DTAD

Ausschreibung - Schreinerarbeiten Innentüren in München (ID:10500220)

Auftragsdaten
Titel:
Schreinerarbeiten Innentüren
DTAD-ID:
10500220
Region:
80333 München
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
19.03.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Schreinerarbeiten Innentüren Die Baumaßnahme umfasst die Erweiterung und Sanierung der Bibliotheksräume des Gebäudeteils 2 der Liegenschaft Luisenstraße 37, hier die geologischen Institute der...
Kategorien:
Tischler-, Zimmererarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name Staatliches Bauamt München 2

Straße Ludwigstraße 18

PLZ, Ort 80539 München

Telefon +49 89/21811-0 Fax +49 89/21811-5099

E-Mail vergabestelle@stbam2.bayern.de

b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer 15A0144

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen entsprechen dem Signaturgesetz, der Signaturver-

ordnung und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des BSI.

Vergabeunterlagen werden nur elektronisch auf www.vergabe.bayern.de zur Verfügung gestellt.

Es werden elektronische Angebote mit fortgeschrittener oder qualifizierter Signatur akzeptiert.

d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung

80333 Luisenstr. 37, München

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

Schreinerarbeiten Innentüren

Die Baumaßnahme umfasst die Erweiterung und Sanierung der Bibliotheksräume des Gebäudeteils 2 der

Liegenschaft Luisenstraße 37, hier die geologischen Institute der Ludwig-Maximilians-Universität. Das

Gebäude liegt in 80333 München (Maxvorstadt).

Die Umbau und Sanierungsmaßnahme erstreckt sich vom EG bis ins 5.OG und beinhaltet umfangreiche

Abbrucharbeiten innerhalb der betroffenen Räume. Die aktuelle Nutzung ist in Büro-, Sammlungs-,

Labor-, Magazin,- Mess-, Bibliotheks-und Übungsräume unterteilt.

Die Raum- und Tragwerksstrukturen werden dabei im Wesentlichen beibehalten. Änderungen der

räumlichen Struktur finden durch den Abbruch von Trennwänden statt. Zwischen dem DG und dem

darunterliegendem 4.OG werden über eine neu geplante Treppe die räumlichen Strukturen der beiden

Geschosse an die Nutzungsanforderungen angepasst. Durch umfangreiche Maßnahmen in der Decke

(Brandschutzdecke und technische Einbauten), neue Bodenbeläge und der neuen Beleuchtung werden

die Anforderungen an moderne Institutsräume Rechnung getragen.

Aufgrund der geänderten räumlichen Strukturen werden die Brandabschnitte und Fluchtwege angepasst

und Türen neugeplant oder ausgetauscht.

Die einzelnen Gebäudeteile sind vorwiegend in Mischbauweise errichtet, in den Fassadenbereichen

finden sich in weiten Teilen Mauerwerk und Beton wieder.

Die Baumaßnahme erfolgt während des laufenden musealen und universitären Betriebes mit

Verwaltungs-, Labor-, und Hörsaalbetrieb im gesamten Gebäude. Für die Sicherheit der Besucher,

Mitarbeiter und Studenten der LMU ist vom AN zu jeder Zeit Sorge zu tragen.

Die Räume werden nach Baufortschritt der entsprechenden Gewerke sukzessive abgewickelt.

Massen / Mengen für Ankündigung:

Werkstatt und Montageplanung 1,00 psch

Bestandsdokumentation 1,00 psch

Typ 01; 2-flügelig T30 RS 4,00 St

Typ 01.1; 2-flügelig T30 RS 1,00 St

Typ 03; 1-flügelig 2,00 St

Typ 03.1; 1-flügelig T30 RS 1,00 St

Typ 04; 1-flügelig 11,00 St

Typ 04.1; 1-flügelig T30 RS 1,00 St

Typ 05, Festverglasung 4,00 St

Typ 06; 1-flügelig ohne LA 1,00 St

Türblatt neu in Bestandszarge; 1-flügelig 11,00 St

Türblatt neu in Bestandszarge; 2-flügelig 2,00 St

g) entfällt

h) Aufteilung in Lose

nein

i) Ausführungsfristen

Beginn der Ausführung: 13.04.2015

Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 26.06.2015

j) Nebenangebote

nicht zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der Vergabeplattform

www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

Vergabestelle siehe

a) oder in elektronischer Form über www.vergabe.bayern.de

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q) Angebotseröffnung am 19.03.2015 um 11:15 Uhr

Ort Staatliches Bauamt München 2

Ludwigstraße 18

80539 München

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und deren Bevollmächtigte

r) entfällt

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zah- Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.

lungsbedingungen und/oder Hinweise

auf die maßgeblichen Vorschriften, in

denen sie enthalten sind

t) Rechtsform der/ Anforderung an Bie- gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

tergemeinschaften

u) Nachweis der Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des

Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von

Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausge-

füllte Formblatt 124 ,,Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind

auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen

präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifi-

kation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)

auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ,,Eigenerklärung zur Eignung" genannten Beschei-

nigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst

sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich unter

http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formbla

tt_124_eigenerklaerung_20130508.pdf und liegt den Vergabeunterlagen bei

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr.

3 VOB/A zu machen:

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist 16.04.2015

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

Regierung von Oberbayern, Maximilianstr. 39, 80535 München

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen