DTAD

Ausschreibung - Schlammentsorgung in Wetzlar (ID:5436023)

Auftragsdaten
Titel:
Schlammentsorgung
DTAD-ID:
5436023
Region:
35578 Wetzlar
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.09.2010
Frist Vergabeunterlagen:
20.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
21.10.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kläranlage Wetzlar-Steindorf – Klärschlammentsorgung 2011–2012. Übernahme, Transport und bedarfsgerechte (thermische bzw. bodenbezogene) Verwertung des auf der Verbandskläranlage Wetzlar-Steindorf anfallenden entwässerten Klärschlamms in Abhängigkeit der Konzentration an perfluorierten Tensiden (PFT). Aufgrund erhöhter PFT-Konzentrationen im Klärschlamm ist derzeit eine thermische Verwertung vorzunehmen.
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen
CPV-Codes:
Schlammentsorgung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  266021-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Abwasserverband Wetzlar Ernst-Leitz-Str. 30 Kontakt: Tiefbauamt 35578 Wetzlar DEUTSCHLAND Tel. +49 644199-6601 E-Mail: tiefbauamt@wetzlar.de Fax +49 644199-6604 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.wetzlar.de Weitere Auskünfte erteilen: Abwasserverband Wetzlar Ernst-Leitz-Str. 30 z. H. Herrn Steppich 35578 Wetzlar DEUTSCHLAND Tel. +49 6441996650 E-Mail: martin.steppich@wetzlar.de Fax +49 6441996604 Internet: http://www.wetzlar.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Staatsanzeiger für das Land Hessen, Verlag Chmielorz GmbH Ostring 13 z. H. Fr. Puchta 65205 Wiesbaden-Nordenstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 61227709137 E-Mail: auftragsannahme@staatsanzeiger-hessen.de Fax +49 61171184021 Internet: http://www.staatsanzeiger-hessen.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Abwasserverband Wetzlar Ernst-Leitz-Straße 30 Kontakt: Büro des Baudezernates, Zimmer 239 35578 Wetzlar DEUTSCHLAND Tel. +49 644199-0 Internet: http://www.wetzlar.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Kläranlage Wetzlar-Steindorf – Klärschlammentsorgung 2011–2012.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 16 Hauptort der Dienstleistung 35578 Wetzlar. NUTS-Code DE722
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Übernahme, Transport und bedarfsgerechte (thermische bzw. bodenbezogene) Verwertung des auf der Verbandskläranlage Wetzlar-Steindorf anfallenden entwässerten Klärschlamms in Abhängigkeit der Konzentration an perfluorierten Tensiden (PFT). Aufgrund erhöhter PFT-Konzentrationen im Klärschlamm ist derzeit eine thermische Verwertung vorzunehmen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90513900
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Klärschlamm-Gesamtmenge (entwässerter Klärschlamm) im Vertragszeitraum 1/2011–12/2012 (24 Monate) ca. 11 000 Tonnen (Jahresmenge ca. 5 500 Tonnen). ohne MwSt. 750 000 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.1.2011. Ende: 31.12.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Als Sicherheit für die Vertragserfüllung hat der AN eine Bürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu stellen. Näheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Siehe Vergabeunterlagen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Unterlagen nach § 7a Nr. 3 VOL/A Abs. 1 b) und Abs. 1 d), — Zertifikat zum Entsorgungsfachbetrieb, — Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Unterlagen nach § 7a Nr. 3 VOL/A Abs. 2 a), b) und g), — Verbindliche projekt- und mengenbezogene Annahmeerklärungen von mindestens einer Anlagen zur thermischen Verwertung des Klärschlamms und von mindestens einer Anlage zur bodenbezogenen Verwertung des Klärschlamms, — Genehmigungsnachweise für die vorgesehenen Verwertungsanlagen / Nachweis über die genehmigungsrechtliche Zulässigkeit des Verwertungsweges. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 100 %
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
38/2010
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 148-228846 vom 3.8.2010
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
20.10.2010 - 15:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 19,28 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können nach Erteilung einer Lastschrifteinzugsermächtigung oder per Scheck für 19,28 EUR unter Angabe der Vergabenummer beim Staatsanzeiger für das Land Hessen unter der angegebenen Adresse (I.1) angefordert werden. Zusätzlich stehen die Unterlagen nach Abschluss einer kostenpflichtigen Zusatzvereinbarung unter www.vergabe24.de zur Ansicht und zum Download zum reduzierten Preis zur Verfügung. Das Entgelt wird nicht erstattet.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
21.10.2010 - 00:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 30.11.2010 ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 507/395. Nachr. V-Nr./AKZ: 38/2010.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151-125816 (normale Dienstzeiten) / 6151-126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
3.9.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen