr Bothe, D-35396 Gießen. Tel. (49) 64 19 50 60. E-Mail: tbothe@zmw.de. Fax (49) 64 19 50 63 73. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.zmw.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Klärschlammverwertung und -entsorgung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: D-35396 Gießen. NUTS-Code: DE721.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Organisation und Durchführung Klärschlammverwertung und -entsorgung aus kommunalen Kl?ranlagen im Landkreis Marburg-Biedenkopf (Hessen/Deutschland).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90122340.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesamtmenge des zu verwertenden Klärschlamm im Zeitraum vom 1.1.2009 bis zum 31.12.2011 a) als Na?schlamm ca. 20 000 m? und b) als entwässerter Klärschlamm ca. 44 000 to.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 00x BEZEICHNUNG: Klärschlammverwertung und -entsorgung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Die Leistungsbeschreibung umfasst die Klärschlammverwertung für 4 Abwasserverb?nde und ist aufgeteilt in je 3 Lose für jeden Abwasserverband, d.h. Anzahl der Lose = 12. Die Aufteilung der Leistung erfolgt je Abwasserverband in a) landwirtschaftliche Verwertung; b) Einsatz in der Rekultivierung und c) Entsorgung in der Verbrennung. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90122340. 3) MENGE ODER UMFANG: Die Gesamtmenge des zu verwertenden Kl?rschlamms aus allen 12 Losen für den Zeitraum vom 1.1.2009 bis zum 31.12.2011 betr?gt a) für Na?schlamm ca. 20 000 m? und b) für den entw?ssereten Klärschlamm ca. 43 000 to. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Ausf?hrungsb?rgschaft in Höhe von 5 % vom brutto Auftragswert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungen entsprechend VOL/B.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Referenzliste der letzten 3 Jahre; b) Aufgliederung von Eigenleistung und Subunternehmeranteil für die angebotene Leistung; c) Unbedenklichkeitsbescheinigung für Sozialversicherungsbeiträge und vom Finanzamt; d) Bestätigung vom Amtsgericht, dass keine Liquidationsverfahren anhängig sind.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Liste der Mitarbeiter; b) Geräteliste.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 70 %. 2. Referenzen. Gewichtung: 10 %. 3. Funktionalität. Gewichtung: 10 %. 4. Qualität der Ausführung. Gewichtung: 10 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
20.10.2008 - 14:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 50 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Einzuzahlen auf das Konto vom Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Sparkasse Marburg-Biedenkopf, BLZ 533 500 00, Konto-Nr. 250 03. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 28.10.2008 - 14:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 15.12.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 28.10.2008 - 14:00. Ort: Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, D-35396 Gießen. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und deren Stellvertreter. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2011. Anhang B Los-Nr.: 00X Bezeichnung: Klärschlammverwertung und -entsorgung. 4) Abweichung von der Vertragslaufzeit oder dem Beginn bzw. Ende des Auftrags: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2011.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
VOB / VOL - Stelle beim Regierungspräsidium Gießen, Landgraf-Philipp-Platz 1-7, D-35390 Gießen. Tel. (49) 641 30 30. URL: www.rp-giessen.de. Fax (49) 64 13 03 21

97.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.8.2008.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen