DTAD

Ausschreibung - Schneeräumung in Verden (ID:10961683)

Übersicht
DTAD-ID:
10961683
Region:
27283 Verden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Schneeräumung, Winterdienst
CPV-Codes:
Schneeräumung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Streuen und Räumen der Bundesautobahn 27 bei Straßenglätte oder Schneefall. Einsatzbereitschaft vom 1.10. des Jahres bis zum 1.4. des Folgejahres jeweils in der Winterperiode. Einsatzzeit in der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
18.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden
Bürgermeister-Münchmeyer-Str. 10
27283 Verden
Kontaktstelle: Siehe oben
Stefan Olrogge
Telefon: +49 423192390
Fax: +49 4231923955100
E-Mail: poststelle@nlstbv-ver.niedersachsen.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr – Geschäftsbereich Verden
Bürgermeister-Münchmeyer-Straße 10-12
27283 Verden
Kontaktstelle: NLStBV – GB Verden
Hrn. S. Olrogge
Telefon: +49 42319239221
Fax: +49 42319239223
E-Mail: stefan.olrogge@nlstbv.niedersachsen.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr – Geschäftsbereich Verden
Bürgermeister-Münchmeyer-Straße 10-12
27283 Verden
Kontaktstelle: NLStBV – GB Verden
Hrn. S. Olrogge
Telefon: +49 42319239221
Fax: +49 42319239223
E-Mail: poststelle@nlstbv-ver.niedersachsen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Winterstreu- und Räumdienst auf der A 27.
Streuen und Räumen der Bundesautobahn 27 bei Straßenglätte oder Schneefall. Einsatzbereitschaft vom 1.10. des Jahres bis zum 1.4. des Folgejahres jeweils in der Winterperiode. Einsatzzeit in der genannten Winterperiode von:
— Montag von 0:00 bis 6:00 Uhr und 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages;
— Dienstag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages;
— Mittwoch von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages;
— Donnerstag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages;
— Freitag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages;
— und an Samstag, Sonntag und Feiertagen von 0:00 bis 24:00 Uhr
Streu- und Räumdienst auf der Bundesautobahn 27 auf einer Gesamtstrecke von ca. 72 km, inkl. der Parkplätze und Anschlussstellen, Gesamt ca. 850 000 m².

CPV-Codes: 90620000

Erfüllungsort:
Landkreis Verden, Landkreis Heidekreis.
Nuts-Code: DE93B
Nuts-Code: DE938

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
247872-2015

Aktenzeichen:
L-3-4-4112/31411 A 27 Winter 15-19 P.: 944325/A.:169004

Vergabeunterlagen:
Preis: 42 EUR
Die Verdingungsunterlagen werden gegen Überweisung an Vergabestelle: NLStBV;
Bank: Norddeutsche Landesbank;
IBAN: DE 82 2505 0000 0106 0225 28;
SWIFT-BIC: NOLA DE 2H XXX
abgegeben.
Die Überweisung ist mit dem Vermerk „Kassenzeichen: 8434000856084 A 27 Winter – P.:944325/A.:169004“ zu versehen. Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt. Überweisung – kein Scheck.
Auf dem Angebotsschreiben ist: Der Submissionstermin, der Hinweis, dass es sich um ein Angebot handelt, sowie die Maßnahmenbezeichnung, erkenntlich zu vermerken.
Die Vergabeunterlagen stehen auch ab 10.7.2015 bis zum 17.8.2015 kostenlos zum Download auf der Internetseite http://vergabe.niedersachsen.de bereit. Suchbegriff: 4112-Ver. Bitte beachten: Angebote sind weiterhin als Papierfassung abzugeben. Elektronisch übermittelte Angebote werden nicht zur Wertung zugelassen.
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:
Beginn: 1.10.2015,
Ende: 1.4.2019.

Auftragswert:
Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 350 000 EUR350 000 EUR bis 450 000 EUR450 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
18.08.2015 - 10:00 Uhr

Angebotsfrist:
18.08.2015 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
16.09.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
18.08.2015 - 10:00

Ort
S. I.1.).

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme.

Zahlung:
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOL/B und ZVB/(VOL)-StB. Die Rechnungen werden direkt an die Autobahnmeisterei Fallingbostel gestellt. Die Rechnungslegung erfolgt nach mindestens 5 Einsätzen oder dem Saisonende (1.4. des Jahres).

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Angaben,
— ob über das Vermögen des Unternehmens ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;
— ob sich das Unternehmen in der Liquidation befindet;
— dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;
— dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (soweit landesspezifisch erforderlich) ordnungsgemäß erfüllt wurde;
— dass im Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf die Eignung des Unternehmens abgegeben wurden;
— Nachweise entsprechend Eigenklärung zur Eignung nach HVA L-StB.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre;
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des/der Träger der gesetzlichen Krankenversicherung;
— Urkalkulation im verschlossenen Umschlag;
— Ergänzung des Verzeichnisses der Leistungen der anderen Unternehmer um die Namen der anderen Unternehmer;
— Verpflichtungserklärungen für Leistungen der anderen Unternehmer;
— Angabe von 3 vergleichbaren Leistungen in den vergangenen drei Jahren mit Angabe des Leistungsgegenstandes, des Abrechnungswertes, der Leistungszeit und des Auftraggebers sowie diesbezügliche Erklärungen des jeweiligen Auftraggebers einschließlich Bestätigung über die mindestens im Wesentlichen vertragsgemäße Leistungserbringung (Referenz).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Die abgerufenen Leistungen sind für den Zeitraum: Montag von 0:00 bis 6:00 Uhr und 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages, Dienstag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages, Mittwoch von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages, Donnerstag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages. Freitag von 15:30 bis 6:00 Uhr des Folgetages, und an Samstag, Sonntag und Feiertagen von 0:00 bis 24:00 Uhr auszuführen. Die Ausführung vor Ort ist spätestens innerhalb von 60 Minuten nach Beauftragung zu beginnen. Die Ausführung setzt eine ganztägige Rufbereitschaft voraus, auch am Wochenende und zur Nachtzeit.

Technische Leistungsfähigkeit
— Nachweis Betriebshaftpflichtversicherung unbegrenzt Schadenssumme im Einzelfall;
— Nachweis zur Erreichbarkeit der Betriebsstätte Anschlussstelle Walsrode West innerhalb 1 Stunde;
— Nachweis über die Fahrzeug-/Geräteausstattung;
— Nachweis der Funktionssicherheit und Einhaltung der Streuparameter der benutzen Geräte nach DIN EN 13021, DIN EN 15583-1 und DIN EN 15597-1/2.
Nachweis der Eignung über die zu Verwendung geplante Sole.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Die Leistung ist nach den Anforderung des Merkblattes „Merkblatt für den Winterdienst auf Straßen, 2010“ auszuführen. Die Geräteausstattung muss der:
DIN EN 15583-1/2 Winterdienstausrüstung – Schneepflüge – Teil 1 und 2,
DIN EN 15597-1/2 Winterdienstausrüstung – Streumaschinen – Teil 1 und 2,
DIN EN 13021:2003 + A1:2008 Maschinen für den Winterdienst; Sicherheitsanforderungen, entsprechen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
27.06.2015
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen