DTAD

Ausschreibung - Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen (Mittelstreifen) in Oldenburg (ID:11639598)

Übersicht
DTAD-ID:
11639598
Region:
26122 Oldenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 9.000,00m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen (Mittelstreifen) ca. 3.000,00m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen (Fahrbahnrand) ca. 16.000,00m Schutzeinrichtungen herstellen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
16.03.2016
Frist Angebotsabgabe:
16.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg
Telefon: 0441/2181-0 Fax: 0441/2181-222 E-Mail:
poststelle-ol@nlstbv.niedersachsen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
ca. 9.000,00m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen (Mittelstreifen)
ca. 3.000,00m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen (Fahrbahnrand)
ca. 16.000,00m Schutzeinrichtungen herstellen (Mittelstreifen)
ca. 5.000,00m Schutzeinrichtungen herstellen (Fahrbahnrand)
4 Anpralldämpfer herstellen
Streifenfundament herstellen (ca. 60m^3)

Erfüllungsort:
A1 bei Wildeshausen, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West
und Groß Ippener, beide
Richtungsfahrbahnen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der
Stelle, bei der die
Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen
werden können:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg
Telefon: 0441/2181-0 Fax: 0441/2181-222 E-Mail:
poststelle-ol@nlstbv.niedersachsen.de

Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der
für die Unterlagen zu
entrichten ist:
Vergabestelle: Niedersächsische Landesbehörde
Bank: Nord LB, Bankleitzahl: 25050000 BIC: NOLADE2H
Konto-Nr.: 1900153193 IBAN: DE42250500001900153193
Verwendungszweck: Kassenzeichen: 8543 001 345 990
Entgeld für Vergabeunterlagen in Papierform: 71,00EUR. Das Entgelt wird
nicht erstattet.
Die Vergabeunterlagen stehen ab dem 01.03.2016 bis 16.03.2016 auch
kostenlos zum Download auf der
Internetseite: https:/vergabe.niedersachsen.de/Suchbegriff:
4211/31153-A1-OL zur Verfügung. Bitte
beachten: ANGEBOTE MÜSSEN IN PAPIERFORM ABGEGEBEN WERDEN!!

Termine & Fristen
Unterlagen:
ab dem 01.03.2016 bis 16.03.2016

Angebotsfrist:
Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche
Personen bei der Eröffnung
der Angebote anwesend sein dürfen:
Eröffnungstermin am 16.03.2016 um 11:30 Uhr im Zimmer 205
Anschrift Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg
Telefon: 0441/2181-0 Fax: 0441/2181-222 E-Mail:
poststelle-ol@nlstbv.niedersachsen.de Bieter und ihre Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Baubeginn: 12 Werktage nach Zuschlag, spätestens 25.05.2016
Bauende: 21.11.2016

Bindefrist:
12.04.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:
Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme;
Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der
Abrechnungssumme.
Ab einer Auftragssumme von über 250.000,00EUR (netto) ist dem AG eine
Bürgschaft einzureichen.

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise
auf die maßgeblichen
Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB.

Geforderte Nachweise:
Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers
oder Bieters:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
auf Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu machen.
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle sind folgende Nachweise
vorzulegen:
vollständig ausgefülltes Nachunternehmerverzeichnis (Name, Adresse,
zust. Amtsgericht, HRB-Nummer).
die Urkalkulation einschl. der Mittellohnberechnung

Besondere Bedingungen:
Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem
Vertreter.

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter
zur Nachprüfung behaupteter
Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr -
Nachprüfstelle -
Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen