DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Sicherheitsdienstleistungen in Berlin (ID:13541995)

DTAD-ID:
13541995
Region:
10623 Berlin
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sicherheitsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Wach- und Empfangsdienst
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.11.2017
Frist Vergabeunterlagen:
18.01.2018
Frist Angebotsabgabe:
18.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-10623: Sicherheitsdienstleistungen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hauptauftraggeber (zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle)
Name: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Straße, Hausnr.: Fasanenstraße 87
Postleitzahl: 10623
Ort: Berlin
Telefon: +49 30 31811559
Telefax: +49 30 31811560
E-Mail: Verdingung@Bundesimmobilien.de
Internet-Adresse: http://www.bundesimmobilien.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung
Sicherheitsdienstleistungen:
Wach- und Empfangsdienst im Carl-Duisberg-Haus - EG, 1. und 2. OG sowie
Teilbereiche KG -, Lützowufer 6 - 9, 10785 Berlin:.

Pförtner- und Sicherheitsdienstleistung in einfacher Besetzung von
Montag bis Freitag in der Zeit von 06:30 bis 21:30 Uhr.
Revierkontrolle (Verschlusskontrolle Türen und Fenster) und visuelle
Kontrolle der Außenhaut für ca. 20 Minuten in der Arbeitszeit Montag bis
Freitag zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr. Zu bewachende
Grundstücksfläche: ca. 1.600 m².

Erfüllungsort:
Ort der Leistungserbringung
Lützowufer 6 - 9, 10785 Berlin.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Geschäftszeichen VOEK-138-17

Vergabeunterlagen:
Angaben zu Vergabeunterlagen

Vertraulichkeit
Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=177574
Zugriff auf die Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)

Termine & Fristen
Unterlagen:
Anforderungsfrist
18.01.2018 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
Form der Angebote
elektronisch
ohne elektronische Signatur (Textform)
mit fortgeschrittener elektronischer Signatur / fortgeschrittenem
elektronischen Siegel
mit qualifizierter elektronischer Signatur / qualifiziertem elektronischen
Siegel
nicht elektronisch
auf dem Postweg
Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)
Ablauf der Angebotsfrist
18.01.2018 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Bestimmungen über die Ausführungsfrist
16.07.2018 bis 15.07.2020 mit jährlicher Verlängerungsoption (max. 4 Jahre).

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist
20.02.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Wesentliche Zahlungsbedingungen
Siehe § 4 der besonderen Vertragsbedingungen bzw. § 17 VOL/B

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt. Zuschlagskriterium ist
die Wertungssumme lt. Anlage 5 der besonderen Vertragsbedingungen "Preisblatt"
(Wertungssumme Bruttowert in Euro).

Geforderte Nachweise:
Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bieters und des Nichtvorliegens
von Ausschlussgründen
Vordruck Bieterauskunft (Abfrage zur Fachkunde und Leistungsfähigkeit) mit
folgendem Inhalt:
• Angabe zum Unternehmen
Angaben zur Tariftreue
• Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation
• Angabe zu schweren Verfehlungen
• Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
• Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen
Unfallversicherung
• Eigenerklärung zur bestehenden Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung
• Angaben zu Umsätzen
• Angaben zu Unterauftragnehmerleistungen
• Eigenerklärung über die Leistungserbringung
• Zusätzliche Angaben zum Unternehmen
• Benennung von mindestens drei vergleichbaren Referenzen von mindestens zwei
verschiedenen Auftraggebern aus dem Zeitraum der letzten drei Jahre je zur
Sicherheitsdienstleistung.
Definition der Vergleichbarkeit: Wach- und Empfangsdienst.
Wenn durch die Referenzprüfung festgestellt wird, dass das Unternehmen eine
wesentliche Anforderung bei der Ausführung eines früheren Auftrags mangelhaft
erfüllt hat, z. B. dass
• es mehrfach zu angezeigten schriftlichen Beanstandungen wegen Schlechtleistung
kam
• die Leistung nicht zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt erbracht wurde
• nicht korrekt abgerechnet wurde
• es zu einer vorzeitigen Beendigung des Vertrags oder zu Schadensersatz oder einer
vergleichbaren Rechtsfolge kam,
wird das Angebot des Unternehmens vom weiteren Vergabeverfahren
ausgeschlossen
• Sofern Bieter- /Arbeitsgemeinschaft bieten: Bietergemeinschaftserklärung
(Vordruck)
Sofern Unterauftragnehmer gemeldet werden: Verpflichtungserklärung des
Unterauftragnehmers auf gesondertes Verlangen (Vordruck)
• Nachweis der Bewachungserlaubnis gem. § 34a Gewerbeordnung (GewO) in Kopie
• Eigenerklärung über interne Schulungen sowie über Beherrschung der deutschen
und englischen Sprache (Vordruck)
• Eigenerklärung über das Bestehen eines Qualitätssicherungs- bzw.
Managementsystems sowie die Beschreibung der Ausbildung hinsichtlich Erster
Hilfe und Brandschutz (Vordruck).

Besondere Bedingungen:
Rechtsform, die eine Bietergemeinschaft nach Zuschlagserteilung annehmen
muss
Die Bietergemeinschaft hat mit ihrem Angebot eine Erklärung aller Mitglieder in
Textform abzugeben, - in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall
erklärt ist, - in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des
Vertrags bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, - dass der bevollmächtigte
Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, -
dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Auf Verlangen der Vergabestelle ist
eine von allen Mitgliedern unterzeichnete bzw. fortgeschritten oder qualifiziert
signierte Erklärung abzugeben.

Sonstiges
Sonstige Angaben
Elektronische Angebote können über die e-Vergabe-Plattform des Bundes (www.
evergabe-online.de) bis zum Ende der Angebotsfrist in elektronischer Form
abgegeben werden; die Einreichung von Angeboten über Email ist nicht zugelassen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen