DTAD

Ausschreibung - Sicherheitsdienstleistungen in Nürnberg (ID:10427292)

Übersicht
DTAD-ID:
10427292
Region:
90478 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sicherheitsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eines Vertrages über Sicherheitsdienst sowie Schließ-/Kontrolldienstleistungen für die vom AG betreuten Dienststellen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
16.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch
den Vorstand, hier vertreten durch den Leiter des
Geschäftsbereiches Einkauf im BA-Service-Haus
Straße: Regensburger Str. 104
Ort: Nürnberg
PLZ: 90478
Telefon: +49 911-179-5401
E-Mail:
Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-8486

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sicherheitsdienstleistungen für die vom IS
Lüneburg-Uelzen betreuten Liegenschaften
Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss
eines Vertrages über Sicherheitsdienst sowie
Schließ-/Kontrolldienstleistungen für die vom IS
Lüneburg-Uelzen betreuten Dienststellen.
Art und Umfang der zu erbringenden Leistung
Sicherheitsdienst ist in der Leistungsbeschreibung
konkretisiert.
Das Vertragsverhältnis beginnt mit Zuschlag und
umfasst eine Vorlaufzeit sowie die sich daran
anschließende Leistungserbringung ab dem
01.06.2015 für die Dauer von 44 Monaten (Lose 1 - 5)
bzw.11 Monaten (Los 6). Für die Lose 1 - 5 endet der
Vertrag mit Ablauf des 31.01.2019. Der Vertrag für das
Los 6 endet mit Ablauf des 30.04.2016.
Betroffen hiervon sind derzeit folgende Objekte:
LOS 1 - JC Lüneburg-Uelzen, Gst. Uelzen, Lüneburger
Str. 72, 29525 Uelzen:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
LOS 2 - JC Stade, Wiesenstraße 10, 21680 Stade:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im
täglichen Schichtbetrieb verteilt über die geforderte
Einsatzzeit Mo-Fr sowie Schließ- und Kontrolldienst
(siehe Leistungsbeschreibung).
LOS 3 - JC Harburg, Bahnhofstr. 13, 21423 Winsen:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
JC Harburg, Poststr. 5, 21244 Buchholz:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
LOS 4 - JC Lüneburg, Volgershall 1, 21339 Lüneburg:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
LOS 5 - JC Buxtehude, Kottmeier Str. 1, 21614
Buxtehude:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
LOS 6 - AA Celle, Georg-Wilhelm-Str. 14, 29223 Celle:
Separatwachdienst - 1 Sicherheitskraft ggf. im täglichen
Schichtbetrieb verteilt über die geforderte Einsatzzeit
Mo-Fr (siehe Leistungsbeschreibung).
Der AN verpflichtet sich, für die Dienstleistung
Separatwachdienst ausschließlich Personal mit
erfolgreich abgeschlossener IHK-Sachkundeprüfung (§
34a Abs.1 Satz 5 GewO) einzusetzen.
CPV - Nr: 79710000

Erfüllungsort:
siehe Menge und Umfang

Lose:
ja. Die Leistung wird in 6 Losen vergeben.
Angebote können abgegeben werden: für ein oder
mehrere Lose

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
13-15-00013.

Vergabeunterlagen:
Die für die Angebotserstellung maßgeblichen
Vergabeunterlagen können ausschließlich über
die e-Vergabe-Plattform des Bundes mittels
der dort bereitgestellten Softwarekomponente
"Angebotsassistent (AnA)" angefordert /
heruntergeladen werden.
Schutzgebühr: Nein.

Termine & Fristen
Unterlagen:
16.03.2015

Angebotsfrist:
Angebotsfrist: 17.03.2015 14:00Uhr
Anschrift: Angebotsstelle ist die e-Vergabe-Plattform des Bundes
http://www.evergabe-online.de (e-Vergabe-Plattform).

Ausführungsfrist:
Beginn: 01.06.2015
Ende: 31.01.2019
Bemerkung zur Ausführungsfrist: Dieses
Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt!
Voraussetzung für die Teilnahme ist die
Verwendung einer elektronischen Signatur und
die Registrierung auf der e-Vergabe-Plattform
des Bundes (http://www.evergabe-online.de).
Die zugelassenen Signaturen finden Sie unter
http://evergabe-online.de/signaturen.
Die für die Angebotserstellung maßgeblichen
Vergabeunterlagen können ausschließlich
über die e-Vergabe-Plattform des
Bundes mittels der dort bereitgestellten
Softwarekomponente "Angebots-Assistent (AnA)"
angefordert/heruntergeladen werden. Sie erhalten
ausschließlich elektronische Vergabeunterlagen und
können Angebote nur elektronisch abgeben.
Bitte beachten Sie, dass die Frist zum Herunterladen
der Vergabeunterlagen am 17.03.2015, 00:00 Uhr,
endet. Ein Herunterladen/Anfordern ist daher nur bis
einschließlich 16.03.2015 möglich.

Bindefrist:
20.04.2015
Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass
ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Kautionen und Sicherheiten: keine.

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Mindestbedingungen(Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):
a) entfällt
b) Die im Rahmen dieses Vergabeverfahrens geforderte Vergleichbarkeit der Referenzen zu Los 1-5
(siehe Vordruck D.12 - Los 1 bis 5) bezieht sich auf folgende Kriterien:
- die Dienstleistungsart (Sicherheitsdienst mit dem in der Leistungsbeschreibung genannten
Schwerpunkt: Separatwachdienst und für das Los 2 zusätzlich Schließdienst)
- die Dauer des Leistungszeitraums (als vergleichbar gelten Leistungszeiträume von insgesamt
mindestens 3 Jahren, die innerhalb der vergangenen 5 Jahre liegen).
Die im Rahmen dieses Vergabeverfahrens geforderte Vergleichbarkeit der Referenzen zu Los 6
(siehe Vordruck D.12 - Los 6) bezieht sich auf folgende Kriterien:
- die Dienstleistungsart (Sicherheitsdienst mit dem in der Leistungsbeschreibung genannten
Schwerpunkt: Separatwachdienst)
- die Dauer des Leistungszeitraums (als vergleichbar gelten Leistungszeiträume von insgesamt
mindestens 9 Monaten, die innerhalb der vergangenen 3 Jahre liegen).
c) siehe nachstehend
Voraussetzung für die Teilnahme am Verfahren ist eine elektronische Signatur.
-"Angebotsschreiben" (D.0)
- Erklärung "Bietergemeinschaft" (D.1) - falls zutreffend
- Erklärung "Subunternehmen" (D.2) - falls zutreffend
- Erklärung "Bereitstellung von Ressourcen" (D.3) - falls zutreffend
- Eigenerklärung "Zuverlässigkeit/Gesetzestreue" (D.4)
- Eigenerklärung "Insolvenz bzw. Liquidation" (D.5)
- Eigenerklärung "Betriebs- bzw. Berufshaftpflicht" (D.6)
- Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz Los 1-5 (D.12)
- Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz Los 6 (D.12)
- Eigenerklärung "Gewerbeerlaubnis Sicherheitsdienstleistungen" (D.14)
Die Vordrucke D.0 und D.1 sind zwingend mit dem Angebot vorzulegen. Die Vordrucke D.2,
D.3, D.4, D.5, D.6, D.12 und D.14 sind möglichst mit dem Angebot, spätestens jedoch nach
Aufforderung, der Vergabestelle mit angemessener Fristsetzung vorzulegen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform, die die
Bietergemeinschaft bei der
Auftragserteilung annehmen muss:
gesamtschuldnerisch haftend.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Vergabekammer: Bundeskartellamt
Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
53123 Bonn
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von
Rechtsbehelfen:
Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu
stellen (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen