DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Schwimmdock in Koblenz (ID:3772839)

Auftragsdaten
Titel:
Schwimmdock
DTAD-ID:
3772839
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.04.2009
Frist Angebotsabgabe:
11.05.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Konstruktion, Fertigung und Lieferung eines Hebepontons mit folgenden Randbedingungen: ? Hebef?higkeit mindestens 3 300 t, ? Außenabmessungen Länge: ca. 120 m, ? Breite: max. 21 m, ? Höhe Innenboden max. 1 m, ? Gewicht ca. 1200 t, max. 1 500 t, ? Mechanische Bugklappe, ? Eignung zur Aufrahme eines Schleusentores (L= 60 m, B= 10 m, H= ca. 23 m, Gewicht max. 3300 t, Krafteinleitung über 6 Auflagerpunkte), ? 6 Sektionen sind bereits gebaut und zusammengefugt (350 t), 3 Sektionen sind einzeln gebaut (160 t) sowie 330 t Stahl auf Lager (Bleche und Profile) vorhanden. Die Verwendung des auf Lager vorhandenen Stahls ist vom Anbieter vorzusehen. Die Verwendung der o.g. Sektionen ist durch den Anbieter grundsätzlich vorzusehen. Darüber hinaus ist es dem Anbieter freigestellt, alternativ die Realisierung des Hebepontons ohne Berücksichtigung dieser Sektionen (ganz oder teilweise) anzubieten, wobei die Verwertung nicht genutzter Sektionen zu berücksichtigen ist.
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte
CPV-Codes:
Schwimmdock , Schwimmende Lagervorrichtungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  115340-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1, Kontakt BWB - PA See - S2.1, z. Hd. von Herrn Bleidt, D-56073 Koblenz. Tel. +49 261400-4012. E-Mail: bwbs2.1@bwb.org. Fax +49 261400-6483. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bwb.org. Weitere Auskünfte erteilen: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, PA See, S2.1, Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1, Kontakt PA See - S2.1, z. Hd. von Herrn Bleidt, D-56073 Koblenz. Tel. +49 261400-4012. E-Mail: bwbs2.l@bwb.org. Fax +49 261400-6483. URL: www.bwb.org. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, PA See, S2.1, Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1, Kontakt PA See - S2.1, z. Hd. von Herrn Bleidt, D-56073 Koblenz. Tel. +49 261400-4012. E-Mail: bwbs2.l@bwb.org. Fax +49 261400-6483. URL: www.bwb.org.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Verteidigung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Konstruktion, Fertigung und Lieferung eines Hebepontons Klasse 713/5.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Wilhelmshaven. NUTS-Code: DER.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Konstruktion, Fertigung und Lieferung eines Hebepontons mit folgenden Randbedingungen: ? Hebef?higkeit mindestens 3 300 t, ? Außenabmessungen Länge: ca. 120 m, ? Breite: max. 21 m, ? Höhe Innenboden max. 1 m, ? Gewicht ca. 1200 t, max. 1 500 t, ? Mechanische Bugklappe, ? Eignung zur Aufrahme eines Schleusentores (L= 60 m, B= 10 m, H= ca. 23 m, Gewicht max. 3300 t, Krafteinleitung über 6 Auflagerpunkte), ? 6 Sektionen sind bereits gebaut und zusammengefugt (350 t), 3 Sektionen sind einzeln gebaut (160 t) sowie 330 t Stahl auf Lager (Bleche und Profile) vorhanden. Die Verwendung des auf Lager vorhandenen Stahls ist vom Anbieter vorzusehen. Die Verwendung der o.g. Sektionen ist durch den Anbieter grundsätzlich vorzusehen. Darüber hinaus ist es dem Anbieter freigestellt, alternativ die Realisierung des Hebepontons ohne Berücksichtigung dieser Sektionen (ganz oder teilweise) anzubieten, wobei die Verwertung nicht genutzter Sektionen zu berücksichtigen ist.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
34955000, 34955100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1 Hebeponton.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 6 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Gemäß ? 17V0L/B.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Vereinbarung von: BBV-Schiffe, ZVB/BMVg, ABBV.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärung des Unternehmens, dass es sich nicht bzw. in einem geordneten Insolvenzverfahren befindet und keine Umstände vorliegen, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellen können.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Bankerkl?rung zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Geeigneter Nachweis über Erfahrung im Bau schwimmenden Geräts in der geforderten Gr??e durch Vorlage entsprechender Referenzen. Dieser Nachweis ist zwingend mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Soweit sie dem Auftraggeber bereits aktuell vorliegen oder in den letzten 3 Jahren Vertragsbeziehungen bestanden, genügt ein entsprechender Hinweis und die Angabe der Bearbeitungsnummer des Auftraggebers.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Besondere Dringlichkeit IB3-260500/37.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: Höchstzahl: Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: ? Eignung und Fachkunde, ? Leistungsfähigkeit, ? Zuverlässigkeit.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Az. 76 -30-11 Q/SR1C/9A058/6A652.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 11.5.2009 - 14:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung: Beginn: 15.9.2009; Ende: 15.3.2010.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
nein.

VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53313 Bonn. URL: www.bundeskartellamt.de.

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53313 Bonn. URL: www.bundeskartellamt.de.

VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
23.4.2009.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen